Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
info

Hauptbereich

Europa und grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Das Landratsamt Emmendingen bietet seit 2001 eine Informationsstelle für grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Europaangelegenheiten. Die Europabeauftrage

  • bearbeitet grenzüberschreitende Angelegenheiten und Projekte mit Gebietskörperschaften und Verwaltungen in Frankreich,
  • informiert und führt Veranstaltungen zu Europa durch,
  • berät Bürger und Bürgerinnen zu Fördermitteln und Programmen der Europäischen Union,
  • stellt grenzüberschreitende Kontakte zwischen Vereinen und Verwaltungen her und
  • vertritt den Landkreis in grenzüberschreitenden Gremien und Kooperationen wie Infobest Vogelgrun/Breisch, Eurodistrict Region Freiburg - Centre et Sud Alsace und der Trinationalen Metropolregion am Oberrhein
  • betreut und koordiniert die Landkreispartnerschaft mit dem Partnerlandkreis Drom Hasharon in Israel

Kommunale Partnerschaften und Freundschaften in Europa

Im Landkreis Emmendingen unterhalten 20 Städte und Gemeinden mit insgesamt 42 Gemeinden in zwölf europäischen Ländern  - von Frankreich und Großbritannien bis nach Polen und sogar in die Türkei - freundschaftliche Kontakte oder eine offizielle kommunale Partnerschaft. Der Landkreis Emmendingen ist seit Oktober 2008 mit dem israelischen Kreis Drom Hasharon verschwistert.

PDF-Übersicht über kommunale Partner- und Freundschaften im Landkreis Emmendingen

Das Landratsamt Emmendingen organisiert einmal im Jahr ein Infoforum Kommunale Partnerschaften, bei dem sich die Vorsitzenden der Partnerschaftsverbände im Landkreis Emmendingen austauschen können. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Förderprogramme und die Umsetzung von Austauschen und Projekten innerhalb der Partnerschaften wie auch die Gewinnung neuer Mitglieder und das Thema Pressearbeit für die Partnerschaften.

Eurodistrict Region Freiburg - Centre et Sud Alsace

Der Eurodistrict Region Freiburg - Centre et Sud Alsace wurde mit Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am 5. Juli 2006 in Colmar gegründet. Das Gebiet des Eurodistictes zählt über 1,2 Millionen Einwohner mit jeweils rund 600 000 Einwohnern auf jeder Rheinseite. Mitglieder sind
auf deutscher Seite die Region Freiburg mit

  • dem Landkreis Emmendingen und 24 Städte und Gemeinden
  • dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und 46 Städte und Gemeinden
  • der Stadt Freiburg

auf französischer Seite

  • der Großraum Colmar
  • der Großraum Mulhous
  • der Verwaltungsverband Sélestat Alsace Centrale
  • der Verwaltungsverband Pays Rhin Vignoble-Gand Ballon
  • das Département Haut-Rhin
  • das Département Bas-Rhin
  • die Region Grand Est

Der Eurodistrikt ist eine Arbeitsgemeinschaft, die zum Ziel und zur Aufgabe hat, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu intensivieren. Es soll eine Region mit einer gemeinsamen räumlichen Identität geschaffen und weiterentwickelt werden. Im Vordergrund steht dabei, einen echten Nutzen und Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger in dieser Region zu schaffen und Projekte über die Grenzen zu verwirklichen. Diese Ziele werden durch die Entwicklung und Unterstützung von Projekten in Bereichen der Raumordnung, Verkehr, Ausbildung, Sprachförderung, Gesundheit, Wirtschaft usw. umgesetzt.
Das Hauptorgan der Arbeitsgemeinschaft ist der politische Lenkungsausschuss, in dem die deutsche und französische Seite  mit politischen Mandatstägern vertreten sind.
Daneben besteht die Technische Arbeitsgruppe. Die technische Arbeitsgruppe setzt sich aus den Mitarbeitern der Mitglieder des Lenkungsausschusses zusammen. Sie erarbeitet die Grundlage für die Beschlussfassungen des Lenkungsausschusses. 

Aktuell wird der Eurodistrict Region Freiburg - Centre et Sud Alsace neu als Europäischer Verbund für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) neu strukuriert.

Weiter zur deutsch-französischen Webseite des Eurodistriktes

Grenzgängerberatungsstelle Infobest Vogelgrun-Breisach

INFOBEST ist die Abkürzung für „INFOrmations- und BEratungsSTelle“. Die INFOBESTen sind erste Ansprechpartner für alle grenzüberschreitenden Fragen zu Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Als öffentliche Stellen und Anlaufstelle für alle Fragen haben die INFOBESTen zum Ziel, das gemeinsame Zusammenleben am deutsch-französisch-schweizerischen Oberrhein zu erleichtern und zu fördern.

Die Mitarbeierinnen der Infobest Vogegrun-Breisach bieten Grenzgängern Beratungen zu allen Sozialleistungen, (Rente, Arbeitslosigkeit, Krankenversicherung), berät bei Fragen zum Umzug und zur KFZ-Anmeldungen im jeweiligen Nachbarland und informiert Arbeitgeber zu allen arbeitsrechtlichen Fragen.

Der Landkreis Emmendingen ist einer der deutschen Träger der Beratungseinrichtung.

Französische Anschrift (Besucheradresse):
INFOBEST Vogelgrun/Breisach
Ile du Rhin
F-68600 Vogelgrun

Deutsche Postanschrift:
INFOBEST Vogelgrun/Breisach
c/o Stadt Breisach
Münsterplatz 1

D-79206 Breisach am Rhein

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag: 8:30-12:00 Uhr und 13:30-17:00 Uhr

Mittwoch: 10:00-12:00 Uhr

Donnerstag: 8:30-12:00 Uhr und 13:30-18:00 Uhr

Freitag: geschlossen

Nur nach Terminvereinbarung

Telefonnummer: +33 (0)3 89 72 04 63
Telefonnummer: +49 (0)7667 832 99

vogelgrun-breisach(@)infobest.eu

Internetseite https://www.infobest.eu/de/ueber-infobest/vogelgrunbreisach/

  

Europaveranstaltungen 2020

Aufgrund der Corona-Epidemie musste die Fahrt ins Europäische Parlament nach Straßburg am 11. März 2020 abgesagt werden.

Die diesjährige Feier des Europatages im Landkreis Emmendingen - geplant für den 9. Mai 2020 in Vörstetten -  kann ebenfalls nicht stattfinden. Die Europawoche ist  im Zeitraum vom 2. bis 10. Mai 2020 angesetzt. In der Europawoche sollen aktuelle europäische Fragen diskutiert werden. Ein besonderer Rahmen ist die EU-Ratspräsidentschaft, die Deutschland ab dem 1. Juli 2020 für sechs Monate innehaben wird.

Das Landratsamt wird im 2. Halbjahr 2020 eine Abendveranstaltung zu Europa anbieten, weitere Informationen folgen.

Aus gleichem Grund  kann die Preisverleihung für den Europäischen Wettbewerb 2020 im Europapark gemeinsam mit dem Ortenaukreis - geplant für den 13. Mai 2020 - nicht durchgeführt werden. Das Kultusminsiterium hat für das gesamte Jahr keine außerunterrichtliche Veranstaltungen genehmigt. Die Schüllerinnen und Schüler, die einen Orts-, Landes- oder sogar Bundespreis gewonnen haben, erhalten ihre Preise und Urkunden auf dem Postweg von der Presse- und Europastelle des Landkreises Emmendingen.

 

Europawahlen 2019

Vor den Europawahlen hat das Landratsamt eine Veranstaltungsreihe Europa vor den Wahlen durchgeführt.

Vom 13. März bis zum 20. Mai informieren Vorträge, Diskussionen und der Europatag im Landkreis Emmendingen zu europäischen Themen und zur Wahl.

Alle Informationen und Termine im Flyer "Europa 2019 vor den Wahlen".