Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 15.05.2018

Workshop für Frauen in der Kommunalpolitik

Die nächsten Kommunalwahlen für Kreistag, Gemeinde- und Ortschaftsrat sind zwar erst in einem Jahr. Aber die Vorbereitungen laufen schon. Um den Anteil an Kandidatinnen zu steigern, bietet das Landratsamt Emmendingen zusammen mit der Landeszentrale für Politische Bildung im Juni einen Workshop an, der sich speziell an Frauen richtet, die bei der Kommunal antreten wollen.

Nur ein Viertel der Gemeinderäte sind Frauen, im Kreistag ist der weibliche Anteil mit acht Frauen unter den 52 Kreistagsmitglieder – das entspricht 15 Prozent – sogar noch geringer.

Mit dem Workshop sollen die ersten Weichen gestellt und Frauen angesprochen werden, die sich vielleicht auch nur einfach informieren wollen, ob eine Bewerbung für sie überhaupt in Frage kommt.

Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kandidatur bei den Kommunalwahlen 2019 und für die Arbeit in der Kommunalpolitik? Welche Ressourcen und Kompetenzen brauchen erfolgreiche Kommunalpolitikerinnen? Diese Themen werden beim Workshop am Donnerstag, 14. Juni 2018 von 18:30 bis 21:00 Uhr im „Haus am Festplatz“ in Emmendingen ausführlich erarbeitet und erörtert.

In diesem Workshop sollen unter Berücksichtigung der strukturellen Bedingungen kommunalpolitischer Arbeit eigene Stärken der Frauen reflektiert und erfolgreiche politische Handlungsstrategien vorgestellt werden. Dabei werden Grundlagen kommunalpolitischer Arbeit vermittelt und die eigenen politischen Interessen konkretisiert.

Referentinnen des Workshops sind die Politikwissenschaftlerinnen Ursula Degener und Beata Rosenzweig.

Weitere Informationen zum Workshop erteilt die Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamtes Emmendingen, Yvonne Baum per Telefon 07641 451 1025 oder per Mail: y.baum(@)landkreis-emmendingen.de

 

 

 

 

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen