Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 29.03.2019

Acht Parteien und Gruppierungen für den Kreistag

Bei der Kreistagswahl am 26. Mai 2019 können sich die Wahlberechtigten im Landkreis Emmendingen in jedem der sieben Wahlkreise unter acht Parteien und Gruppierungen entscheiden: Alle bisher im Kreistag bereits vertretenen Parteien und Gruppierungen treten wieder an. Um den Einzug bewirbt sich erstmals die neue Liste LISA – das ist die Abkürzung für Links-Sozial-Anders.

Bis zum gestrigen Donnerstagabend um 18:00 Uhr mussten die Listen mit den Namen der Bewerberinnen und Bewerber im Landratsamt eingegangen sein. Das war der landesweite Bewerbungsschluss für die Kommunalwahl. Beim letzten Kontrollblick in den Briefkasten des Landratsamtes Punkt 18:00 Uhr gab es keine Überraschungen und keine neue Listen mehr.

Damit schicken die CDU, die Freien Wähler, die SPD, Bündnis 90/Die Grünen, die FDP, die Liste Unabhängige Bürger/Ökologisch Demokratische Partei und die AfD ihre Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen um die 46 Sitze, die für den Kreistag zu vergeben sind. Neu auf dem Stimmzettel steht LISA. Da diese Liste bisher nicht im Kreistag und in keinem Parlament vertreten ist, mussten für die Zulassung zur Kreistagswahl in jedem der sieben Wahlkreise jeweils 50 Unterstützungsunterschriften eingeholt werden. Für die anderen Parteien war dies nicht erforderlich, weil sie derzeit schon im Kreistag sitzen.

Die Listen und Namen der acht Parteien und Gruppierungen werden jetzt auf ihre Vollständigkeit und Gültigkeit überprüft: Ob alle Listen und alle Bewerberinnen und Bewerber zur Kreistagswahl antreten können, entscheidet dann der Wahlausschuss, der am Donnerstag, 4. April 2019 um 14:00 Uhr im Landratsamt Emmendingen zusammenkommt. Die Sitzung ist öffentlich.

Die Stimmzettel für die Kreistagswahl werden gemeinsam mit den Wahlunterlagen für die Gemeinderatswahl den Wahlberechtigten wenige Wochen vor dem Wahltag zugestellt. Bei der Wahl dürfen auch diesmal wieder Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr wählen.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen