Landkreis Emmendingen (Druckversion)
Autor: Pressestelle
Artikel vom 09.08.2021

Aktion „Tag der offenen Gartentür“ startet Mitte August

Nach einem Jahr Unterbrechung wegen Corona startet die Aktion „Tag der offenen Gartentür“ im Landkreis Emmendingen in diesem Jahr mit einer verkürzten Version. Von Mitte August bis Anfang Oktober laden bei neun Terminen sieben Gärten – darunter auch zwei Gärten im Elsass – zur Besichtigung ein.

Den Auftakt macht am Samstag 14. und Sonntag, 15. August 2021 der Garten Hohenstein oberhalb des Golfplatzes im Herbolzheimer Ortsteil Tutschfelden. Anny und Helmut Hohenstein laden an beiden Tagen von 13:00 bis 19:00 Uhr in ihren Garten ein. Unter dem Motto „Mehr Natur im Garten“ liegt neben seltenen Stauden und Gehölzen ein Schwerpunkt auf Wildstauden und anderen insektenfreundlichen Pflanzen, die vielen Wildbienen ein hohes Nektar- und Pollenangebot bieten. Ein Wildbienenhaus steht nun im sonnigen Gartenteil und wird gut angenommen. In den Schattenbeeten dominieren Farne und Funkien. Anny Hohenstein ist schon voller Vorfreude: „Wilde Romantik, Blütenfülle und Farben, die Lebensfreude ausdrücken - das ist meine Vision“, sagt sie über ihr blühendes Reich, aus dem in der Corona-Zeit eine Oase für Insekten, Bienen und andere Tiere entstanden ist. In ihrem vor 28 Jahren angelegten Garten wird immer etwas umgestaltet oder ersetzt. „Das ist aberauch, das Schöne, Erfüllende im Garten, er ist immer in Bewegung, immer im Wandel“, sagt die Gartenliebhaberin aus Tutschfelden. Um die saisonalen Veränderungen im Garten zu zeigen, öffnen sie nochmals am 18. und 19. September und zum Finale am 9. und 10. Oktober 2021  ihren Garten für Besucher.

Die Gärten sind im Rahmen der Aktion nur an den genannten Tagen und zu den genannten Zeiten geöffnet. Entsprechend der gültigen Corona-Regeln muss im Freien der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden, ist dies nicht möglich, muss eine Maske getragen werden. Die Besucher müssen zudem ihre Kontaktdaten hinterlegen.

 

Offizieller Flyer in deutscher Sprache (PDF-Datei)

Flyer officiel en français (PDF-Datei)

 

Alle Gartentür-Termine 2021 auf einen Blick:

Anny  und Helmut Hohenstein, D-Herbolzheim-Tutschfelden

Geöffnet: Samstag, 14. und Sonntag, 15. August, jeweils 13 bis 19 Uhr, außerdem auch am Samstag, 18. und Sonntag, 19. September, jeweils 13 bis 19 Uhr sowie am Samstag, 9. und Sonntag, 10. Oktober, jeweils 13 bis 19 Uhr

Anfahrt: Der Garten liegt oberhalb des Golfplatzes, von Herbolzheim kommend links ab Richtung Golfplatz, dort Parkmöglichkeit, Fußweg ca. 300 m, am Clubhaus rechts hoch, dann 2. Weg rechts.

Garten: Mehr Natur im Garten; neben seltenen Stauden und Gehölzen liegt nach 28 Jahren ein Schwerpunkt auf Wildstauden, die vielen Wildbienen ein hohes Nektar- und Pollenangebot bieten. Ein Wildbienenhaus steht nun im sonnigen Gartenteil und wird gut besiedelt. In den Schattenbeeten dominieren Farne und Funkien mit, im Frühjahr blühenden, Zwiebelblumen.

 

Edith Fehrenbach, Uhremacherhof, Dobelberg 1, D-Winden-Oberwinden

Geöffnet: Sonntag, 22. August, 11 bis 18 Uhr

Anfahrt: Von Waldkirch kommend am Ortseingang von Oberwinden links Richtung Katzenmoos /Oberspitzenbach, nach 250 m an Bushaltestelle links über Brücke, Straße ca. 1,8 km folgen, der Hof liegt rechts.

Garten: Ländlicher Nutz- und Obstgarten einer Kräuterpädagogin, artenreicher Kräutergarten nach Hildegard von Bingen, umfangreiches „Hildegardwissen“ über die Verwendung von Pflanzen in der Volksheilkunde.

Heike und Lothar Hug, Untertalstraße 14e, D-Simonswald

Geöffnet: Sonntag, 29. August, 11 bis 17 Uhr

Anfahrt: Von Waldkirch kommend in Simonswald 2 km nach dem Ortsschild der Hauptstraße folgen, dann rechts Sackgasse „Untertalstraße 14a-f“, keine Parkplätze. Parken: nach Straßeneinfahrt noch 200 m fahren, wo links Bushaltestelle bei Zimmerei Baumer parken.

Garten: Kleiner Hausgarten der in die offene Landschaft übergeht, einige Staudenbeete, kleinere Wasserelemente, Kräuterspirale mit Gabionen, kleiner Nutz- und Obstgarten.

 

Ursula Hauber, Niedertal 8, D-Freiamt

Geöffnet: Sonntag, 29. August, 12 bis 18 Uhr

Anfahrt: Von Ottoschwanden Richtung Brettental, im Tal Richtung Sägplatz, nach 300 m links Häusergruppe (gelbes Haus), von Reichenbach in Richtung Brettental, etwa 1 km nach dem Ortsteil Sägplatz rechts. Parkplätze am Haus vorhanden.

Garten: romantischer Staudengarten mit sehr großer Pflanzenvielfalt, außergewöhnlichen, farblich abgestimmten Kombinationen, Rosenobelisken, Sitzplätzen und vielen individuellen Gestaltungselementen.

 

Jacqueline und René Schunck, 26 rue de l’église, F-Ohnenheim (Elsass)

Geöffnet: Samstag, 4. September, 9 bis 17 Uhr

Anfahrt: von Marckolsheim kommend 2. Str. links Richtung Kirche

Garten: Historisches Gehöft, intimer Innenhof mit kleinen Rabatten und Formschnitten, stilvolle und stimmige Verwendung von historischen Materialien, rückwärtiger Garten mit großen Rasenflächen, einzeln stehende Gehölze werden von Rabatten mit Hortensien, Funkien und farblich abgestimmten Stauden begleitet.

 

Martine und René Sittler, 11 rue marckolsheim, F-Ohnenheim (Elsass)

Geöffnet: Samstag, 4. September, 9 bis 17 Uhr

Anfahrt: von Marckolsheim kommend am Ortseingang links, beidseits der Straße große Sandsteinpfosten.

Garten: Ländlicher Hausgarten eines Pflanzensammlers, langgezogene Rabatten mit teils seltenen Gehölzen und vielfältigen Stauden, Rasen, Formschnitten und Nutzgarten.

 

Hansjörg Haas, Herrenmühle, Schloßplatz 2, D-Herbolzheim-Bleichheim

Geöffnet: Samstag, 18. September, 13 bis 18 Uhr

Anfahrt: Am westlichen Ortsende Richtung Broggingen abbiegen, nach 300 m rechts. Parkmöglichkeiten an Friedhof und Kirche (300 m Fußweg), bitte nicht auf Obstwiesen, Feldern oder Radweg parken.

Garten: Ländlicher Garten, mit historischen Materialien gestaltet, Pergola, Wasserbecken, Gewächshaus, sehr große Pflanzenvielfalt, Staudenbeete von mediterran bis schattig, formale und naturnahe Bereiche.

 

Anny  und Helmut Hohenstein, D-Herbolzheim-Tutschfelden

Geöffnet: Samstag, 18. und Sonntag, 19. September, jeweils 13 bis 19 Uhr

Anfahrt: Der Garten liegt oberhalb des Golfplatzes, von Herbolzheim kommend links ab Richtung Golfplatz, dort Parkmöglichkeit, Fußweg ca. 300 m, am Clubhaus rechts hoch, dann 2. Weg rechts.

Garten: Mehr Natur im Garten; neben seltenen Stauden und Gehölzen liegt nach 28 Jahren ein Schwerpunkt auf Wildstauden, die vielen Wildbienen ein hohes Nektar- und Pollenangebot bieten. Ein Wildbienenhaus steht nun im sonnigen Gartenteil und wird gut besiedelt. In den Schattenbeeten dominieren Farne und Funkien mit, im Frühjahr blühenden, Zwiebelblumen.

  

Anny  und Helmut Hohenstein, D-Herbolzheim-Tutschfelden

Geöffnet: Samstag, 9. und Sonntag, 10. Oktober, jeweils 13 bis 19 Uhr

Anfahrt: Der Garten liegt oberhalb des Golfplatzes, von Herbolzheim kommend links ab Richtung Golfplatz, dort Parkmöglichkeit, Fußweg ca. 300 m, am Clubhaus rechts hoch, dann 2. Weg rechts.

Garten: Mehr Natur im Garten; neben seltenen Stauden und Gehölzen liegt nach 28 Jahren ein Schwerpunkt auf Wildstauden, die vielen Wildbienen ein hohes Nektar- und Pollenangebot bieten. Ein Wildbienenhaus steht nun im sonnigen Gartenteil und wird gut besiedelt. In den Schattenbeeten dominieren Farne und Funkien mit, im Frühjahr blühenden, Zwiebelblumen.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
Telefonnummer: 07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
Telefonnummer: 07641 451-1011
E-Mail schreiben

Herr Fix
Pressereferent
Internetredakteur
Telefonnummer: 07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
Telefonnummer: 07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen

http://www.landkreis-emmendingen.de//aktuelles/nachrichten-aus-dem-landkreis