Landkreis Emmendingen (Druckversion)
Autor: Pressestelle
Artikel vom 04.02.2021

Erneute Virusmutation nachgewiesen - Vierter Fall im Landkreis

Erneut wurde dem Gesundheitsamt Emmendingen eine Mutation des SARS-CoV-2-Virus bekannt, die mit einer Virusvariante vereinbar ist. Die Infektionskette konnte aufgeklärt werden. Eine Verbindung zu einer vulnerablen Einrichtung (Krankenhaus, Pflege- oder Seniorenheim) im Landkreis ist nicht erkennbar. Ob es sich um die britische, südafrikanische oder brasilianische Variante handelt, wurde noch nicht differenziert.

Wie bei allen bisherigen Mutationsfällen hat das Emmendinger Gesundheitsamt vorsorglich bereits verschärfte Maßnahmen in der Kontaktpersonenverfolgung vorgenommen und die notwendigen Infektionsschutz- und Vorsorgemaßnahmen für die engen Kontaktpersonen eingeleitet.

Es ist bereits der vierte nachgewiesene Fall einer Virusmutante im Landkreis Emmendingen. Die ersten beiden Fälle wurden am Freitag, 29. Januar 2021 bekannt. Der dritte Fall folgte am gestrigen Mittwoch, 3. Februar 2020.

    

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
Telefonnummer: 07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
Telefonnummer: 07641 451-1011
E-Mail schreiben

Herr Fix
Pressereferent
Internetredakteur
Telefonnummer: 07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
Telefonnummer: 07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen

http://www.landkreis-emmendingen.de//aktuelles/nachrichten-aus-dem-landkreis