Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 27.04.2021

Schon über 30.000 Impfungen im Kreisimpfzentrum

Das Impftempo im Kreisimpfzentrum in Kenzingen hat Fahrt aufgenommen: Am vergangenen Samstag wurde im Kreisimpfzentrum in Kenzingen bereits die 30.000ste Impfung vorgenommen. Im Dreischicht-Betrieb erhalten jeden Tag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr viele Impfberechtigte die begehrte Schutzimpfung gegen Covid-19. Die Abstände zwischen den 10.000er-Schritten werden kürzer:

Die ersten 10.000 Impfungen waren wegen des knappen Impfstoffes nach der Inbetriebnahme vom 22. Januar 2021 erst nach rund sechs Wochen am 8. März 2021 erreicht. Bis zur 20.000-er-Marke am Osterdienstag dauerte es dann vier Wochen und nach weiteren drei Wochen wurde jetzt die 30.000-er-Marke geschafft.

Auch in den nächsten Wochen herrscht im Kreisimpfzentrum weiter reger Betrieb an sieben Tagen in der Woche, auch der 1. Mai ist für die Ärzte und die vielen Helferinnen und Helfer sprichwörtlich ein „Tag der Arbeit“, um Menschen zu impfen. Auch an diesem Tag werden die 27 Soldaten der deutsch-französischen Brigade aus Müllheim im Einsatz sein, ihr Einsatz wurde bis zunächst 16. Mai 2021 verlängert.

In die Impfkampagne sind seit Mitte April auch die Hausärzte einbezogen. Im Landkreis Emmendingen verabreichen 80 Hausärzte in ihren Praxen den Impfstoff – bis zum vergangenen Wochenende wurden von ihnen insgesamt 6.534 Covid-Impfungen ausgeführt.