Landkreis Emmendingen (Druckversion)
Autor: Pressestelle
Artikel vom 03.05.2019

Tag der offenen Gartentür 2019

Beim "Tag der offenen Gartentür" machen in diesem Jahr von Mitte Mai bis Mitte August 20 Gartenbesitzer mit. Sie laden an einem bestimmten Tag zum Besuch in ihrem Garten ein. Aus insgesamt 26 Terminen können die Besucherinnen und Besucher wählen.

Die offenen Gärten sind über das Gebiet des Landkreises Emmendingen verteilt. Auch in diesem Jahr sind wieder zwei Gärten aus dem Elsass in Ohnenheim dabei. Einen Überblick der Gärten bietet Ihnen auch diese Karte.

Erstmals ist in diesem Jahr der neu angelegte Garten von Thomas Kaltenbach und Stefan Gischkat in Simonswald dabei. Ebenfalls neu ist das Angebot "Kunst im Wald - jeder ist ein Künstler" ein Projekt von Revierförster und Waldpädagoge Bernd Nold und der Künstlerin Michelle Schepman in Freiamt. Hier können gemeinsam Naturkunstwerke gestaltet werden.

Der "Tag der offenen Gartentür" ist eine Veranstaltung des Landkreises Emmendingen unter der Schirmherrschaft von Landrat Hanno Hurth.

Die fachliche Betreuung hat Hansjörg Haas aus Herbolzheim-Bleichheim ehrenamtlich übernommen.

Der Eintritt in die Gärten ist kostenlos.

Bitte beachten: Die Gärten sind im Rahmen der Aktion "Tag der offenen Gartentür" nur am genannten Tag und auch nur zu den genannten Zeiten geöffnet.

Das Betreten der Gärten erfolgt auf eigene Gefahr.  

Flyer Offene Gartentür 2019 - deutsch

Flyer Offene Gartentür 2019 - französisch

Die Gärten im Überblick

Sonntag, 19. Mai, 14 bis 17 Uhr

Peter und Tibi Thomann, Romaneistraße 15, D-Emmendingen

Anfahrt: Von der B3 am Festplatz in die Kaiserstuhlstraße Richtung Waldkirch abbiegen, gleich wieder links in die Freiburger Straße, über die Bahnbrücke, am Kreisverkehr rechts in die Romaneistraße abbiegen.

Garten: Skulpturengarten des Bildhauers Ernst Thomann und der Malerin Margret Thomann-Hegner. Vor einer zurückhaltenden Kulisse aus Gehölzen und einigen Stauden, Heckenrosen und einem Biotop mit Bambus präsentieren sich Edelstahlskulpturen die ebenfalls Formen aus der Natur wiederspiegeln. Das ehemalige Atelier-Haus des Künstler Ehepaars ist ebenfalls zur Besichtigung geöffnet.

 

Samstag, 25. Mai und Sonntag, 26. Mai jeweils 13 bis 18 Uhr

Petra Deutscher, Kiechlinsbergerstraße 13, D-Endingen-Königschaffhausen

Anfahrt: an der Hauptstraße, nach der Abzweigung nach Leiselheim, gegenüber der Winzergenossenschaft.

Garten: ehemaliges landwirtschaftliches Gehöft, kleinerer Hausgarten im ländlichen Stil mit leichter Terrassierung, verschiedene Gartenzimmer mit originellen Raumteilern, kleiner Nutz- und Kräutergarten, etliche, gut erzogene Obstspaliere, kreative, selbst getöpferte Dekorationselemente.

 

Samstag, 25. Mai, 19 bis 22 Uhr und Sonntag, 26. Mai, 11 bis 17 Uhr

Petra Furtner-Althaus und Andreas Althaus, Wittenbachstraße 25, D-Elzach

Anfahrt: Von Waldkirch vor Elzach auf Höhe Kläranlage (links) rechts ab Richtung Sportplatz (dort parken), zu Fuß geteerter Straße weiter folgen, links ab in die Wittenbachstraße, Fußweg ca. 300 m.

Garten: Privatgarten von Gartengestaltern, terrassierter Hanggarten (nicht rollstuhlgeeignet), modernes Design mit klaren Linienführungen und Strukturen, bestimmendes Material deutscher Muschelkalk, großer Naturpool mit separatem Filterbereich, Formschnittgehölze, Gartenzimmer farblich abgestimmt, kleiner Dach-Nutzgarten mit Hochbeeten aus Edelstahl.

