Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info

Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit im Landkreis

Im Landkreis Emmendingen sind 51 Prozent der Bevölkerung weiblich und  49 Prozent männlich. Die Chancengleichheit von Frauen und Männern wird durch zahlreiche Angebote in den Bereichen "Frauen in der Kommunalpolitik", "Familienfreundlicher Landkreis", "Karriere und Berufsorientierung" sowie "Schutz vor Gewalt und Diskriminierung" gefördert.

Gleichstellungsbeauftragte

Die hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte setzt sich im Landkreis Emmendingen für gleiche Chancen von Frauen und Männern in allen Lebenslagen ein. Neben den verwaltungsinternen Aufgaben im Landratsamt unterstützt sie extern die Gemeinden des Landkreises bei der Umsetzung des Chancengleichheitsgesetzes (ChancenG) und berät zu einer gleichstellungsorientierten Kommunalpolitik im Landkreis.

Die gleichstellungspolitischen Ziele der Personalverwaltung sind sowohl im Chancengleichheitsplan sowie in einem Personalentwicklungskonzept des Landratsamtes verankert. Die Gleichstellungsbeauftragte berät  und initiiert zu folgenden Themen:

  • Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen  / Karriereförderung von Frauen

  • Chancengleichheit bei Stellenbesetzungsverfahren

  • Geschlechterbewusste Nachwuchsgewinnung (Girls- und Boys' Day Angebote)

  • Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

  • Schutz vor Diskriminierung und sexueller Belästigung

Tätigkeitsbericht der Gleichstellungsbeauftragten 2017-2018

Kontakt: Yvonne Baum, Gleichstellungsbeauftragte

Hauptgebäude, 4. Stock, Zi. 400/1.

mailto:gleichstellung(@)landkreis-emmendingen.de 07641 451 1025

Frauen in der Kommunalpolitik

Ein erklärtes Ziel der gleichstellungsorientierten Kommunalpolitik im Landkreis ist die Erhöhung des Frauenanteils in politischen Gremien.  Lediglich ein Viertel der Gemeinderät/innen sind weiblich. Im Kreistag befinden sich aktuell 13% Frauen. Zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen bietet das Landratsamt regelmäßig Informationsveranstaltungen (Vorträge, Workshops, Gesprächsrunden,...) an.

Das Programm zur Veranstaltungsreihe 2018 finden Sie unter diesem Link.

Familienfreundlicher Landkreis

Das umfassende Beratungs- und Betreuungsangebot für Familien im Landkreis zielt auf eine bedarfsgerechte Unterstützung unterschiedlicher Lebensmodelle ab. Der Infobrief "Familienfreundlicher Landkreis" informiert regelmäßig über aktuelle Beratungsangebote und Projekte.

Im Rahmen des Projekts Kofa - Kontakte und Information für Alleinerziehende hat das Diakonische Werk Emmendingen sämtliche Unterstützungsangebote für Alleinerziehende zusammengetragen und neue Angebote initiiert. Die gesammelten Angebote finden Sie unter folgendem Link.

Das  Familienportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) informiert umfassend rund um das Thema Familie: Ob Elterngeld, Kinderzuschlag oder Unterhaltsvorschuss – unter der Webadresse http://www.familienportal.de finden Familien erstmals unter einem digitalen Dach alle wichtigen Informationen und Beratungsangebote.

Karriere und Berufswahl

Eine zielgerechte Unterstützung bei allen Fragen rund um das Thema Chancengleichheit im Erwerbsleben bietet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) des Landkreises Emmendingen, die Agentur für Arbeit sowie das Jobcenter in Emmendingen.

In Anbindung an die (WfG) wurde zu Beginn 2017 das kostenfreie Beratungsangebot der Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg - Südlicher Oberrhein im Landkreis ausgeweitet. Neben regelmäßigen Beratungsterminen vor Ort können sich Interessierte anhand von Informationsveranstaltungen unter anderem über Karriere- und Wiedereinstiegsmöglichkeiten nach einer Familienpause informieren.

Informationen zur  Ausstellung "Vision 2017"

Vom 26.2. bis zum 7.3.2018 wurde im Haus am Festplatz die Wanderausstellung „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“ präsentiert. Die Ausstellungstafeln zeigten herausragende kreative Ideen und technische Erfindungen von Mädchen und jungen Frauen im Kontext von Studiengängen und Ausbildungsberufen aus Handwerk, Technik und Naturwissenschaft. Ergänzend zur Ausstellung präsentierte das Emmendinger Schülerforschungszentrum „Alumintzium“ sein aktuelles Angebot. Auch hier haben Jugendliche die Möglichkeit, außerschulische Erfahrungen im sogenannten MINT-Bereich zu  sammeln (MINT-Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik).

