Archiv 2020: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA

Hauptbereich

Autor: Pressestelle
Artikel vom 27.03.2020

Unterstützung für Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser gesucht

Durch die Auswirkungen des Coronavirus hat sich die ohnehin schon angespannte Personalsituation in den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen nochmals verstärkt. Jede helfende Hand wird schon jetzt und erst recht in den kommenden Wochen gebraucht werden.

Das Landratsamt Emmendingen startet deshalb einen Aufruf.  Er richtet sich an Menschen, die eine Ausbildung oder Vorkenntnisse in einem Pflegeberuf haben und deshalb kurzfristig in Pflegeheimen, Pflegediensten oder Sozialstationen eingesetzt werden können. Gefragt sind zum Beispiel ehemalige Pflegekräfte, die in anderem Beruf tätig, aber verfügbar sind oder während der Familienphase aushelfen können. Auch Männer, die ihren Zivildienst in einer Pflegeeinrichtung oder einem Krankenhaus geleistet haben, sind gefragt ebenso wie junge Leute, die ihre Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Praktikum absolviert haben oder als „Bufdis“ im Bundesfreiwilligendienst in einer pflegerischen Einrichtung tätig waren. Schon die Bereitschaft für eine bestimmte Anzahl von Stunden ist für die Einrichtungen eine Hilfe bei der Bewältigung der Corona-Pandemie.

Die Bezahlung erfolgt individuell zwischen den Einrichtungen und den Freiwilligen, die sich zur Unterstützung melden.

Koordination über Seniorenbüro

Das Landratsamt Emmendingen übernimmt mit seinem Seniorenbüro die Koordination und bittet alle, die mit pflegerischen Kenntnissen und Berufserfahrung ihren Beitrag für die älteren Menschen im Landkreis leisten wollen, sich per E-Mail beim Seniorenbüro unter seniorenbuero(@)landkreis-emmendingen.de zu melden.
Benötigt werden neben den Kontaktdaten für einen Rückruf außerdem auch Angaben zur Berufserfahrung und Qualifikationen in pflegerischen Berufen.

Helferaufruf auch von Kreiskrankenhaus und BDH-Kliniken

Auch das Kreiskrankenhaus sucht medizinisches Fachpersonal und hat dazu einen Helferaufruf gestartet. Unter dem Motto „Helfen Sie uns zu helfen!“ werden Menschen gebeten, sich für einen freiwilligen Einsatz zu melden. Gesucht werden Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte sowie Helferinnen und Helfer, die derzeit im Ruhestand oder in einer Auszeit sind oder in anderen Berufen arbeiten. Die freiwilligen Helfer werden in die vielfältigen Aufgaben eingewiesen, zum Beispiel bei der Unterstützung der Telefonzentrale sowie bei logistischen Aufgaben und der Patientenbetreuung. Ziel ist es, so das Kreiskrankenhaus, das Klinikpersonal zu entlasten und die Patienten zu unterstützen. Wer medizinisch ausgebildet oder geschult ist, kann sich im Kreiskrankenhaus per Mail unter helfen(@)krankenhaus-emmendingen.de oder per Telefon Telefonnummer: 07641 454 2415 melden.

Unterstützung in Corona-Zeiten können auch die BDH-Kliniken im Elztal gebrauchen. Die BHD-Klinik in Waldkirch und Elzach suchen ebenfalls Helferinnen und Helfer für den Bereich der medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Grundversorgung. Wer helfen will, sollte über einschlägige Vorkenntnisse in diesen Bereichen verfügen. Meldungen werden per E-Mail info(@)bdh-klinik-elzach.de oder per Telefon Telefonnummer: 07682 801-0 entgegengenommen.