## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Abfallplus
Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 03.06.2022

Afrikanische Schweinepest: Untersuchungen der Schweinehaltungsbetriebe abgeschlossen

Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Forchheim vor Christi Himmelfahrt wurden alle schweinehaltenden Betriebe in der zehn Kilometer umfassenden Sperrzone kontrolliert. Die Untersuchungen sind seit Donnerstag abgeschlossen. Die Kontrollen und sämtliche per Stichproben vorgenommenen Blutproben an Schweinen waren negativ, berichtet Dr. Babette Bisang, die Leiterin des Veterinäramtes des Landkreises Emmendingen, es gab keine Auffälligkeiten.

Auch bei der Suche durch speziell ausgebildete Spürhunde wurden in Forchheim und Umgebung keine toten Wildscheine gefunden.

Ab sofort Leinenpflicht für Hunde

Das Landratsamt Emmendingen hat am Freitag eine weitere Allgemeinverfügung erlassen. Darin werden alle Hundehalter verpflichtet, ihre Hunde im kompletten Sperrbezirk – also sowohl in der 3-km-Schutzzone als auch in der Überwachungszone mit einem 10-Kilometer-Radius – an die Leine zu nehmen. Davon ausgenommen sind nur Blindenführhunde. Die Allgemeinverfügung richtet sich außerdem an Jägerinnen und Jäger wegen der Bejagung von Wildschweinen und das entsprechende Verhalten. Die Allgemeinverfügung ist auf der Internetseite des Landratsamtes Emmendingen unter www.landkreis-emmendingen.de veröffentlicht.

Zusammenarbeit von Landkreis, Regierungspräsidium und Ministerium

„Unser Ziel ist es nach wie vor, mit allen verfügbaren Kräften die Ausbreitung der Tierseuche zu vermeiden“, betonte Andreas Uebler, der Rechts- und Ordnungsdezernent des Landratsamtes, in einer Besprechung mit allen Verantwortlichen des ASP-Einsatzes im Landratsamt. Dazu stehen der Landkreis Emmendingen, das Regierungspräsidium Freiburg und das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg in engem Kontakt, um die erforderlichen Schritte zu koordinieren.

Keine Auffälligkeiten bei Schweinen

Sowohl die drei Betriebe in der 3-Kilometer-Schutzzone mit rund 390 Schweinen als auch die rund 30 Betriebe mit insgesamt etwa 500 Schweinen in der 10-Kilometer-Überwachungszone, wurden seit vergangener Woche von Amtstierärzten aufgesucht und überprüft. Dabei wurden keine Auffälligkeiten im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest festgestellt, sämtliche Blutproben, die den Schweinen per Stichproben entnommen wurden, waren negativ.

Das Veterinäramt des Landratsamtes Emmendingen erhielt bei dieser Aufgabe Unterstützung durch einen Tierärztin des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald und zwei Veterinäre des Landratsamtes Freudenstadt.

Einsatz von Spürhunden und Drohnen geht weiter

Seit dem vergangenen Wochenende hatten Spürhunde und Drohnen nach möglichen toten Wildschweinen in der Schutzzone rund um das Ausbruchsgebiet in Forchheim gesucht. 450 Hektar Wald wurden dabei von den Hunden und ihren Führern kontrolliert. Die Straßenmeisterei des Landkreises in Riegel diente dabei als Stützpunkt für die Drohnenpiloten und den Einsatz der Vierbeiner und Hundeführer. Die Beschäftigten der Straßenmeisterei hatten unmittelbar nach der Bestätigung des ASP-Ausbruchs an den Straßen die Hinweisschilder für den Sperrzonenbereich montiert.

Technische Unterstützung bei der Suche nach toten Wildschweinen leisteten die mit Wärmebildkameras ausgestatteten Drohnen, die eine Fläche von rund 1.200 Hektar aus der Luft ebenfalls nach Wildschweinkadavern absuchten. Die Hunde machten nach ihrem kräftezehrenden Einsatz seit Wochenanfang eine Pause, sie werden jetzt über Pfingsten wieder in der Überwachungszone auf Suche gehen, auch die Drohnenflüge sind weiter vorgesehen.

Verwahrstellen für Wildschwein-Aufbruch

Auch die Jägerinnen und Jäger sind in die Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest einbezogen und wurden in einem Treffen am Samstag über die aktuelle Situation informiert. Der Landkreis hat  mehrere Verwahrstellen eingerichtet, in denen der sogenannte Aufbruch – vor allem die Innereien der erlegten Wildschweine – entsorgt werden kann.

Großeinsatz für Feuerwehren und Hilfsdienste

Seit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest waren seit Christi Himmelfahrt zahlreiche Feuerwehren und Hilfsdienste in Forchheim und Umgebung im Dienst. Nach Auskunft von Kreisbrandmeister Christian Leiberich wurden bis zur Wochenmitte rund 2.800 Einsatzstunden von den Ehrenamtlichen geleistet. Vor allem für die Freiwillige Feuerwehr Forchheim mit ihren 35 Aktiven als kleinste Gemeindefeuerwehr im Landkreis ist dieser Großeinsatz eine große Herausforderung. Auch die Feuerwehren aus Endingen mit den Abteilungen Amoltern, Königschaffhausen und Kiechlinsbergen, aus Emmendingen mit der Abteilung Mundingen, aus Kenzingen und Teningen mit den Abteilungen Köndringen und Heimbach leisteten vor Ort technische Hilfe bei vielen Aufgaben wie der Einrichtung von Absperrungen, Aufbau von Infrastruktur bei Desinfektion und Dekontamination. Auch das Technische Hilfswerk Emmendingen und das Deutsche Rote Kreuz waren vor Ort im Einsatz.

Landrat Hanno Hurth informierte sich sowohl am Freitag als auch am Montag in Forchheim über die Arbeit der Feuerwehren und Hilfsdienste und dankte ihnen für ihren stundenlangen ehrenamtlichen Einsatz.

 

Hier geht es zu den Allgemeinverfügungen.

Hier geht es Informationen zur ASP.