Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 05.09.2019

Juniorranger erlebten spannende Tage bei Freizeit in Freiamt

16 Kinder, 11 Jungen und 5 Mädchen  zwischen acht und elf Jahren haben in der letzten Ferienwoche drei Tage inmitten der Natur auf dem Freiämter Allmendsberg verbracht. Beim gemeinsamen Abschluss erzählten sie ihren Eltern, was sie in den drei vergangenen Tagen unternommen haben: Zelten, Feuermachen, Schnitzen, Wandern und Schwimmen. Anbieter der Junior-Ranger-Freizeit ist die Kreisjugendarbeit des Landratsamtes und der Landschaftserhaltungsverband (LEV).

Das Übernachten im Zelt und das Wandern mit den drei Eseln waren besonders beliebt bei allen Teilnehmenden. Zum Abschluss hatten die Kinder ebenfalls ein gemeinsames Rätsel für die Eltern vorbereitet. Es galt das Tier „Fledermaus“ zu erraten, das in den vergangenen drei Tagen eine besondere Rolle gespielt hatte: Denn mit Hilfe eines Fledermausdetektors und Unterstützung von Peter Himpel vom Landschaftserhaltungsverband (LEV) haben die Kinder die Ultraschalllaute von Fledermäusen in hörbare Geräusche umgewandelt und konnten damit auch die Fledermausart bestimmen. Laut den jungen Entdeckern handelt sich das „kleine Mausohr“, das vor der Scheune neben den Zelten in der Nacht flog. Betreut wurden die Kinder ebenfalls von der Naturpädagogin Sabine Fritz, der Kräuterpädagogin Viola Nehrbaß und der Lehrerin und Waldpädagogin Carolin Bücking. und Besonders erfreulich war für das erfahrene Pädagogenteam zu sehen, wie der Zusammenhalt in der Gruppe wuchs, die Kinder Freundschaften knüpften und sie die gemeinsame Zeit am Feuer genossen.

Beim Abschlusstreffen überreichte Landrat Hanno Hurth allen Kindern eine Urkunde, mit der sie zu Junior-Rangern ernannt wurden. Ziel des Landkreises Emmendingen ist mit dem Angebot der Junior-Ranger-Freizeit, Kindern die Möglichkeit zu bieten, mehr über die Natur erfahren zu können.

 

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen