Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 29.07.2019

Notfallpunkte am Rheinufer eingerichtet

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg hat am Rheinufer zwischen Weil am Rhein und Au am Rhein 74 Notfallpunkte eingerichtet. Diese Anfahrtspunkte für Rettungskräfte wurden in enger Abstimmung mit den Integrierten Leitstellen der Rettungsdienste festgelegt.

Die Notfallpunkte stehen an prägnanten Punkten entlang dem Rheinuferweg und sind gekennzeichnet durch grüne Schilder mit weißem Kreuz und der Aufschrift „Anfahrtspunkt für Rettungsfahrzeuge – Notruf 112“ sowie des Rheinkilometers und der Durchwahl der zuständigen Rettungsleitstelle. Die Standorte und Zufahrten zu den Notfallpunkten sind bei den Integrierten Leitstellen hinterlegt und ermöglichen Rettungskräften im Notfall eine zügige Anfahrt. Somit können z. B. Schifffahrtstreibende, Wassersportler, Beschäftigte von Behörden, Angler, Radfahrer oder Spaziergänger, die am Rheinufer in Not geraten und telefonisch Hilfe anfordern, mit Angabe der Notfallpunkt – Nummer den Rettungskräften den schnellsten Weg weisen. „Dies kann im Notfall entscheidende Zeitvorteile bringen und im besten Fall sogar Leben retten“, klärt Amtsleiter Jörg Vogel über die Beweggründe des Projektes auf.

Hintergrund

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg (WSA Freiburg) betreut die Bundeswasserstraße Rhein von Rhein-Kilometer 170,000 bei Weil am Rhein (Grenze zur Schweiz) bis Rhein-Kilometer 352,070 bei Au am Rhein (südlich Karlsruhe). Das WSA ist als Teil der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV), eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Weitere Informationen gibt es unter www.wsv.de oder www.wsa-freiburg.de

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen