Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 08.03.2020

Deutlicher Anstieg der Corona-Fälle im Landkreis Emmendingen

Am Wochenende wurden von Samstag bis Sonntagmittag neun weitere Coronafälle im Landkreis Emmendingen bestätigt. Damit hat sich die Zahl auf insgesamt 13 Fälle erhöht. Erstmals gibt es auch vier Betroffene, die aus Südtirol zurückgekehrt sind.

Bei fünf der neu infizierten Personen handelt es sich um Folgefälle mit bereits an Corona infizierten Personen. Betroffen davon sind eine Familie und zwei weitere Personen.

Ein Kind aus der Familie besucht die Grundschule in Rheinhausen. Da es positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Erreger getestet wurde, hat die Gemeinde Rheinhausen in Abstimmung mit dem Landratsamt die Grundschule geschlossen.

Der Unterricht fällt dort am Montag und bis auf Weiteres aus. Dies gilt auch für die Kernzeitbetreuung, die ebenfalls vorerst ausgesetzt wird. Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Emmendingen ermittelt die Kontaktpersonen, um das weitere Vorgehen zu erläutern.

Vorsorglich bleiben auch die Kindertagesstätte St. Josef und der Kindergarten St. Johannes Bosco bis auf Weiteres geschlossen.

Bei den Personen, die nach der Rückkehr aus dem Urlaub einen positiven Testbefund auf Corona erhalten haben, handelt es sich um zwei Familien, von denen ein Schüler das Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Waldkirch besucht. Am Sonntag wurde deshalb entschieden, dass der Unterricht am Geschwister-Scholl-Gymnasiuum am Montag und bis auf Weiteres ausfällt. 

Alle über das Wochenende positiv getesteten Personen befinden sich in häuslicher Isolation und stehen in Kontakt mit dem Gesundheitsamt.

Der vom Landratsamt gebildete Corona-Verwaltungsstab hat am Wochenende aufgrund der aktuellen Entwicklung die entsprechenden Schritte koordiniert.

Am Montag gibt das Landratsamt mit den anderen beteiligten Stellen in einem Pressegespräch einen aktuellen Überblick zum Coronavirus im Landkreis Emmendingen.