Informationen zum Coronavirus

Zusammen gegen Corona. Wer sich schützt, schützt uns alle.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie, zuhause zu bleiben und Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden.

Zu Ihrem und unserem Schutz empfängt das Landratsamt Emmendingen derzeit ausschließlich Besucher mit Termin für unaufschiebbare Angelegenheiten. Für alle anderen Fälle nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf.
Die Kontaktdaten aller Mitarbeitenden finden Sie auf unserrer Website unter Ansprechpartner

Im "Haus am Festplatz" sind Termine bei der Kfz-Zulassungsstelle, der Führerscheinstelle und dem Straßenverkehrsamt nur nach telefonischer Vereinbarung möglich unter 07641 451 9500.

Alle Recyclinghöfe und Grünschnittplätze sind geschlossen.

Weitere Fragen rund um Corona?
Bürgerinformationsdienst unter 07641 451 2222 
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr, Samstag 9 bis 16 Uhr und Sonntag 9 bis 15 Uhr

Digitaler Ansprechpartner Chatbot Corey: Unter diesem Link können Sie 24 h dem Chatbot Corey Landkreis Emmendingen Ihre Fragen zum Thema Corona stellen.

https://corey.iteos.de/ci/landkreis-emmendingen

Wir informieren Sie hier auch über die aktuelle Corona-Lage im Landkreis Emmendingen.

Bleiben Sie gesund!

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 11.03.2016

Breitbandausbau soll im Mai beginnen

Die Entscheidung ist gefallen: Der Landkreis Emmendingen wird den Breitbandausbau in den unterversorgten Gebieten des Kreises mit der Telekom Deutschland GmbH realisieren. Dies ist das Ergebnis eines Ausschreibungsverfahrens, das im Sommer 2015 gestartet wurde. Die Vergabeentscheidung hat der Verwaltungsausschuss getroffen, der dafür vom Kreistag bevollmächtigt worden war.

 „Im Rahmen des Ausbaus und nach entsprechenden regulatorischen Entscheidungen werden 85 Prozent der Haushalte und Unternehmen bis Sommer 2018 über eine Bandbreite von mindestens 50 MBit/s verfügen“, betonte Landrat Hanno Hurth. „Für insgesamt 95 Prozent der Haushalte stehen dann mindestens 30 MBit/s zur Verfügung“. Damit   wird gewährleistet, dass den Bürgerinnen und Bürgern sowie den ansässigen Unternehmen flächendeckend modernste Telekommunikationsinfrastruktur zur Verfügung steht.

Der Landkreis Emmendingen beteiligt sich an diesem kooperativen Glasfaserausbau mit einer Investitionshilfe von 7,9 Millionen Euro, ohne die der Ausbau für den Versorger nicht wirtschaftlich darstellbar gewesen wäre.

Der Ausbauvertrag mit der Telekom wird derzeit von der zuständigen Bundesnetzagentur geprüft. Gleichzeitig hofft der Landkreis auf eine Förderzusage durch das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur.  Wirtschaftsförderer Thorsten Kille geht davon aus, dass nach Eingang der Förderbescheide voraussichtlich im Mai mit den Baumaßnahmen begonnen werden kann.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen