Nachrichten aus dem Landkreis: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
info

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 12.06.2020

Weitere Öffnung des Landratsamtes ab 15. Juni

Ab Montag, 15. Juni 2020 unternimmt das Landratsamt Emmendingen weitere Schritte zur Öffnung auf dem Weg zu einem normalen Dienstbetrieb – freilich bis auf nicht absehbare Zeit mit den durch die Corona-Regeln bedingten Einschränkungen beim Aufenthalt in den Gebäuden und bei der Beratung in den Büros.

Die bisherigen Öffnungszeiten gelten weiterhin. Besuche und Besprechungen sind wieder in allen Ämtern grundsätzlich möglich. Das Landratsamt empfiehlt jedoch eine vorherige telefonische Terminvereinbarung. In der Kfz-Zulassung und in der Führerscheinstelle können wegen eingeschränkter räumlicher Kapazitäten eine Bedienung ohne festen Termin nicht erfolgen.

Kein Besuch ohne Mund- und Nasenschutz und 1,5 Meter Abstand

„Bitte halten Sie den Abstand ein“ - schon beim Betreten der Infotheke im Hauptgebäude des Landratsamtes werden die Besucherinnen und Besucher durch diese Aufschrift auf einem Bodenteppich über die wichtige Hygieneregel informiert: Die Einhaltung eines Abstands von 1,5 Meter in den Gebäuden des Landratsamtes ist ein zentraler Punkt zur Vermeidung von Infektion mit dem Corona-Virus.

Wie beim Einkaufen oder der Fahrt mit Bus und Bahn ist auch beim Betreten des Landratsamtes schon seit Mai ein Mund- und Nasenschutz erforderlich. Im Eingangsbereich von allen Gebäuden sind Ständer mit Desinfektionsmittel aufgestellt. Der Aufzug darf nur von einer Person genutzt werden. Um Begegnungen zwischen Personen zu vermeiden, wurde zum Beispiel im „Haus am Festplatz“ für Besucher des Forstamtes oder des Landwirtschaftsamtes mit einer entsprechenden Beschilderung ein Einbahn-System markiert. In den Büros wurden rund 250 Schutzwände aus transparentem Plexiglas aufgestellt.

Kfz-Zulassung nur mit Terminvereinbarung

Besuche in der Kfz-Zulassung und in der Führerscheinstelle im „Haus am Festplatz“ sind weiterhin nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie können bei der Kfz-Zulassung telefonisch unter Telefonnummer: 07641 451 9547 frühestens ab Freitag für die Folgewoche reserviert werden. Die Termine können in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 7:30 und 12:30 Uhr sowie von Montag bis Donnerstag auch von 14:00 bis 15:30 Uhr vereinbart werden.

Bei der Führerscheinstelle erfolgt die telefonische Terminvereinbarung nach den Anfangs-Buchstaben des Nachnamens (Telefonnummer: 07641 451-9507 für A-F, Telefonnummer: 07641 451-9506 für G-K,
Telefonnummer: 07641 451-9509 für L-Sch und Telefonnummer: 07641 451-9508 für Sch-Z).  

Der Zugang zur Kfz-Zulassung und Führerscheinstelle im „Haus am Festplatz“ ist nur über den Haupteingang in der Schwarzwaldstraße möglich. Im Eingangsbereich sind jetzt neun Warteplätze eingerichtet, in denen die Besucherinnen und Besucher mit Termin warten können, bis sie in den Schalterraum aufgerufen werden. Wegen der Corona-Raumbeschränkungen dürfen maximal acht Personen in den Schalterraum eingelassen werden. Fünf Schalter stehen für die Bedienung zur Verfügung.

Telefonische Terminvereinbarung wird empfohlen

Für Besuche in den einzelnen Ämtern wird eine telefonische Terminvereinbarung mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern empfohlen. Das Landratsamt verweist auch auf die Informationen im Internet und die Nutzung der E-Mail-Kommunikation mit dem Landratsamt. Zur Überbrückung von Wartezeiten wurden im Hauptgebäude und in den Nebengebäuden entsprechende Zonen eingerichtet, in denen unter Einhaltung des erforderlichen Abstands Stühle für die Besucherinnen und Besucher bereitstehen. Für die im alten Krankenhaus, im Nebengebäude des Kreiskrankenhauses und in der Markgrafenstraße untergebrachten Ämter wurden für Termine mit Besuchern individuelle Lösungen erarbeitet.

Der Verwaltungsbetrieb normalisiert sich langsam wieder

Mit den zunehmenden Lockerungen im öffentlichen Leben normalisiert sich der Betrieb im Landratsamt wieder Stück für Stück – auch bei der Arbeit des Kreistags: Die nächsten Sitzungen der Kreistagsausschüsse vor der Sommerpause (Verwaltungsausschuss am 22. Juni, Ausschuss für Ausschuss für Umwelt und Technik am 29. Juni und der Sozial- und Krankenhausausschuss am 6. Juli) werden wie geplant durchgeführt, sie werden jedoch zur Einhaltung der Abstandsregeln in den großen Sitzungssaal verlegt. Tagungsort für die Kreistagssitzung am 20. Juli 2020 ist wie schon im Mai wieder die Steinhalle in Emmendingen.