Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info

Landkreispartnerschaft mit dem Erzgebirgskreis (Sachsen)

Im Jahr 1990 wurde die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Emmendingen und dem damaligen Landkreis Annaberg geschlossen. Bei der sächsischen Kreisreform 2008 gab es einen Zusammenschluss mehrerer Landkreise zum jetzigen Erzgebirgskreis. Das Erzgebirge ist für seine Bergbautradition und die Handwerkskunst, besonders in der Weihnachtszeit, bekannt. Der berühmte Rechenmeister Adam Ries (1492 - 1559) wirkte bis zu seinem Tod viele Jahre in Annaberg ("Das macht nach Adam Ries(e)...").

Geographische Lage:

Der Erzgebirgskreis liegt im Osten Deutschlands im Freistaat Sachsen, südlich von Chemnitz und erstreckt sich bis zur tschechischen Grenze.

Zur Internetseite des Erzgebirgskreises

 

Welterbe: Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří

Die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří ist eine seit dem 11. Jahrhundert entstandene Bergbaulandschaft im Erzgebirge, entlang der sächsisch/böhmischen Grenze. Die ersten Silbererzfunde gehen auf das Jahr 1168 zurück. Seit 2019 gehört die Region im Erzgebirge und in Tschechien zum UNESCO-Welterbe.

 

 

Der Erzgebirgskreis in Bildern

Daten & Fakten

Bundesland: Sachsen
Kreissitz: Annaberg-Buchholz
Städte: 27
Gemeinden: 32

Einwohner: 336.304 (Stand 30.06.2019)
Einwohner je km²: 185

Gesamtfläche: 1.828 km²
Fläche: 10 %, bezogen auf Sachen
Größte Ost-West-Ausdehnung: ca. 74 km
Größte Nord-Süd-Ausdehnung: ca. 46 km

Höchste Erhebung - Fichtelberg: 1.215 m
Höchste Stadt Deutschlands - Oberwiesenthal: 915 m

Landrat: Frank Vogel (CDU), er ist auch Präsident des Landkreistages Sachsen
Weltkulturerbe: seit 2019