Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 10.04.2018

Erlebnisreicher Waldtag am 22. April 2018 in Waldkirch

Anlässlich der Heimattage Baden-Württemberg veranstaltet das Kreisforstamt Emmendingen zusammen mit der Stadt Waldkirch am Sonntag, 22. April, einen erlebnisreichen Waldtag.

Von 11 bis 17 Uhr sind im "Buchholzer Wald" im Ortsteil Buchholz beim Schützenhaus vielfältige Möglichkeiten geboten, sich zu informieren und aktiv mitzumachen.

Der Wald hat für den Menschen seit jeher eine große Bedeutung. Als Rohstofflieferant, als Raum der Ruhe und Erholung bis hin zum Filtersystem für den Trinkwasserschutz ist er beispielsweise auch heute einer der wichtigsten Bestandteile der Umwelt des Menschen.

In Waldkirch ist rund 60 Prozent der Gemarkungsfläche mit Wald bedeckt, zudem verbinden viele Menschen mit dem Begriff Wald das Thema Heimat. So bot es sich an, sich im Heimattagejahr damit auseinanderzusetzen.

In drei Themenschwerpunkte unterteilt, erwartet die Gäste ein buntes Programm. Vor allem an Erwachsene richtet sich der Bereich „historische Waldwirtschaft“. Hier werden längst in Vergessenheit geratene Waldnutzungsformen wie die Waldweide, die Streunutzung, die Gewinnung von Gerbrinde in Eichenschälwäldern und das Anzapfen von Birkenwasser vorgeführt. Auch wird das Holzrücken mit dem Pferd und das Handholzhauen gezeigt.

Im Bereich „Wald-Natur-Mensch“ gibt es Stationen zur praktizierten nachhaltigen Waldwirtschaft, zu den unterschiedlichen Ansprüchen und Erwartungen an den Wald, zum vielfältigen Lebensraum Wald und dessen Schutz sowie zu Bedrohungen des Waldes und Möglichkeiten der Gefahrenabwehr. Hier möchte man vor allem ins Gespräch kommen und Fragen rund um das komplexe Zusammenwirken von Mensch und Wald diskutieren.

Speziell für Familien mit Kindern gibt es ein waldpädagogisches Angebot zum Mitmachen, Erkunden, Ausprobieren und Entdecken, innerhalb dessen der Wald in seiner Vielfalt erlebt werden kann.

Daneben präsentieren sich Vereine und Organisationen, welche eng mit dem Wald verbunden sind, beispielsweise die Bergwacht, der Schwarzwaldverein, der Naturpark Südschwarzwald, die Waldgenossenschaft Schwarzwald Breisgau und die Imker.

Die Abfallwirtschaft des Landratsamtes Emmendingen macht ebenfalls beim Waldtag mit. "Kein Müll in der Landschaft" ist das Thema. Bei einem Gewinnspiel können die Besucherinnen und Besucher entdecken, was eigentlich nicht in der Landschaft liegen sollte und dabei Rucksäcke, Freizeitkarten und andere schöne Preise gewinnen. Auch die Kinder können sich an einem Suchspiel beteiligen.

Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgen durch ein vielfältiges Angebot die Feuerwehr Waldkirch, der Schützenverein KKSV Buchholz, der Tennisclub Buchholz und der Waldkindergarten Ranunkel.

Da nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen vorhanden ist, bietet es sich an, die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu nutzen.

An der Haltestelle der Breisgau-S-Bahn in Buchholz verkehrt ein Shuttle-Bus zum Gelände des Waldtags. Der erste Shuttle-Bus fährt um 10.40 Uhr hin, der letzte fährt um 18.15 Uhr zurück. Der Fußweg, der etwa 15 Minuten in Anspruch nimmt, ist ausgeschildert.

Alle Informationen zum Waldtag stehen in diesem Flyer.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen