Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 30.03.2021

Startschuss für Effizienzoffensive im Landkreis Emmendingen

Im gesamten Landkreis Emmendingen startet heute die bisher größte Effizienzoffensive der regionalen Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF SO), die gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises durchgeführt wird. Maßgebliches Ziel dieser Kampagne ist es, dass möglichst viele ansässige Unternehmen dem Angebot der kostenfreien Energieeffizienz-Analyse (KEFF-Check) nachkommen. Der Check bildet eine valide Basis für die Steigerung von Einsparpotenzialen – bei gleichzeitiger Senkung der Unternehmenskosten. Die KEFF wird vom Land und der EU gefördert, weshalb alle Leistungen kostenfrei, unverbindlich und neutral sind.

Steigerung der Enegieeffizienz

Herzstück der Effizienzoffensive Landkreis Emmendingen ist der so genannte KEFF-Check, der für alle ansässigen Unternehmen kostenfrei ist. Konkret angeboten werden dabei ein praxisnahes Fachgespräch mit einem KEFF-Experten und eine ausführliche Unternehmensbegehung. Insbesondere das Gebäude und die technischen Anlagen aber auch die Produktionsprozesse werden dabei mit modernem Messequipment unter die Lupe genommen. „Gemeinsam mit dem Unternehmen wollen wir sinnvolle Stellschrauben zur Steigerung der Energieeffizienz finden. Natürlich bieten wir unser Gesamtpaket auch in Zeiten von Corona an. Hier greifen wir auf telefonische Beratungen oder digitale Formate zurück. Am Ende dieses individuellen Prozesses geben wir unverbindliche und neutrale Empfehlungen. Werden Maßnahmen umgesetzt, bekommen die Unternehmen unser KEFF-Label“, erklärt Philipp Engel, Effizienzmoderator und KEFF-Experte. „Selbstverständlich können uns interessierte Unternehmen jederzeit telefonisch erreichen, um ihre Anliegen rund um das Thema Energieeffizienz loszuwerden“, betont Jannis Klonk, ebenfalls KEFF-Experte und Effizienzmoderator.

Klimaneutralität bis 2050 im Landkreis Emmendingen

Neben Corona bliebe der Klimaschutz Schwerpunktaufgabe im Landkreis Emmendingen, äußert sich Landrat Hanno Hurth im Gespräch mit der Kompetenzstelle Energieeffizienz Südlicher Oberrhein (KEFF SO). Der Landkreis hat 2012 im Kreistag ein Klimaschutzkonzept verabschiedet, das bis spätestens 2050 die Klimaneutralität zum Ziel hat. „Der Klimawandel ist Realität“, so Hurth, „unsere Aufgabe ist es, die Folgen abzumildern und entsprechend dagegen zu steuern. Eine wichtige Einflussgröße ist dabei die Aufdeckung von Energieeinsparpotenzialen in Unternehmen. Aus diesem Grund führen wir gemeinsam mit den Klimapartnern Oberrhein als Träger der KEFF Südlicher Oberrhein die Effizienzoffensive durch“, betont der Landrat. Auch Thorsten Kille, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Landkreises ist überzeugt: „So können Unternehmen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie sparen Geld und leisten einen weiteren Klimaschutzbeitrag, um den immer höher werdenden Anforderungen gerecht zu werden.“

Die neutrale Anlaufstelle für Unternehmen KEFF Südlicher Oberrhein erreichen Sie telefonisch unter: Telefonnummer: 0761 15109810 oder online unter: www.keff-so.de. Das kostenfreie Angebot KEFF-Check gilt für alle Unternehmen in Baden-Württemberg.

Über die Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) Südlicher Oberrhein

Die Kompetenzstellen Energieeffizienz (KEFF) sind eine Initiative des Landes Baden-Württemberg. Jede der 12 Planungsregionen im Land hat ihre eigene KEFF. Seit Juli 2016 setzt sich die KEFF Südlicher Oberrhein für die Steigerung der Energieeffizienz im Mittelstand ein. Träger der regionalen Kompetenzstelle Energieeffizienz ist der gemeinnützige Verein Strategische Partner - Klimaschutz am Oberrhein e.V. (kurz: Klimapartner Oberrhein) mit Sitz in Freiburg (Hanferstraße 6, 79108 Freiburg). Mehr Informationen unter: keff-bw.de

Pressekontakt
Maary Fintzen
Telefon Mobiltelefon: 0160 98167204
E-Mail maary.fintzen(@)keff-bw.de