Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 05.04.2016

Sammlung von gut erhaltenen Waren für sozialen Zweck

Diese Situation kennen viele: Manche Gegenstände werden nicht mehr gebraucht, funktionieren aber noch perfekt und sind deshalb einfach zu schade für die graue Tonne oder gar den Sperrmüll. Oder die Kinder sind dem Spielalter längst entwachsen – doch wohin jetzt mit den gut erhaltenen Spielwaren, die andere vielleicht noch gut gebrauchen können? Oder durch berufliche und familiäre Veränderungen im Leben  muss man sich plötzlich von manchem trennen und bringt es nicht über’s Herz, das einfach wegzuwerfen.

Für solche Fälle gibt’s auch in diesem Jahr wieder im Frühjahr und Herbst die Aktion der Waldkircher Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft WABE auf fünf Reyclinghöfen im Landkreis. Die WABE sammelt diese Gegenstände und verkauft sie später im eigenen Kaufhaus „Hin und Weg“ in Waldkirch. Die Abfallwirtschaft des Landratsamtes Emmendingen unterstützt diese soziale Aktion, weil die Produkte dadurch weiterverwendet statt weggeworfen werden und dies somit zum einen ein Beitrag zum Schutz der Umwelt, aber auch ein Beispiel für soziale Solidarität ist.

Für die Sammelaktion gibt’s fünf Termine auf den folgenden Recyclinghöfen:

Waldkirch - Samstag, 9. April 2016 von 9 bis 14 Uhr

Elzach - Samstag, 16. April 2016 von 9 bis 13 Uhr

Emmendingen - Samstag, 23. April 2016 von 9 bis 14 Uhr

Endingen - Samstag, 7. Mai 2016 von 9 bis 14 Uhr

Herbolzheim - Samstag, .14. Mai 2016 von 9 bis 14 Uhr

Gefragt sind vor allem Geschirr und Besteck, Vasen und Dekoartikel, Tischdecken und Bettwäsche, funktionsfähige Küchengeräte und Elektrogeräte sowie Spielwaren aller Art.

Zwei Beschäftigte der WABE nehmen die Gegenstände entgegen und treffen eine erste Vorauswahl, weil nicht alle Produkte wegen ihrer Qualität oder Markttauglichkeit für den geplanten späteren Verkauf geeignet sind. So gibt es für bestimmte Produkte – zum Beispiel Röhrenfernseher – einfach keinen Markt mehr. Die Abfallwirtschaft bittet deshalb um Verständnis, wenn nach der Sichtung durch die WABE nicht alle angebotenen Waren angenommen werden können. Wer die abgelehnten Gegenstände nicht wieder mit nach Hause nehmen will, kann sich wegen der richtigen Entsorgung an die Betreuer auf dem Recyclinghof wenden.

Konkrete Auskünfte, ob und welche Gegenstände angenommen werden, erteilen die Mitarbeiterinnen der WABE gerne auch vorab unter der Telefonnummer 07681 4740 556.

Gut erhaltene Gebrauchtwaren können übrigens von allen Interessenten im Kaufhaus „Hin und Weg“ in der Damenstraße 2 in Waldkirch (Montag bis Freitag 9 bis 12:30 Uhr und 14.30 bis 18:30 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr) erworben werden.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen