## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 26.02.2021

Corona-Lagebericht: Leichter Anstieg der Infektionen in der vergangenen Woche

Im Landkreis Emmendingen wurden im Berichtzeitraum vom 19. bis 25. Februar bei 53 Personen das SARS-CoV-2-Virus neu nachgewiesen; in der Vorwoche waren es 36. Der Wert der sog. 7-Tage-Inzidenz  stieg damit von 21,6. auf 27,0. Der Trend der vergangenen Wochen mit zurückgehenden Zahlen neuer Infektionen setzt sich in dieser Berichtswoche nicht fort – im Gegenteil steigt die Zahl leicht an

Wie zu erwarten, hat sich die Situation bezüglich besorgniserregender Virusvarianten (Variants of Concern kurz „VOCs“) im Berichtszeitraum verschärft. Mittlerweile wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 76 Laborbefunde mit Nachweis einer Mutation übermittelt (Vorwoche 38). Von 60 dieser Befunde liegt bereits ein Sequenzierungsergebnis mit Bestätigung der „britischen Variante (UK) vor. Bezieht man diese 76 Nachweise auf die gesamt 280 Fälle seit dem 21. Januar 2021 (erste Probe mit Mutationsnachweis) ergibt sich ein Anteil von bereits 27 % Varianten, Tendenz steigend. Das Landesgesundheitsamt hat am 25.02.2021 für die Woche vom 15. bis 21. Februar 2021 einen Anteil von 34 % Virusvarianten mitgeteilt. Das Sozialministerium Baden-Württemberg hat auf diese Entwicklung reagiert und die Regelungen der Coronaverordnung Absonderung zum 25. Februar verschärft, unter anderem mit einer generell längeren Quarantänedauer für alle engen Kontaktpersonen auf nun 14 Tage – unabhängig davon, ob Coronavirus Sars-CoV-2 oder eine Virusvariante bestätigt wurde.

Im Berichtszeitraum bleiben Übertragungen in der häuslichen Gemeinschaft unverändert in der Mehrheit. Fälle in vulnerablen Einrichtungen, beispielsweise in pädagogischen Einrichtungen oder der Altenpflege, traten vereinzelt erneut auf bzw. halten an. Das Gesundheitsamt konnte anhand umfassender Kontaktpersonennachverfolgung und Recherchen gemeinsam mit den Betroffenen im Berichtszeitraum bei mehr als drei Viertel der Infektionsfälle den jeweiligen Ansteckungsweg rückblickend nachvollziehen. In einigen Fällen gelingt dies aber trotz aller Recherchen nicht, so dass durchaus von einem anhaltend diffusen Infektionsgeschehen in der Bevölkerung auszugehen ist.

Die Zahl der aktuell in Isolation befindlichen Kontaktpersonen der neu nachgewiesenen Fälle liegt mit 214 erneut höher als in der Vorwoche (171). Dies erklärt sich vor allem durch die vom Land Baden-Württemberg bereits zuvor festgelegte längere Quarantänedauer bei Nachweis von Virusvarianten, allerdings wurden in einzelnen Fällen auch eine größere Zahl von Kontakten im privaten Umfeld ermittelt.

Im Kreiskrankenhaus Emmendingen werden aktuell 8 Personen mit COVID-Erkrankung behandelt, in der Vorwoche waren es 2 Personen. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation.

Insgesamt wird die Lage trotz der scheinbar noch niedrigen Werte auch weiterhin als ernst eingestuft: Insbesondere lässt sich schwer vorhersagen, wie sich die zunehmende Verbreitung der Virusvarianten tatsächlich auf das Infektionsgeschehen auswirkt. Offen ist ebenfalls, wie sich die teilweise Öffnung der Kitas und Schulen seit dem 22. Februar auch unter Berücksichtigung der erforderlichen Zunahme der Mobilität auf die Lage auswirken wird.

Im Kreisimpfzentrum in Kenzingen (KIZ) wurden seit dem 22. Januar bis einschließlich 25. Februar 2021 insgesamt 5.489 Impfungen, davon circa 1.300 Zweitimpfungen. im Kreisimpfzentrum und vom mobilen Impfteam durchgeführt.

Weitere detaillierte Informationen erhält der Lagebericht (PDF-Datei) des Gesundheitsamtes des Landkreises Emmendingen.