 

Sonntag, 26. Mai, 11 bis 18 Uhr

Bettina und Ulrich Schätzle, Schwarzwaldstraße 42, D-Waldkirch-Buchholz

Anfahrt: von Sexau kommend der Schwarzwaldstraße (Hauptstraße) folgen, sie biegt am Ortsende nach links ab, einige hundert Meter weiter folgen, Hof liegt linker Hand.

Garten: Großer ländlicher Hausgarten hinter einer landwirtschaftlichen Hofstelle mit anschließendem Beerenobstgarten, Strauch- und Kletterrosen; große Staudenvielfalt, Beete mit einzelnen Farbthemen.

 

Sonntag, 26. Mai, 13 bis 18 Uhr

Anny und Helmut Hohenstein, D-Herbolzheim-Tutschfelden

Anfahrt: Der Garten liegt oberhalb des Golfplatzes, von Herbolzheim kommend links ab Richtung Golfplatz, dort Parkmöglichkeit, Fußweg ca. 300 m, am Clubhaus rechts hoch, dann 2. Weg rechts.

Garten: Garten einer leidenschaftlichen Pflanzensammlerin, vielfältige, teils seltene Gehölze, Stauden und Gräser, umfangreiche Funkiensammlung (Hosta), eingewachsener Naturteich.

 

Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni, jeweils 10 bis 17 Uhr

Jacqueline und René Schunck, 26 rue de l’église, F-Ohnenheim

Anfahrt: von Marckolsheim kommend 2. Straße links Richtung Kirche

Garten: Historisches Gehöft, intimer Innenhof mit kleinen Rabatten und Formschnitten, stilvolle und stimmige Verwendung von historischen Materialien, rückwärtiger Garten mit großen Rasenflächen, einzeln stehende Gehölze werden von Rabatten mit Hortensien, Funkien und farblich abgestimmten Stauden begleitet.

 

Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni, jeweils 10 bis 17 Uhr

Martine und René Sittler, 11 rue marckolsheim, F-Ohnenheim

Anfahrt: von Marckolsheim kommend am Ortseingang links, beidseits der Straße große Sandsteinpfosten.

Garten: Ländlicher Hausgarten eines Pflanzensammlers, langgezogene Rabatten mit teils seltenen Gehölzen und vielfältigen Stauden, Rasen, Formschnitten und Nutzgarten.

 

Sonntag, 2. Juni, 13 bis 18 Uhr

Hansjörg Haas, Herrenmühle, Schloßplatz 2, D-Herbolzheim-Bleichheim

Anfahrt: Am westlichen Ortsende Richtung Broggingen abbiegen, nach 300 m rechts. Parkmöglichkeiten an Friedhof und Kirche (300 m Fußweg), bitte nicht auf Obstwiesen, Feldern oder dem Radweg parken.

Garten: Ländlicher Garten, mit historischen Materialien gestaltet, Pergola, Wasserbecken, Gewächshaus, sehr große Pflanzenvielfalt, Staudenbeete von mediterran bis schattig, formale und naturnahe Bereiche.

 

Donnerstag, 6. Juni, 17:30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden

„Kunst im Wald – jeder ist ein Künstler“, mit Revierförster und Waldpädagoge Bernd Nold und der Künstlerin Michelle Schepman, D-Freiamt

Anfahrt:
Von Emmendingen oder Malterdingen kommend im Ortsteil Ottoschwanden vor Café Hipp links ab und der Ausschilderung (braun) „Walderlebnispfad“ etwa 1,5 km folgen, Treffpunkt am Waldparkplatz „Rollberg“. Wegbeschreibung auch unter: www.freiamt.de

„Garten“: Indem wir gemeinsam in den Wald eintauchen und uns von der Schönheit der Natur berühren und inspirieren lassen, wird der Künstler in uns geweckt. Gemeinsam gestalten wir Naturkunstwerke. Lassen wir uns überraschen, was sich alles zeigt!

 

Freitag, 7. Juni, 13 bis 19 Uhr

Sylvia Hämmerle, Merklinstraße 17, D-Waldkirch

Anfahrt: von Süden kommend Freiburger Straße bis rechts Tankstelle, ca. 100 m danach links in die Hindenburgstraße (Schild Geschwister-Scholl-Gymnasium), 2. Querstraße Merklinstraße, Eckhaus.

Garten: großer, romantischer Stadtgarten im ländlichen Stil, Kontrast von natürlichen Elementen mit Formschnittgehölzen, mit Kletterpflanzen durchwachsene Rankhilfen und Gehölze bilden Gartenräume, etliche einmalblühende Rosen, viele Dekorationselemente fügen sich zu arrangierten Stillleben zusammen.

 

Samstag, 8. Juni, 17 bis 21 Uhr

Martina und Hans Brandt, Weiherweg 10, D-Endingen-Königschaffhausen

Anfahrt: Im Ort Richtung Kiechlingsbergen, letzte Straße rechts Weiherweg.

Garten: Kleiner, detailverliebter Hausgarten einer Doppelhaushälfte, mit einzelnen Beeten gestaltet, Vorliebe für Clematis und Rosen (auch Hochstämmchen), begleitet von unterschiedlichsten Stauden.

 

Sonntag, 16. Juni, 11 bis 18 Uhr

Roswitha und Ludwig Ette, Rotackerstraße 10, D-Herbolzheim-Wagenstadt

Anfahrt: Von Herbolzheim kommend nach der Bleichbachbrücke in der nächsten Linkskurve zweimal rechts abbiegen in die Rotackerstraße. Keine Parkmöglichkeit! Parken an der Traubenannahmestelle an der Abbiegung in Richtung Tutschfelden (200 m) oder an der Herbolzheimer Straße beim Raiffeisen-Lagerhaus.

Garten: Ländlicher Nutzgarten zur Selbstversorgung, große Vielfalt an Gemüse und alten Gemüsesorten, Tee- und Heilkräuter, Herstellung von Balsamen und Tinkturen, biologische Bewirtschaftung in Mischkultur nach Gertrud Franck, aktive Nützlingsförderung, attraktive Durchmischung mit Einjährigen und Stauden und Gehölzen, Erdmiete als Winterlager, Hoch- und Hügelbeete, Solartrockner.

 

Sonntag, 16. Juni, 11 bis 18 Uhr

Elvira und Willi Fischer, Altdorfstraße 66, D-Emmendingen-Kollmarsreute

Anfahrt: Von Emmendingen in der Ortsmitte rechts ab in die Altdorfstraße, durchfahren bis Schild „Hochberghalle“, an der Halle parken, zu Fuß entlang des Sportplatzes der Beschilderung zum Garten folgen.

Garten: Eingewachsener, kleiner Hausgarten, verschiedene Sitzplätze, Bachlauf und zentrales Wasserspiel, Nadelgehölze, Buchs, moderne Edel-, Strauch- und Kletterrosen von Stauden begleitet.

 

Sonntag, 16. Juni, 12 bis 17 Uhr

Rita Dauenhauer, Talstraße 12a, D-Simonswald

Anfahrt: In der Ortsmitte Untersimonswald zwischen Sparkasse und Bäckerei nach hinten durchgehen.

Garten: Kleiner Bauerngarten im traditionellen Stil mit passenden Stauden, Gemüse und Beerenobst. Eingefasste Karrees um ein kleines Mittelrondell, kleines Gewächshaus und Gartenhaus unter einem markanten Birnbaum.

 

Fronleichnam, Donnerstag, 20. Juni, 12 bis 18 Uhr

Ursula Hauber, Niedertal 8, D-Freiamt

Anfahrt: Von Ottoschwanden Richtung Brettental, im Tal Richtung Sägplatz, nach 300 m links Häusergruppe (gelbes Haus), von Reichenbach in Richtung Brettental, etwa 1 km nach dem Ortsteil Sägplatz rechts. Parkplätze am Haus vorhanden.

Garten: romantischer Staudengarten mit sehr großer Pflanzenvielfalt, außergewöhnlichen, farblich abgestimmten Kombinationen, Rosenobelisken, Sitzplätzen und vielen individuellen Gestaltungselementen.

 

Samstag, 29. Juni und Sonntag 30. Juni, jeweils 13 bis 18 Uhr

Katharina Korinthenberg, Untertalstraße 21, D-Simonswald

Anfahrt: von Waldkirch kommend der Hauptstraße folgen, kurz nach der Einfahrt Untertalstraße liegt das Haus rechter Hand, keine Parkplätze, parken 50 m oberhalb gegenüber bei Zimmerei Baumer.

Garten: ländlicher Hausgarten um historisches Tagelöhnerhaus, Gestaltungselemente mit abgegrenzten Sitzplätzen, Schattengarten, kleiner Teich, Kinderbereich, Nutzgarten und kleine Obstwiese, in die offene Landschaft übergehend.

 

Sonntag, 30. Juni, 11 bis 17 Uhr

Heike und Lothar Hug, Untertalstraße 14e, D-Simonswald

Anfahrt: Von Waldkirch kommend in Simonswald 2 km nach dem Ortsschild der Hauptstraße folgen, dann rechts Sackgasse „Untertalstraße 14 a-f“, keine Parkplätze. Parken: nach Straßeneinfahrt noch 200 m fahren, wo links Bushaltestelle bei Zimmerei Baumer parken.

Garten: Kleiner Hausgarten der in die offene Landschaft übergeht, einige Staudenbeete, kleinere Wasserelemente, Kräuterspirale mit Gabionen, kleiner Nutz- und Obstgarten.

 

Sonntag, 7. Juli, 11 bis 18 Uhr

Edith Fehrenbach, Uhremacherhof, Dobelberg 1, D-Winden-Oberwinden

Anfahrt: Von Waldkirch kommend am Ortseingang von Oberwinden links Richtung Katzenmoos /Oberspitzenbach, nach 250 m an Bushaltestelle links über Brücke, Straße ca. 1,8 km folgen, der Hof liegt rechts.

Garten: Ländlicher Nutz- und Obstgarten einer Kräuterpädagogin, artenreicher Kräutergarten nach Hildegard von Bingen, umfangreiches „Hildegardwissen“ über die Verwendung von Pflanzen in der Volksheilkunde.

 

Sonntag, 18. August, 11 bis 17 Uhr

Pfarrgarten, Triberger Straße 11, D- Elzach-Oberprechtal

Anfahrt: von Elzach kommend im Ort Richtung Schonach, nach der Kirche zweites Haus rechts.

Garten: Historischer Garten mit Bauerngartencharakter, eine Idee steht im Vordergrund: seit Jahrzehnten ehrenamtlich bewirtschaftet, heute 5 Gärtnerinnen mit separaten Parzellen, Heilkräuter der Region mit fachkundiger Erläuterung, schlichte Nutzgärten, Kräuterspirale, Wiederverwendung von alten Baustoffen für Wege, Hügelbeet, etc., Beet der Grundschule Oberprechtal, verwunschene Lage an der Elz.

 

Sonntag, 18. August, 11 bis 17 Uhr

Thomas Kaltenbach und Stefan Gischkat, Wisdishof, Hornweg 4, D-Simonswald

Anfahrt: von Simonswald kommend ca. 400 m nach Holzbildhauer rechts ab, Beschilderung „Wisdishof“ folgen.

Garten: Ganz neu angelegtes, kleines Gärtchen unterhalb einer Hofkapelle. Die Kapelle wurde aus historischen Materialien sehr gefühlvoll neu errichtet. Formale Beetgliederung, mit Stauden und Gemüse bepflanzt, kleiner Wasserlauf, einige alte Grabsteine begleiten den Kapellenaufgang, landschaftlich reizvolle Lage.

 

Dienstag, 20. August, 15 bis 18 Uhr

Heike und Lothar Hug, Untertalstraße 14e, D-Simonswald

Anfahrt: Von Waldkirch kommend in Simonswald 2 km nach dem Ortsschild der Hauptstraße folgen, dann rechts Sackgasse „Untertalstraße 14 a-f“, keine Parkplätze. Parken: nach Straßeneinfahrt noch 200 m fahren, wo links Bushaltestelle bei Zimmerei Baumer parken.

Garten: Kleiner Hausgarten der in die offene Landschaft übergeht, einige Staudenbeete, kleinere Wasserelemente, Kräuterspirale mit Gabionen, kleiner Nutz- und Obstgarten.

Startschuss für die Aktion "Tag der offenen Gartentür"

Am 15. Mai 2019 fiel der Startschuss für den "Tag der offenen Gartentür" 2019 im Garten von Roswitha und Ludwig Ette in Herbolzheim-Wagenstadt. Bei angenehmen Temperaturen wurde die Aktion durch Schirmherr Landrat Hanno Hurth offiziell im Kreise der teilnehmden Gartenbesitzer eröffnet.

Einen kleinen Einblick in Ettes Garten, was dort alles blüht und wie er gestaltet ist, zeigen unsere nachfolgden Bilder. Wer sich den Garten live selbst ansehen möchte, kann am Sonntag, 16 Juni zwischen 11 und 18 Uhr in die Rotackerstraße 10 nach Herbolzheim-Wagenstadt kommen.

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen

http://www.landkreis-emmendingen.de/aktuelles/nachrichten-aus-dem-landkreis/