## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 12.02.2021

Zwischen Freiburg und Waldkirch fahren wieder Züge

Ab Sonntag, 14. Februar 2021 fahren wieder Züge auf der Elztalbahn: Zwischen Waldkirch und Freiburg pendeln die S-Bahnen künftig durchgängig. Der Betrieb auf der Teilstrecke erfolgt jedoch vorerst noch mit Dieseltriebwagen, weil die neuen elektrischen Züge erst mit dem Fahrplanwechsel im Juni zur Verfügung stehen.

Mit der Verlängerung der S-Bahn-Fahrten bis Waldkirch wird ab Sonntag auch der Schienenersatzverkehr (SEV) für das obere Elztal zwischen Elzach und Waldkirch angepasst, damit die Fahrgäste schon in Waldkirch auf den Zug umsteigen können. Ergänzt wird dieses Angebot durch Schnellbusse, die zwischen Bleibach und Denzlingen ohne Halt verkehren und in Denzlingen Anschluss zum Schienenverkehr haben.

Halbstundentakt jetzt am ganzen Wochenende

Die Züge der SWEG fahren vom 14. Februar 2021 an wieder durchgängig zwischen Freiburg Hauptbahnhof über Denzlingen und Waldkirch. Sie verkehren montags bis freitags zwischen 5 und 23 Uhr, samstags zwischen 6 und 23 Uhr und sonntags zwischen 7 und 23 Uhr jeweils im Halbstundentakt. Da die vorgesehenen Talent3-Triebzüge noch nicht zur Verfügung stehen, kommen zum Betriebsstart am 14. Februar 2021 zunächst noch Dieseltriebwagen (RS1) zum Einsatz.
Ebenfalls wichtig: Im Bahnhof Waldkirch fahren die Züge bis Juni auf Gleis 2 ein und aus, da der Bahnsteig an Gleis 1 noch nicht fertiggestellt ist.      

Probefahrten sind beendet

Bereits seit dem 28. Januar 2021 sind die ersten Züge auf der Strecke Freiburg-Denzlingen-Waldkirch unterwegs. Auf der modernisierten Strecke wurden technische Abnahmefahrten und der Probebetrieb durchgeführt. Im Probebetrieb erlernen die Triebfahrzeugführer die neuen Signalstandorte und die Besonderheiten der Strecke. Zusätzlich wurde die neue Leit- und Sicherungstechnik erprobt.    

Änderungen beim Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Elzach und Waldkirch                                    

Durch die Inbetriebnahme des Streckenabschnitts Denzlingen-Waldkirch ergeben sich Änderungen für den Schienenersatzverkehr (SEV). Dieser wird vom 14. Februar an nur noch zwischen Waldkirch und Elzach gefahren. Die Linie A fährt weiterhin täglich zweimal stündlich zwischen Denzlingen und Elzach (über Bleibach und Niederwinden). Die Linie B fährt im Halbstundentakt zwischen Waldkirch und Elzach (über Kollnau, Gutach, Bleibach, Niederwinden und Oberwinden). Die Linien C und D entfallen. Die Anschlussverbindungen an die Züge der Linie S2 in Waldkirch und Denzlingen sowie an weitergehende Buslinien in Bleibach und Elzach bleiben weitgehend gewährleistet. Eine Änderung ergibt sich zudem bei der SEV-Haltestelle in Waldkirch. Diese wird in die Beethovenstraße verlegt (direkt hinter der Elzbrücke).   

Landrat: "Spürbare Verbesserung für viele Fahrgäste"     

Der ZRF-Vorsitzende Landrat Hanno Hurth ist froh, dass der Zugbetrieb wieder aufgenommen werden kann. „Wir können die im November angekündigte Teilinbetriebnahme der Elztalbahn wie geplant Mitte Februar starten. Das ist eine spürbare Verbesserung für viele Fahrgäste, die jetzt zwischen Waldkirch und Denzlingen wieder mit der S-Bahn fahren können“.

Für den Zweckverband Regio-Nahverkehr (ZRF) gibt es bei der Teilinbetriebnahme einen Wermutstropfen: Jede zweite S-Bahn kann in Gundelfingen nicht halten. Auf einzelnen Fahrten müssen zudem weitere Halte ausgelassen werden. Die Gründe liegen in geänderten Anforderungen an die Konstruktion von Fahrplänen, insbesondere aber in der hohen Belastung der Rheintalbahn mit Güter-, Fern- und Nahverkehr. Der ZRF hatte sich seit Bekanntwerden der Planungen mit Nachdruck dafür eingesetzt, dass Gundelfingen auch weiterhin mit allen Zügen der Elztalbahn bedient wird.

Komplette Elztalbahn-Strecke geht Mitte Juni in Betrieb

Im Streckenabschnitt zwischen Waldkirch und Elzach wird noch gebaut. Dies betrifft insbesondere den zweigleisigen Ausbau der Haltepunktes Gutach zum Kreuzungsbahnhof. Die Inbetriebnahme auf der gesamten Strecke der Elztalbahn ist für den Fahrplanwechsel Mitte Juni vorgesehen. Zu diesem Zeitpunkt sollen auch die neuen elektrischen Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Hier kam es zu Verzögerungen, weil der Hersteller die Züge nicht fristgerecht an den Betreiber der Strecke ausgeliefert hat. Restarbeiten stehen auch auf dem Abschnitt Denzlingen – Waldkirch noch aus. So sind beispielsweise der Bahnübergang St. Margarethen-Straße in Batzenhäusle sowie zwei weitere Bahnübergänge am Anfang der Strecke zwischen Denzlingen und Buchholz, die vornehmlich durch den landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden, noch gesperrt.