Landkreis Emmendingen (Druckversion)
Autor: Pressestelle
Artikel vom 12.04.2019

Einbürgerungsfeier für 22 neue Deutsche

Das Interesse, deutscher Staatsbürger zu werden, hält im Landkreis Emmendingen weiterhin an. Bei einer Feier im Landratsamt Emmendingen überreichte Andreas Uebler, Dezernatsleiter für Sicherheit und Ordnung, die Einbürgerungsurkunde an 22 Personen, die mit ihrer Familie oder Freunden zur Verleihung gekommen waren. Es war bereits die zweite Einbürgerungsfeier in diesem Jahr im Landratsamt.

Andreas Uebler ermunterte die neuen deutschen Staatsbürger, sich in kulturellen oder sportlichen Vereinen, Verbänden und der Kommunalpolitik einzubringen. „Helfen Sie mit, dass das Zusammenleben zwischen Deutschen und Nicht-Deutschen besser wird und das Miteinander gut funktioniert.“

22 Menschen aus sieben Nationen

Die „neuen Deutschen“ kamen diesmal aus sieben verschiedenen Ländern, zum Großteil aus Europa aber auch aus Asien und Südamerika. So wurden diesmal vier Personen aus der Türkei, je drei aus dem Kosovo und der Ukraine und zwei Rumänen eingebürgert. Auch je ein Bürger aus Brasilien und China wurden Deutsche. Den Großteil machten die Briten aus. Gleich acht Personen erwarben die deutsche Staatsbürgerschaft.

„Ich bin ein Brexit-Geschädigter“, machte John Thompson deutlich. Sein Entschluss, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erlangen hatte vor allem politische Motivation. Nach 46 Jahren, die er bereits in Deutschland lebt, sei es nun „an der Zeit gewesen“. Er besitzt nun die doppelte Staatsbürgerschaft, um seine Heimatverbundenheit zu seiner neuen Heimat Deutschland mehr Ausdruck zu verleihen.

Immer mehr Briten wählen deutsche Staatsbürgerschaft

Seit der Brexit-Abstimmung im Juni 2016 haben immer mehr Personen mit britischem Pass die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt. 2016 wurde im Landkreis Emmendingen zwar nur ein Brite eingebürgert, 2017 waren es schon zehn und im vergangenen Jahr sieben Personen. 2019 wird das Spitzenjahr für die Briten werden. Erhielten bereits sieben Briten die deutsche Staatsbürgerschaft, werden noch weitere zehn Einbürgerungsanträge derzeit bearbeitet.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 130 Menschen eingebürgert. 2019 bisher bereits 50. Momentan werden rund alle sechs Wochen Einbürgerungsfeiern begangen, sodass nach derzeitigen Einschätzungen die Zahl aus dem Vorjahr wohl wieder erreicht, wenn nicht sogar überschritten wird.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen

http://www.landkreis-emmendingen.de/aktuelles/nachrichten-aus-dem-landkreis/