Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 22.05.2020

Nach Pfingsten Vollsperrung der Kreisstraße von Windenreute nach Emmendingen

Die Kreisstraße K 5101 zwischen Windenreute und Emmendingen wird nach Pfingsten saniert. Sie erhält unter anderem eine neue Asphaltdecke.

Die Bauarbeiten beginnen am Dienstag, 2. Juni 2020, sie dauern rund drei Wochen bis voraussichtlich Freitag, 19. Juni 2020. In dieser Zeit wird der alte Belag auf der 1,3 Kilometer langen Strecke entfernt, der Unterbau saniert und zum Schluss die neue Straßendecke aufgebracht.

Wegen der Straßenbauarbeiten ist in dieser Zeit eine Vollsperrung erforderlich. Sie umfasst den Bereich ab Windenreute entlang des ZfP-Geländes bis zum Kreisverkehr in Emmendingen (Weinstockstraße/Hochburger Straße). Eine Umleitung ist ausgeschildert. Sie erfolgt über die K 5102 „Am Dachsrain“ (Straße über die Bahnbrücke/Fa. Bareg) und die K 186 Kollmarsreuter Straße nach Emmendingen bis zum Kreisverkehr.

Während der Straßensperrung ist die Zufahrt zum Zentrum für Psychiatrie (ZfP) für das Personal, anässige Firmen und Zulieferer usw. in diesem Zeitraum gewährleistet - mit Ausnahme einiger Tage in der zweiten Juniwoche: Wegen des Asphalteinbaus und der anschließenden Trocknung kann der Straßenbereich vom Dienstag, 9. Juni 2020 bis einschließlich Sonntag, 14. Juni 2020 nicht befahren und die nördlichen Zufahrten zum ZfP somit in diesem Zeitraum nicht angefahren werden.

Der Radwegen zwischen Emmendingen und Windenreute ists übrigens die ganze Zeit auch während der Bauarbeiten befahrbar.

Das Straßenbauamt des Landkreises Emmendingen bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen um Verständnis.