Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 08.03.2021

10.000 Impfungen im Kreisimpfzentrum Kenzingen

Die ersten 10.000 Impfungen sind geschafft: Im Kreisimpfzentrum in Kenzingen wurde am Montag, 8. März 2021 die 10.000. Impfung verabreicht. Bis zum Montagabend hatten rund 10.400 Personen eine Impfung erhalten. In diesen Zahlen sind die Impfungen durch die Mobilen Impfteams in den Pflegeheimen sowie die bereits erfolgten rund 1.600 Zweitimpfungen enthalten.

Das Kreisimpfzentrum in Kenzingen war am 22. Januar 2021 gestartet und ist jetzt seit sechs Wochen im Einsatz. Seit Anfang März läuft das Impfen jetzt im Dreischichtbetrieb und an sieben Tagen in der Woche von 8:00 bis 21:00 Uhr.

Der ehemalige ALDI-Markt im Kenzinger Gewerbebetrieb wurde ab Dezember 2020 in nur wenigen Wochen zu einem Impfzentrum umgebaut und eingerichtet. Ein Aufruf zur Mitarbeit stieß auf große Resonanz, derzeit sind täglich rund 120 Mitarbeitende im Kreisimpfzentrum im Einsatz, darunter auch von Anfang an Soldaten der deutsch-französischen Brigade aus Müllheim.

Die Leitung des Kreisimpfzentrums in Kenzingen liegt bei einem Duo: Für den organisatorischen Bereich im Kreisimpfzentrum ist Andrej Hog verantwortlich, die medizinische Leitung hat der Teninger Arzt und Pandemiebeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung, Dr. Dirk Kölblin.