Informationen zum Coronavirus

Zusammen gegen Corona. Wer sich schützt, schützt uns alle.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie, zuhause zu bleiben und Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden.

Zu Ihrem und unserem Schutz empfängt das Landratsamt Emmendingen derzeit ausschließlich Besucher mit Termin für unaufschiebbare Angelegenheiten. Für alle anderen Fälle nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf.
Die Kontaktdaten aller Mitarbeitenden finden Sie auf unserrer Website unter Ansprechpartner

Im "Haus am Festplatz" sind Termine bei der Kfz-Zulassungsstelle, der Führerscheinstelle und dem Straßenverkehrsamt nur nach telefonischer Vereinbarung möglich unter 07641 451 9500.

Alle Recyclinghöfe und Grünschnittplätze sind geschlossen.

Weitere Fragen rund um Corona?
Bürgerinformationsdienst unter 07641 451 2222 
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr, Samstag 9 bis 16 Uhr und Sonntag 9 bis 15 Uhr

Digitaler Ansprechpartner Chatbot Corey: Unter diesem Link können Sie 24 h dem Chatbot Corey Landkreis Emmendingen Ihre Fragen zum Thema Corona stellen.

https://corey.iteos.de/ci/landkreis-emmendingen

Wir informieren Sie hier auch über die aktuelle Corona-Lage im Landkreis Emmendingen.

Bleiben Sie gesund!

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 02.10.2017

7. Oktober 2017: Tag der offenen Tür im Kreiskrankenhaus Emmendingen

Mit Kind und Kegel „freiwillig“ ins Krankenhaus gehen und dabei sogar noch viel erleben – das können die Besucher am Samstag, 7. Oktober 2017 von 10 bis 17 Uhr beim „Tag der offenen Tür“ im Kreiskrankenhaus Emmendingen.

Mit einem Vortrags- und Aktionsprogramm feiert das Kreiskrankenhaus seinen 40. Geburtstag. Die Gäste erhalten Einblicke bei Führungen zum Beispiel im Kreißsaal, in der Radiologie mit dem neuen MRT-Gerät oder auch in der Intensivstation. Den ganzen Tag können ein Rettungsfahrzeug des DRK und ein Notarztwagen besichtigt werden. Um 11:30 Uhr und 14:30 Uhr wird „live“ mit einem Notfalleinsatz demonstriert, warum bei einem Schlaganfall jede Minute zählt.

Mitmachen ist an diesem Tag im ganzen Haus gefragt: So dürfen die Besucher mit einem Spezialanzug selbst testen, wie man sich im Alter bewegt oder unterm Schwarzlicht sehen, wie wichtig das richtige Desinfizieren der Hände ist.  Ganz schnell gehen die Tests zur Messung des Blutzuckers und des Cholesterinwertes.

Spannend sind sicherlich die Vorführungen zum Operieren durch das  „Schlüsselloch“, wie moderne Methoden mit kleinem Schnitt genannt werden. An einem Modell wird eine  Nierensteinzertrümmerung vorgestellt oder eine fiktive „Reise durch den Dünndarm“ erläutert.

Viele anschauliche Informationen gibt’s rund um unsere Knochen – von der Wirbelsäule über den Einsatz künstlicher Gelenke für Knie und Hüfte bis zur Versorgung von Knochenbrüchen.

Ab 11:00 Uhr stehen rund 20-minütige Vorträge zu aktuellen Gesundheitsthemen auf dem Programm. Dabei informieren Chefärzte und Fachärzte zum Beispiel über die frühzeitige Erkennung von Brustkrebs und dessen Therapie, über das Vorhofflimmern, über neue Gelenke für Knie und Hüfte, über Wirbelsäulenerkrankungen, über Verwirrtheit im Alter, zum Schlaganfall und zur Vorsorge gegen Prostataerkrankungen oder geben Tipps zur Tabakentwöhnung. Für die Vorträge ist keine Anmeldung erforderlich.

Der „Tag der offenen Tür“ richtet sich an alle Altersgruppen, besonders an Familien. Für Kinder gibt es ein eigenes Programm im weißen Neubau (Haus C). Bei der Kinderuni um 12:00 Uhr werden die Organe des Körpers erklärt, die kleinen Gäste können basteln, einen Gipsverband anlegen und sich schminken lassen. Außerdem dürfen sie ihren kranken oder gesunden Teddy oder die Puppe mitbringen und selbst untersuchen, einen Verband anlegen und sich in Operationskleidung fotografieren lassen.

Im Außenbereich werden die Besucher bei musikalischer Begleitung mit Kaffee und Kuchen, Getränken, Wurstspezialitäten und Bauernhofeis bestens bewirtet.

Ein Infoblatt mit dem genauen Programm erhalten die Besucher vor Ort.

Vorträge im Hauptgebäude im Vortragsraum der Radiologie, 1. OG:

11:00 Uhr        Brustkrebs früh erkennen

11:30 Uhr        Individuelle Therapie von Brustkrebs

13:00 Uhr        Vorhofflimmern – der stille Killer

13:30 Uhr        Endlich rauchfrei: Tipps zur Tabakentwöhnung

14:00 Uhr        Magen- und Darmspiegelung – technische Entwicklung

14:30 Uhr        Adipositas: Schnauze voll von Diäten? Wie Chirurgie helfen kann

15:30 Uhr        Beckenbodenzentrum – ein Fall für zwei: Bauchchirurg und Gynäkologie

Vorträge im Nebengebäude Haus C (Neubau)

11:00 Uhr        Hüftprothetik – wieder schmerzfrei unterwegs

11:30 Uhr        Knieprothetik – wieder schmerzfrei unterwegs

13:00 Uhr        Wirbelsäulenzentrum – das Kreuz mit dem Kreuz

13:30 Uhr        Aus der Spur geraten – akute Verwirrtheit im Alter

14:00 Uhr        Neuerung der Pflegeversicherung ab 2017

15:00 Uhr        Nicht mehr müssen müssen?

15:30 Uhr        Vorsorge in der Urologie zum Thema Prostata

16:00 Uhr        Zeit ist Hirn – Infos rund um den Schlaganfall

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen