Informationen zum Coronavirus

Zusammen gegen Corona. Wer sich schützt, schützt uns alle.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie, zuhause zu bleiben und Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden.

Zu Ihrem und unserem Schutz empfängt das Landratsamt Emmendingen derzeit ausschließlich Besucher mit Termin für unaufschiebbare Angelegenheiten. Für alle anderen Fälle nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf.
Die Kontaktdaten aller Mitarbeitenden finden Sie auf unserrer Website unter Ansprechpartner

Im "Haus am Festplatz" sind Termine bei der Kfz-Zulassungsstelle, der Führerscheinstelle und dem Straßenverkehrsamt nur nach telefonischer Vereinbarung möglich unter 07641 451 9500.

Alle Recyclinghöfe und Grünschnittplätze sind geschlossen.

Weitere Fragen rund um Corona?
Bürgerinformationsdienst unter 07641 451 2222 
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr, Samstag 9 bis 16 Uhr und Sonntag 9 bis 15 Uhr

Digitaler Ansprechpartner Chatbot Corey: Unter diesem Link können Sie 24 h dem Chatbot Corey Landkreis Emmendingen Ihre Fragen zum Thema Corona stellen.

https://corey.iteos.de/ci/landkreis-emmendingen

Wir informieren Sie hier auch über die aktuelle Corona-Lage im Landkreis Emmendingen.

Bleiben Sie gesund!

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 11.02.2020

Über 5.000 Einwendungen gegen Polderpläne Wyhl/Weisweil

Gegen den geplanten Polder Wyhl/Weisweil sind rund 5.300 Einwendungen eingegangen. Die von den Bürgerinnen und Bürgern ausgefüllten Schreiben wurden von den Bürgermeistern der vier betroffenen Gemeinden – Dr. Dr. Jürgen Louis (Rheinhausen), Jürgen Scheidung (Sasbach), Ferdinand Burger (Wyhl) und Michael Baumann (Weisweil) – sowie Dieter Ehret von der Bürgerinitiative am Dienstag, 11. Februar 2020 im Landratsamt Emmendingen an Landrat Hanno Hurth übergeben. Das Landratsamt ist Genehmigungsbehörde für das vom Land geplante Projekt.

Die meisten Einwendungen wurden im Rathaus in Wyhl mit 2.047 Schreiben abgegeben. Aus Weisweil kommen 1.338 Einwendungen, in Rheinhausen gingen 1.227 Einwendungen ein, in Sasbach waren es rund 600 Schreiben. Im Landratsamt Emmendingen wurden weitere 150 Einwendungen eingereicht – davon waren rund 100 aus den vier von den Polderplänen betroffenen Gemeinden, aber auch rund 42 Personen aus anderen Kreisgemeinden und außerhalb des Landkreises haben schriftliche Einwendungen geltend gemacht.

Alle Einwendungen werden jetzt in den nächsten Monaten durch das Landratsamt unter Leitung der Verfahrensführerin Katharina Beese geprüft. Danach folgt ein Erörterungstermin. Wann dies sein wird, hängt von der Anzahl und dem Inhalt der Einwendungen ab, weshalb Landrat Hanno Hurth bei der Übergabe keinen konkreten Termin nennen wollte. Er sicherte ein transparentes, ergebnisoffenes und rechtsstaatliches Verfahren zu und betonte: „Wir sind nicht vorfestgelegt“.

Für die vier Rhein-Gemeinden bedankte sich Bürgermeister Michael Baumann bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Unterstützung.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen