Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info
Autor: Pressestelle
Artikel vom 18.10.2019

Geschichte der Grünlandbewirtschaftung

Was kann der Naturschutz aus der Geschichte der Grünlandbewirtschaftung in Mitteleuropa lernen? Diese Fragestellung ist Gegenstand des Vortrags von Agraringenieur Dr. Alois Kapfer. Zur Veranstaltung am Freitag, 25. Oktober 2019 um 19:30 Uhr im Landratsamt Emmendingen im Vortragssaal am Haus am Festplatz (Schwarzwaldstraße 4, Erdgeschoss) laden der BUND Nördlicher Kaiserstuhl, NABU Kaiserstuhl und der Landschaftserhaltungsverband (LEV) des Landkreises Emmendingen ein. 

Die Geschichte der mitteleuropäischen Landschaft war über Jahrtausende geprägt durch große Herden von Wildtieren. Wie später unsere Vorfahren mit ihren Nutztieren die Kulturlandschaft formten, welche gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen sich auf die Ausprägungen von Wäldern und Offenland übertragen haben, und welche „Kulturtechniken“ schließlich zu unserer heutigen ausgeräumten und tierarmen Agrarlandschaft geführt haben - wird Dr. Alois Kapfer in seinem Vortrag ausführen. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen