Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 05.07.2017

Acht Gemeinden im Landkreis Emmendingen profitieren vom Ausgleichstock

Das Regierungspräsidium Freiburg hat über die für das Programmjahr 2017 beantragten Zuweisungen aus dem Ausgleichstock entschieden. Insgesamt fließen in diesem Jahr 1.200.000 Euro Investitionshilfen in den Landkreis Emmendingen. Insgesamt acht Gemeinden erhalten im Landkreis Emmendingen in diesem Jahr Fördermittel aus dem so genannten Ausgleichstock, um damit kommunale Projekte zu finanzieren.

Biederbach erhält 100.000 Euro für die Sanierung der Tannhöfstraße. In Freiamt wird der Erwerb eines neuen Tanklöschfahrzeugs mit 100.000 Euro gefördert. Gutach erhält 170.000 Euro für den Neubau, bzw. die Erweiterung der kommunalen Kinderkrippe „Schatzkiste“ im Ortsteil Bleibach für eine 4. und 5. Gruppe. Mit 400.000 Euro wird der Neubau der KiTa „Am Franziskanergarten“ in Kenzingen für 2 Gruppen und 2 Krippen-Gruppen gefördert. Sasbach bekommt für die Sanierung der Mehrzweckhalle „Limburghalle“ 250.000 Euro. Der Erwerb eines neuen Feuerwehr-Fahrzeugs wird in Simonswald mit 50.000 Euro unterstützt. Ebenfalls 50.000 Euro erhält Weisweil zur Gestaltung des Platzes in der Ortsmitte und Hauptstraße für die eine barrierefreie Nutzung und zur Verbesserung der Straßenqualität. Mit 80.000 Euro wird die  Erneuerung der Allmendstraße, 2. Teil des Bauabschnittes, im südlichen Teil im Ortsteil Oberwinden in Winden im Elztal gefördert.

Die Mittel des Ausgleichstocks werden verwendet, um in den Gemeinden kommunale Infrastrukturmaßnahmen zu unterstützen und geht auf das Finanzausgleichsgesetz zurück. Es sieht vor, dass das Land Gemeinden bei der Finanzierung kommunaler Ausgaben von Bau- und Sanierungsprojekten unterstützt

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen