## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 21.10.2021

Der Wolf wird kommen, und mit ihm mögliche Schutzmaßnahmen

Die Frage ist nicht ob, sondern wann der Wolf kommt. Darüber waren sich die Anwesenden bei der Veranstaltung in Elzach-Yach am Mittwoch alle einig. Der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Emmendingen e.V. hatte zu einem Vor-Ort-Termin für die Presse eingeladen, um einen der im Landkreis errichteten wolfsabweisenden Zäune zu präsentieren. 120 Zentimeter hoch, mit mindestens 4000 Volt auf den fünf Drähten, von denen der unterste maximal 20 Zentimeter über dem Boden sein darf, damit der Wolf sich nicht darunter durchgraben kann, sollen sie die Weidetiere schützen. „Es ist äußerst wichtig, dass die offenen Weiden im Schwarzwald erhalten bleiben, und dafür sind wir auf die Tierhaltung angewiesen, um hier die biologische Vielfalt zu sichern und Lebensraum für geschützte Arten zu erhalten“, so Hans Page vom Landschaftserhaltungsverband. Mit den bis zu 100 Prozent vom Land finanzierten Zäunen solle ein wichtiger Beitrag geleistet werden, umgesetzt wird das Förderprogramm im Landkreis Emmendingen vom Landschaftserhaltungsverband zusammen mit den Naturschutz- und Landwirtschaftsbehörden des Landratsamts Emmendingen.

Fördergebiet Wolfsprävention

Seit Juli 2020 gehört der gesamte Schwarzwald zum Fördergebiet Wolfsprävention, welches vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft eingerichtet wurde, um über die Landschaftspflegerichtlinie einen möglichst effektiven Herdenschutz zu fördern und zu unterstützen. Angenommen werde das Angebot sehr gut, sagte Katharina Abler vom Landschaftserhaltungsverband bei dem Termin. „Aus dem Landkreis Emmendingen sind bisher knapp 80 Anfragen eingegangen, für die bewilligten Anträge wurden schon fast 400.000 Euro an Fördergeldern greigegeben. Das Ziel ist, schon im Vorfeld, bevor der Wolf da ist, alle möglichen Vorkehrungen zu treffen, um die Tiere zu schützen.“ Der Landschaftserhaltungsverband berät die Tierhalter und Tierhalterinnen und unterstützt sie bei der Abwicklung der Förderanträge.

Landwirt Marcel Eltjes, dessen Weide mit dem neu errichteten Zaun bei dem Termin besichtigt worden war, zeigte sich mit der Hilfe und den Fördergeldern im Großen und Ganzen zufrieden. „Wie viel der Zaun aber wirklich nutzt, werden wir erst sehen, wenn der Wolf tatsächlich da ist“, gab er zu bedenken.

Auch für den Tourismus wichtig

Auch Elzach Bürgermeister Roland Tibi nahm an dem Termin teil und wies darauf hin, wie wichtig die offenen Weiden für den Schwarzwald seien, gerade auch für den Tourismus. „Landwirtschaft wird von den meisten als Nebenerwerb betrieben, und das Land tut gut daran, sie für ihren hohen Arbeitsaufwand beim Schutz ihrer Herden zu unterstützen“, so Tibi.

Hans Page machte zum Schluss noch einmal klar, dass niemand genau sagen könne, ob die Zäune hundertprozentigen Schutz vor dem Wolf bieten würden. „Das ist ein großes Experiment mit ungewissen Ausgang. Sollte die Tierhaltung im Schwarzwald aufgrund der Rückkehr des Wolfes im größeren Maßstab verloren gehen, steht der Erhalt der meisten Offenlandbiotope, die auf die Beweidung angewiesen sind, auf dem Spiel. Diese sind aber für die biologische Vielfalt und den Erhalt von vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten unabdingbar.“