## # # # # #

Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Abfallplus
Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 16.09.2022

VTG-Präsident Jürgen Nowak besuchte gestern den Landkreis Emmendingen

Der Präsident des Verbands der Teilnehmergesellschaften der Flurneuordnungen von Baden-Württemberg (VTG), Jürgen Nowak, war gestern zu Besuch im Landkreis Emmendingen, um die Fortschritte bei dem laufenden Zusammenlegungsverfahren Waldkirch-Suggental/Wegelbach zu begutachten. „Flurneuordnung ist Wirtschaftsförderung für den ländlichen Raum, gerade auch im Schwarzwald“ betonte Landrat Hanno Hurth bei der Begrüßung des Gastes die Bedeutung der Flurneuordnungsverfahren. Und Oberbürgermeister Roman Götzmann machte klar, dass es sich hier nicht um kurzfristige Umsetzungen, sondern um ein langfristiges Investment in die Zukunft handele. „Die Maßnahmen, die hier unternommen werden, sind auf Jahrzehnte ausgelegt.“

Jürgen Nowak besichtigte nach der Begrüßung und den Erläuterungen zum Verfahren im Landkreis Emmendingen durch Janine Jabs, Leitende Fachbeamtin Flurneuordnung, und speziell zum Verfahren Waldkirch-Suggental/Wegelbach durch die Projektleiterin Theresa Möhnle noch zwei neugebaute Waldwege und eine neuhergestellte Trockenmauer und zeigte sich beeindruckt von der Geschwindigkeit der Umsetzungen. Bei vielen Flurneuordnungsverfahren im Land gehe es sehr viel zäher zu, sagte er. Dabei sei die Umsetzung gerade auch im Schwarzwald so wichtig. „Denn ohne eine gute Walderschließung kann man den Wald nicht nutzen, die Bäume nicht abtransportieren.“

Das Hauptziel der Schwarzwaldverfahren ist die Verbesserung der Erschließung zu den Höfen und den dazugehörigen Flächen. So sollen schneeräumbare Hofzufahrten (Priorität 1) und Wald-/Mindestflurwege (Priorität 2) hergestellt werden. Durch die Erschließung der umliegenden Flächen werden sowohl die Arbeits- und Produktionsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft als auch die Offenhaltung der Landschaft gewährleistet. Dies sichert die Zukunft der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und macht eine Bewirtschaftung der Flächen überhaupt erst möglich. Ferner soll die vielfältige Kulturlandschaft des Schwarzwaldes erhalten und die Naherholung im Fremdenverkehr gefördert werden.

Nach vielen Abstimmungen, auch vor der Anordnung des Verfahrens, hat das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) dem Ausbauplan Ende 2021 zugestimmt. Kurz darauf folgte auch die Bewilligung der ersten Tranche an Zuschüssen von rund 417.000 Euro (circa. 563.500 Euro Ausführungskosten). Die Maßnahmen im Verfahren werden mit einem Zuschusssatz von 74 Prozent vom Land Baden-Württemberg und dem Bund gefördert. Ab Frühjahr 2022 wurden die ersten Maßnahmen umgesetzt. Insgesamt sollen in der Zusammenlegung Wege (Hofzufahrten, Wald- und Mindestflurwege) mit einer Länge von 6,5 Kilometer hergestellt werden. Gleichzeitig werden Ausgleichsmaßnahmen, die durch den Eingriff der Baumaßnahmen notwendig werden, erstellt und entwickelt. Die gesamten Ausführungskosten des Verfahrens liegen bei rd. 1,6 Millionen Euro, davon wird mit Baukosten von rd. 1,1 Millionen Euro gerechnet.

 

Hintergründe:

Verband der Teilnehmergemeinschaften Baden-Württemberg (VTG)

Die Teilnehmergemeinschaften (TG) der Flurneuordnungen haben sich 1994 zu einem Verband zusammengeschlossen. Jede neuentstandene Teilnehmergemeinschaft kann diesem Verband beitreten. Der Verband dient der gemeinsamen Durchführung von Aufgaben und vertritt die gemeinschaftlichen Interessen der TG. Der VTG übernimmt das Kassen- und Rechnungswesen für die TG. Ebenso erfolgt die Beratung, Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung für die Baustellen durch den VTG. Die Organe des VTG sind: Mitgliederversammlung (TG-Vorsitzende); der durch die Mitglieder gewählte Vorstand; der Präsident Jürgen Nowak, der durch den Vorstand gewählt wird und der Geschäftsführer Friedrich Bopp. Der VTG finanziert sich durch die Umlage, die jede TG jährlich anteilig an den Ausführungskosten entrichten muss.

 

Flurneuordnungsverfahren

Die gemeinsame Dienststelle Flurneuordnung der Landratsämter Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen bearbeitet derzeit insgesamt 35 Flurneuordnungsverfahren. Davon liegen im Landkreis Emmendingen 13 Flurneuordnungsverfahren, die sich in Unternehmensverfahren, Ortslageverfahren, Rebverfahren und Schwarzwaldverfahren untergliedern. Die Anordnung eines Unternehmensverfahrens (DB) ist für 2023 vorgesehen. Die bisher in den laufenden Verfahren bewilligten Mittel im Landkreis betragen rund 9,0 Mio. €. Diese Summe wird in den nächsten Jahren weiter steigen, da insbesondere in den Schwarzwaldverfahren weitere Tranchen beantragt werden. Aufgrund der ständig steigenden Baupreise bzw. Kosten und der erhöhten Umlage an den VTG werden die damalig festgelegten Deckelungen in den Schwarzwaldverfahren immer mehr erreicht. Um dem entgegenzuwirken, dass geplante und neue Maßnahmen nicht mehr umgesetzt werden können, kann die TG in diesen Verfahren Deckelerhöhungsanträge beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) stellen. Im Landkreis Emmendingen konnte der Deckel in 3 von 5 Schwarzwaldverfahren bereits erhöht werden.