## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KG Aixheimer Str. 2 78549 Spaichingen Registergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 13.09.2021

Spatenstich für Erdhaushubdeponie des Landkreises in Sasbach

Der Bauboom der vergangenen Jahre hat auch Folgen für die Deponien: Die Erdaushubmengen sind stark gestiegen, so dass die Flächen für die Ablagerung dieses Materials knapp werden. Erdaushub aus dem Landkreis Emmendingen, auch wenn er unbelastet ist, kann derzeit nur noch auf dem Kahlenberg bei Ringsheim deponiert werden. Doch das Deponievolumen nimmt dort immer mehr ab, so dass der Landkreis schon seit 2015 auf der intensiven Suche nach einer langfristigen Lösung ist.

Sie ist jetzt gefunden: In Sasbach entsteht im Gewann „Burggrün“ an der L 113 Richtung Frankreich die neue und dringend benötigte Erdaushubdeponie. Mit einem Spatenstich am Montag, 13. September 2021 starten die Bauarbeiten offiziell.

Gute Verkehrsanbindung

Nach einem aufwändigen Prüfverfahren mehrerer Standorte kam der jetzige Standort bei Sasbach als einzige Fläche in Betracht, die zudem verfügbar war und sich im Eigentum des Landes Baden-Württemberg befand. Das Gelände verfügt über eine gute Verkehrsanbindung und ausreichend Abstand zur nächsten Wohnsiedlung. „Bei den mineralischen Abfällen, zu denen auch der Erdaushub gehört, haben die Landkreise eine zehnjährige Entsorgungssicherheit zu gewährleisten. Mit dem heutigen Tag haben wir Entsorgungsmöglichkeiten für den im Landkreis anfallenden Erdaushub für voraussichtlich mehr als 20 Jahre geschaffen“, zeigt sich Landrat Hanno Hurth mit dem Großprojekt zufrieden und verdeutlicht gleichzeitig dessen Bedeutung.

Mit dem Erwerb des Grundstücks vor drei Jahren konnte der Landkreis Emmendingen die weiteren Planungen forcieren. Ein ganzer Katalog musste abgearbeitet werden – die Berücksichtigung der Lage in einem Wasserschutzgebiet, Betroffenheiten des Natur- und Artenschutzes sowie die Erstellung eines landschaftspflegerischen Begleitplanes.  Auch durfte der Wildtierkorridor für die im dortigen Bereich angesiedelte Wildkatze durch die Erdaushubdeponie nicht beeinträchtigt werden. Ferner spielte auch der archäologische Denkmalschutz wegen des Verdachts einer keltischen Siedlung im Untergrund eine Rolle.

Weil das vorgesehene Gelände in der Nähe zum Rhein und damit auch im einstigen Frontbereich des II. Weltkrieges liegt, wurde das Gebiet anhand historischer Luftbildaufnahmen auf mögliche im Boden verborgene Kampfmittel untersucht. Auch mehr als 75 Jahre nach Kriegsende konnten über 700 Verdachtspunkte ermittelt, freigegraben und dort vorgefundene Kampfmittel wie Waffen, Munition und Granatsplitter vom Kampfmittelbeseitigungsdienst geborgen und entsorgt werden.

138.000 Quadratmeter großes Grundstück

Im Februar 2021 genehmigte das Regierungspräsidium Freiburg schließlich die Erdaushubdeponie. Die Deponiefläche auf dem rund 138.000 Quadratmeter großen Grundstück beträgt bis zu 91.000 Quadratmeter. Darauf können rund eine Million Kubikmeter Erdaushub abgelagert werden, die sich – sofern alles verfüllt wird – zu einem modellierten Hügel von bis zu 35 Meter Höhe aufschichten können. Das Projekt hat eine prognostizierte Laufzeit von 25 Jahren und bietet damit dem Landkreis Emmendingen, der Bauwirtschaft und letztlich auch den Bürgerinnen und Bürgern Planungssicherheit. „Der Landkreis Emmendingen ist ein Wachstumskreis“, erklärt Landrat Hurth. „Aktuell haben wir ca. 167.000 Einwohner. Vor zehn Jahren, im Jahre 2011 waren es knapp 159.000 Einwohner. Dieses enorme Wachstum macht sich durch eine rege Bautätigkeit bemerkbar, bei der immer auch Erdaushub anfällt. So stiegen die Erdaushubmengen seit 2014 aufgrund der Baukonjunktur stark an. Hatten wir im Jahre 2014 noch 26.700 Tonnen Erdaushub zu entsorgen, waren es im vergangenen Jahr 73.500 Tonnen.“ Die Erdaushubdeponie Sasbach wird in drei Bauabschnitten umgesetzt. Am Anfang erfolgt die Basisabdichtung, bei der bereits jetzt anfallender Erdaushub aus dem Landkreis auf die neue Deponie umgeleitet und so die Lagerkapazität auf dem Kahlenberg entlastet werden kann. „Mit der Deponierung wird quasi ab heute begonnen“, freut sich Landrat Hanno Hurth.

Die gesamten Kosten für den ersten Bauabschnitt betragen rund 5,5 Millionen Euro. Er reicht voraussichtlich die nächsten zehn bis zwölf Jahre für den im Landkreis Emmendingen anfallenden Erdaushub aus.