Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 10.02.2016

Wohncontainer für Flüchtlinge ins Gewerbegebiet

Die in Malterdingen geplanten Wohncontainer für Flüchtlinge werden im Gewerbegebiet aufgestellt. Diesen endgültigen Standort hat die Gemeindeverwaltung Malterdingen dem Landratsamt Emmendingen vorgeschlagen.  

Die Flüchtlingsunterkunft entsteht auf einem Teil des früheren Parkplatzgeländes der Firma Milacron an der Ecke Gewerbestraße/Riegeler Straße. Das Grundstück befindet sich im Besitz der Gemeinde Malterdingen.

An diesem Platz werden insgesamt 44 Wohncontainer-Module in zweigeschossiger Bauweise aufgestellt für rund 65 Flüchtlinge. Eine vergleichbar große Anlage steht bereits seit Sommer 2014 in Emmendingen in der Hochburger Straße am Kreisverkehr Richtung Windenreute und wird derzeit auch im Riegeler Gewerbegebiet errichtet.

Das Landratsamt Emmendingen dankt der Gemeinde Malterdingen für die Zustimmung zum Wohncontainerstandort im Gewerbegebiet. Der Landkreis ist auf die relativ kurzfristige Realisierung von Unterkünften für Flüchtlinge angewiesen, was sich mit Wohncontainern umsetzen lässt. So müssen im Februar im Landkreis wöchentlich rund 60 Flüchtlinge untergebracht werden.

Der jetzt festgelegte Standort im Malterdinger Gewerbegebiet hat sich als vorteilhaft erwiesen, weil er nahe beim Bahnhof liegt und zudem Einkaufsmöglichkeiten und andere Einrichtungen in der  Malterdinger Ortsmitte gut erreichbar sind.

Ausschlaggebend für den gewählten Standort war auch, dass er schnell verfügbar ist und mit dem Aufbau der Wohncontainer noch in diesem Monat begonnen werden kann.

Die Wohncontainer werden am 15. Februar 2016 geliefert und zunächst auf einem Gelände in Riegel zwischengelagert. In den nächsten beginnen in Malterdingen vorbereitende Arbeiten für den Unterbau der Containeranlage. Die Aufstellung der Container ist Ende Februar/Anfang März vorgesehen. Der Bezug durch Flüchtlinge erfolgt voraussichtlich nicht mehr vor Ostern.

Die Flüchtlingsunterkunft wird vom Landkreis Emmendingen betrieben und auch betreut. Darüber informieren das Landratsamt und die Gemeinde Malterdingen die Bevölkerung in einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 17. Februar 2016 um 19 Uhr in der Aula bei der Turn- und Festhalle. Dazu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen