Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 20.06.2020

Drei neue Corona-Fälle - auch Theodor-Frank-Schule Teningen betroffen

Am Samstag (20. Juni 2020) hat es drei neue Corona-Fälle im Landkreis Emmendingen gegeben. Die Zahl der Corona-Fälle hat sich damit auf 533 erhöht. Die Zahl der bisherigen Todesfälle ist mit 43 Personen unverändert geblieben.

Alle drei neuen Ansteckungen resultieren wahrscheinlich aus einem privaten Treffen. Eine der betroffenen infizierten Personen besucht die Theodor-Frank-Schule in Teningen.

In Absprache mit dem Bürgermeister und dem Schulleiter wurde am Samstag die Entscheidung getroffen, dass alle Mitschülerinnen und -schüler der betroffenen Klasse und die Lehrkräfte, die die Klasse unterrichtet haben, in Quarantäne geschickt werden.

Die Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes werden zügig versuchen, mit den Mitschülerinnen und Mitschülern Kontakt aufzunehmen.

Durch die Infektionsschutzmaßnahmen, die die Schulleitung vorsorglich bisher schon ergriffen hatte, ist es nicht notwendig, dass die ganze Schule geschlossen werden muss.

Mit der Kassenärztlichen Vereinigung ist abgesprochen, dass alle betroffenen Kontaktpersonen einen Test gemäß der Teststrategie des   Landes Baden-Württemberg ermöglicht wird.

„Der bedauerliche Fall zeigt, dass die Corona-Krise leider noch nicht ausgestanden ist und wir alle miteinander weiterhin wachsam sein müssen“, äußert sich Landrat Hanno Hurth zu den neuen Corona-Fällen.

Der Teninger Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker zeigt sich „erleichtert, dass die Abstimmung zwischen den beteiligten Behörden auch am Wochenende rasch und gut funktioniert hat“.