Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 14.03.2020

Coronainfektion in Kenzingen: Gymnasium und Grundschule geschlossen

Das Gymnasium in Kenzingen und die benachbarte Grundschule „An der Kleinen Elz“ bleiben bereits am Montag, 16. März 2020 geschlossen, nachdem bei einer Lehrkraft des Gymnasiums die Infektion mit dem Coronavirus mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit festgestellt wurde. Hierüber hat das auch für die Stadt Freiburg zuständige Gesundheitsamt des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald am Samstagnachmittag das Emmendinger Gesundheitsamt informiert.

Die Lehrkraft unterrichtet zwar in Kenzingen, lebt jedoch nicht im Landkreis Emmendingen.

Die Stadt Kenzingen als Schulträger und die Schulleitung des Gymnasiums haben daraufhin in Abstimmung mit dem Landratsamt entschieden, dass der Unterricht am Gymnasium schon am Montag ausfällt.

Da Kontakte zwischen Schülerinnen und Schülern aus dem Gymnasium und der benachbarten Grundschule „An der Kleinen Elz“ nicht ausgeschlossen werden können, haben Landratsamt und Stadtverwaltung die Schließung auch auf die Grundschule ausgedehnt.

Nach erfolgter Abstimmung mit dem Gesundheitsamt werden die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler im Laufe des Wochenendes von der Schulleitung über das weitere Vorgehen informiert.

Am frühen Samstagabend veröffentlichte das Gymnasium Kenzingen auf seiner Internetseite www.gymnasium-kenzingen.de einen Elternbrief über die vorgezogene Schulschließung.