Girls' und Boys' Day Angebote 2019

Das Landratsamt Emmendingen möchte junge Frauen und Mädchen dazu motivieren, sich in ihrer Berufsorientierungsphase auch speziell mit diesen Berufsbereichen zu befassen und am 28.03.2019 am bundesweiten Girls‘ Day teilzunehmen. An diesem Tag haben Mädchen ab Klasse 5 die Gelegenheit, in einen Beruf zu schnuppern, in dem Frauen bisher unterrepräsentiert sind. Auch Betriebe und Institutionen des Landkreises Emmendingen bieten hierzu spannende Angebote. Interessierte können sich über die bundesweite Plattform des Kompetenzzentrums anmelden: http://www.girls-day.de/radar.

Parallel zu den Girls' Day Veranstaltungen können sich Jungen am Boys' Day über Berufe informieren, in denen Männer bisher oftmals noch unterrepräsentiert sind. Auch das Landratsamt ermöglicht an einem Schnuppertag die Erkundung der Berufsfelder Verwaltungsfachangestellter / Verwaltende Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen. Dieses sowie weitere Angebote finden Sie unter: http://www.boys-day.de/radar.

 

 

Schutz vor Diskriminierung und Gewalt

Zum Schutz vor Gewalt und Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Alter, Religion, Staatsangehörigkeit oder politischer Überzeugung müssen die Sicherheitsbedarfe von Frauen und Männern in sämtlichen kommunalpolitischen Planungsprozessen mitberücksichtigt werden. Entsprechende Anlauf- und Beratungsstellen bieten Unterstützung für Betroffene und Angehörige.

Kontaktdaten zu Anlaufstellen und Beratungsangeboten des Landkreises bei häuslicher Gewalt / Frauen und Männer in Not finden Sie aufgelistet in folgendem Flyer.

  • Notruf - Polizei Tel. 110
  • Hilfetelefon - Bundesweite Beratung, kostenlos und anonym Tel. 0800 016016 / sowie Onlineberatung. Für Frauen, die Gewalt erfahren (haben) und Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte.

Beratung und Hilfe bei sexueller Gewalt und sexuellem Missbrauch / Mädchen und Jungen:

  • Über das Beratungsangebot vor Ort informiert der aktuelle Flyer der Familienberatungsstellen Emmendingen und Waldkirch.
  • Das Internetportal Trau dich! informiert Kinder und Jugendliche von 8-12 Jahren über ihre Rechte und informiert über sexuellen Missbrauch.

Rückblick: Aktionstage 2018 "Nein!" zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Das Thema sexualisierte und häusliche Gewalt stand im Herbst 2018 im Zentrum von Vorträgen, Workshops sowie Medientischen und einem Kinofilm. Dadurch soll eine Sensibilisierung für das Thema, aber auch die Prävention zum Schutz vor Gewalt sowie die Unterstützung und Stärkung von Betroffenen erreicht werden.

Der Bericht zu den Aktionstagen bietet einen umfassenden Überblick über das Angebot und befindet sich unter diesem Link, eine Übersicht über die Aktionen bietet der Flyer zu den Aktionstagen.

Migration und Integration

Der Landkreis Emmendingen möchte Menschen mit Migrationshintergrund im Integrationsprozess und in ihrer kulturellen Selbstentfaltung stärken sowie ihre gesellschaftliche Teilhabe fördern. Hierbei werden auch die vielfältigen geschlechterbezogenen Herausforderungen speziell für Frauen und Männer unterschiedlicher kultureller Herkunft berücksichtigt. 

Zahlreiche Maßnahmen unterstützen daher insbesondere Frauen im Integrationsprozess. Hierzu gehören unter anderem die Beratungen zum Einstieg in den Arbeitsmarkt, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu Schwangerschaft in Deutschland sowie das Angebot spezieller Sprachkursangebote für Frauen mit Kinderbetreuung. Weitere Informationen sowie umfangreiche Beratung erhalten Sie beim Amt für Flüchtlingsaufnahme und Integration des Landratsamtes.

 

 

 

 

 

Gleichstellungsbeauftragte

Yvonne Baum

Hauptgebäude                         Bahnhofstr. 2-4                      79312 Emmendingen     Tel.07641/451 1025    

E Mail schreiben

Sprechzeiten:                           Montag, Dienstag, Donnerstag nach Vereinbarung

Internationaler Frauentag - jährlich am 8. März

2019 starteten im Landkreis Emmendingen die Aktionswochen zum internationalen Frauentag, um auf die Rechte und Forderungen von Frauen aufmerksam zu machen. Alle frauenspezifischen Angebote um den 8. März herum werden auch für 2020 in einem Flyer zusammengetragen. Veranstalterinnen können ihr Angebot bis 5.2.2020 bei den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt oder des Landkreises Emmendingen einreichen. Flyer - Rückblick 2019. 

Rückblick: Aktionstage "Nein!" zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Das Thema sexualisierte und häusliche Gewalt stand 2018 im Zentrum von Vorträgen, Workshops sowie Medientischen und einem Kinofilm. Damit wurde eine Sensibilisierung für das Thema, aber auch die Prävention zum Schutz vor Gewalt sowie die Unterstützung und Stärkung von Betroffenen angestrebt. Den Bericht zu den Aktionstagen finden Sie unter diesem Link.