Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 08.05.2018

Aktionstage "Nein! zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen"

Vorträge "Nein! zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen" in Kenzingen, Denzlingen und Endingen

Die Aktionstage“ „Nein! zu Gewalt gegen Mädchen und Frauen“ starten mit einem Vortrag am Mittwoch, 14. November 2018 um 19 Uhr im Kreisseniorenzentrum Kenzingen, Offenburger Straße 10 in  Kenzingen. Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Schmid vom Referat Prävention Freiburg und Claudia Winkler vom Verein Frauenhorizonte eröffnen die Veranstaltungsreihe: Beide Experten informieren darüber, wie sich Mädchen und Frauen schützen und ihre Handlungssicherheit stärken können. Weiterhin erklären die Referenten, welche Ansprechpartner oder Anlaufstellen zur Verfügung stehen.

Der Förderverein „Sicherer Landkreis e. V.“ und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Emmendingen möchten als Veranstalter mit ihren Kooperationspartnern mit den Aktionstagen die Öffentlichkeit für das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen sensibilisieren und Bürgern Mittel aufzeigen, unterstützend eingreifen zu können.

Die Vorträge richten sich an alle Interessierten, sie sind kostenlos und kann ohne Anmeldung besucht werden. Der gleiche Vortrag wie bei der Auftaktveranstaltung in Kenzingen wird am Donnerstag, 22. November 2018 auch in Denzlingen (19:00 Uhr in Quartierstreff „Sommerhof“) und am Dienstag, 27. November 2018 in Endingen (19:00 Uhr im Bürgerhaus) angeboten.

"Ist Luisa hier?" - Schulung für Personal in Gastro-Betrieben

In Kneipen, Gaststätten und anderen Veranstaltungsorten kann es zu Situationen durch andere Gäste kommen, bei denen sich Frauen bedrängt und belästigt fühlen. Damit das Personal in solchen Fällen weiß, wie es reagieren soll, wurde die bundesweite Kampagne „Luisa ist hier“ entwickelt.

Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in gastronomischen Betrieben. Das Landratsamt Emmendingen bietet hierzu eine kostenlose Personalschulung an am Freitag, 23. November 2018 von 16:30 bis 18:30 Uhr im „Haus am Festplatz“ des Landratsamtes Emmendingen (Schwarzwaldstraße 4).

Die Schulung erfolgt im Rahmen der Aktionstage „Keine Gewalt gegen Frauen“. Sie wird von der Frauenberatungsstelle Frauenhorizonte durchgeführt und soll den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein gutes Gefühl dafür geben, was zu tun ist, wenn es zu einem Vorfall kommt.

Weitere Informationen: http://luisa-ist-hier.de Für die Teilnahme an der Schulung ist eine Anmeldung erforderlich bei der Gleichstellungsbeauftragten des Landratsamtes Emmendingen per E-Mail: gleichstellung@landkreis-emmendingen.de oder per Telefon 07641 451 1025.

Filmvorführung "Festung" in den Löwen-Lichtspielen Kenzingen

Der Film "Festung" zeigt das Leben der 13-jährigen Johanna, die versucht, trotz ihres gewaltätigen Vaters die Fassade einer heilen Familie aufrecht zu erhalten.

Der Film wird am Sonntag, 25. November 2018 um 20:00 Uhr in den "Löwen"-Lichtspielen in Kenzingen (Eisenbahnstraße 49, beim Bahnhof) gezeigt.

Fortbildung für Fachkräfte "Grenzen wahren - Prävention sexueller Gewalt an Mädchen"

Im Rahmen der Aktionstage „Gewalt gegen Frauen“ bietet die Kreisjugendarbeit des Landratsamtes Emmendingen ein Seminar für Menschen an, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten sowie für Multiplikatoren und Multiplikatorinnen, die sich mit Kinderschutz beschäftigen (z.B. aus Vereinen und Verbänden).

Das Thema des Seminars: "Grenzen wahren - Prävention sexualisierter Gewalt an Mädchen"

Termin für das Seminar ist Mittwoch, 28. November 2018 von 17:00 bis 20:00 Uhr im Landratsamt Emmendingen im „Haus am Festplatz“. Lisa Meßmer, Dipl. Pädagogin, Gestalttherapeutin, Wildwasser e.V., Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen informiert über das Ausmaß sexuellen Missbrauchs, zu Täterstrategien und über Signale betroffener Mädchen und Frauen.

Außerdem werden Handlungskompetenzen und Impulse zur Prävention vermittelt. Es besteht die Möglichkeit für Fragen.

Anmeldung bis 23. November 2018 per Mail bei der kreisjugendarbeit@landkreis-emmendingen.de

Vertiefender Workshop zu den Vorträgen "Nein! zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen"

Das Landratsamt Emmendingen bietet einen vertiefenden Workshop zum Thema „Nein!“ zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen am Donnerstag, 29. November 2018 von 16:30 – 18:00 Uhr im Landratsamt (kleiner Sitzungssaal) an.

Dabei geht es um Fragen wie: Was definieren wir als sexualisierte Gewalt? Wie sieht die neue Rechtslage aus? Wer ist betroffen und wo gibt es Hilfe? Was können Angehörige, Freundinnen und Freunde oder Fachkräfte tun? Für viele Frauen und Mädchen sind Gewalterfahrungen im privaten und öffentlichen Bereich immer noch Alltag und hinterlassen tiefe Spuren.

Gewalt beginnt dort, wo Mädchen und Frauen in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt werden, also bereits dann, wenn sie bestimmte Orte, Wege oder Situationen meiden müssen, um nicht beleidigt, belästigt oder bedroht zu werden.

Für den Workshop ist eine Anmeldung erforderlich bei  Yvonne Baum im Landratsamt Emmendingen unter Telefon  07641 451 1025 oder per Mail: gleichstellung@landkreis-emmendingen.de

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen