Landkreis Emmendingen (Druckversion)
Autor: Pressestelle
Artikel vom 28.06.2019

Die andauernde Hitze begünstigt die Waldbrandgefahr

Die Hitze der letzten Tage und die andauernde, trockene und heiße Wetterlage begünstigen die Waldbrandgefahr. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert für Sonntag im Landkreis Emmendingen die höchste Gefahrenstufe. Sowohl der Graslandfeuerindex als auch die Waldbrandgefahrenindex liegen bei Stufe 5. Kreisbrandmeister Christian Leiberich rät deshalb dringend zur Vorsicht.

Die meisten Waldbrandschäden entstehen durch Fahrlässigkeit im Umgang mit Feuer, eine weggeworfene Zigarette oder eine Glasflasche reichen schon aus, um einen Waldbrand bei dieser Trockenheit und Hitze zu entfachen.  Deshalb weist Kreisbrandmeister Leiberich nochmals auf das absolute Rauchverbot zwischen März und Oktober hin. Bei Fahrten durch ein Waldgebiet dürfen natürlich auch keine Kippen aus dem Fahrzeug geworfen werden.

Wer trotz der Hitze in den nächsten Tagen im Wald ein bisschen Abkühlung suchen möchte, wird darum gebeten, sein Auto nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abzustellen. Die Fahrzeuge sollen nicht im Gras oder am Wegesrand abgestellt werden, da sich die trockene Vegetation leicht durch heiße Katalysatoren oder Auspuffteile entzünden können.

Auch beim Grillen im Freien ist höchste Vorsicht geboten. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf auf keinen Fall gegrillt werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und das Feuer nach dem Grillen wieder zuverlässig gelöscht wird.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder Polizei (Notruf 110) zu verständigen. Wichtig ist dabei auch die präzise Beschreibung, wo das Feuer ausgebrochen ist. Dazu können die Rettungspunkte des Forstamts, allgemein bekannte Parkplätze, Namen von Waldwegen, Beschilderungen von Wanderwegen oder Mountainbike-Strecken und ähnliches genutzt werden. 

Presse- und Europastelle

Herr Ulrich Spitzmüller
Pressereferent
07641 451-1010
E-Mail schreiben

Frau Tebel-Haas
Pressereferentin
Europabeauftragte
07641 451-1011
E-Mail schreiben

Frau Bächle
Internetredakteurin
07641 451-1012
E-Mail schreiben

Frau Schulz
Sekretariat
07641 451-2001
E-Mail schreiben

Hauptgebäude
Bahnhofstraße 2-4
79312 Emmendingen

http://www.landkreis-emmendingen.de/aktuelles/nachrichten-aus-dem-landkreis/?L=0