## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 10.03.2021

Corona-Schnelltestzentren in Malterdingen und Waldkirch

Der Landkreis Emmendingen baut zwei Testzentren auf, in denen sich die Bevölkerung mit einem Schnelltest kostenlos auf eine mögliche Corona-Infektion testen lassen kann. Die beiden Kreisschnelltestzentren werden im Malterdinger Gewerbegebiet auf dem Gelände der bestehenden Corona-Teststation und in Waldkirch in einem Kantinengebäude der Firma SICK AG eingerichtet. Bereits zum Wochenende sollen sie startklar und künftig von Montag bis Sonntag täglich zwischen zwei und vier Stunden geöffnet sein. Mit dem Betrieb hat der Landkreis Emmendingen den Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes beauftragt, der auch das Personal stellt. Die Einrichtungen in Malterdingen und Waldkirch dienen als Ergänzung und zur Unterstützung der Testzentren der Kommunen und privaten Anbieter.

Zwei Standorte für Tests

In Malterdingen sind die Tests ab Samstag, 13. März 2021 von Montag bis Freitag von 19 bis 21 Uhr möglich. Die Öffnungszeiten fürs Wochenende wurden geändert, dafür aber auch ausgeweitet. Samstag und Sonntag sind Test von 13:30 bis 17:00 Uhr möglich. Die Uhrzeiten sind so gewählt worden, damit der laufende Betrieb der dortigen Teststation für PCR-Corona-Tests nicht beeinträchtigt wird und sich die Gruppen nicht vermischen können. Das Kreisschnelltestzentrum Malterdingen befindet sich in der Nähe des Bahnhofs im Gewerbegebiet (Riegeler Straße 7, Ecke Riegeler Straße/Gewerbestraße).

In Waldkirch kann der Landkreis dank der Kooperation mit der Stadt Waldkirch und der Unterstützung durch die Firma SICK AG ein Schnelltestzentrum auf dem Werksgelände in der derzeit nicht genutzten Kantine im Gebäude Z6 einrichten. Es ist ab Freitag, 12. März 2021 täglich von 16:30 bis 20:00 Uhr für die Schnelltests geöffnet. Der Zugang erfolgt über die Rudolf-Blessing-Straße.

Terminreservierung online erforderlich

Für die Tests in den beiden Kreisschnelltestzentren ist eine Online-Buchung erforderlich, die Termine werden im Fünf-Minuten-Zeitfenster vergeben und können auf der Internetseite des Landratsamtes Emmendingen unter https://www.landkreis-emmendingen.de/aktuelles/coronavirus/kreisschnelltestzentrenreserviert werden: Ohne diese Terminreservierung ist kein Test möglich! Das Buchungsportal ist ab Donnerstag freigeschaltet.

Das Testangebot richtet sich nur an beschwerdefreie Personen. Wer aufgrund von Symptomen vermutet, an COVID-19 erkrankt zu sein, sollte anstelle des Schnelltests seinen Hausarzt kontaktieren, damit ein sogenannter PCR-Test durchgeführt werden kann.

Beim Besuch in den beiden Schnelltestzentren ist ein medizinischer Mundschutz oder eine FFP-2-Maske Pflicht. Der Abstrich für den sogenannten PoC-Antigenschnelltest (PoC steht für Point of Care) erfolgt mit einem Wattestäbchen aus der Nase, er wird von geschultem Fachpersonal des Deutschen Roten Kreuzes vorgenommen. Der Abstrich selbst dauert rund fünf Minuten. Das Testergebnis wird nach  ca. einer Stunde automatisch per Mail mitgeteilt.

Bei positivem Test Quarantäne und Hausarzt kontaktieren

Ein negatives Testergebnis ist kein Freibrief und befreit nicht von den Corona-Hygieneregeln oder von der Maskenpflicht an den dafür vorgeschriebenen Orten. Bei einem positiven Testergebnis müssen sich die betroffene Person und ihre Haushaltsangehörigen umgehend in Quarantäne begeben. Die positiv getestete Person soll sich mit dem Hausarzt in Verbindung setzen, damit ein sogenannter PCR-Test zur Überprüfung veranlasst werden kann.  

Schnelltest spielen wichtige Rolle in der Teststrategie

Die beiden Kreisschnelltestzentren können nach nur knapp einwöchiger Vorbereitungszeit ihre Arbeit aufnehmen. „Wir können der Bevölkerung jetzt ein Angebot für kostenlose Tests machen. Die Schnelltests spielen in der Bewältigung der Corona-Pandemie und auf dem Weg in eine Normalität eine wichtige Rolle“, betont Landrat Hanno Hurth. „Mein Dank gilt der Firma SICK AG und der Stadt Waldkirch sowie dem Deutschen Roten Kreuz für die große Unterstützung und schnelle Umsetzung“.

Auch der Waldkircher Oberbürgermeister Roman Götzmann freut sich über das Testangebot. „Schnelltests für Bürger und Bürgerinnen sind ein weiterer wichtiger Baustein unserer Teststrategie. Es ist beeindruckend, wie rasch dies von allen Beteiligten umgesetzt wurde.“

Dr. Martin Krämer, Personalvorstand der SICK AG und Vorsitzender des Corona-Planungsstabes des Unternehmens betont zum Schnelltestzentrum: „Die Bekämpfung der Corona-Pandemie ist ein gesamtgesellschaftlicher Kraftakt. Wir freuen uns, dass das Unternehmen SICK den Landkreis Emmendingen und das Deutsche Rote Kreuz unterstützen und somit einen Beitrag leisten kann“.

Weitere Informationen zu Schnelltests und Quarantäne