Schadstoffe: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Informationen zum Coronavirus

Zusammen gegen Corona. Wer sich schützt, schützt uns alle.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie, zuhause zu bleiben und Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden.

Ab 4. Mai 2020 müssen Besucherinnen und Besucher im Landratsamt einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Besuche für alle Bereiche sind nach Terminvereinbarung möglich.

Zu Ihrem und unserem Schutz empfängt das Landratsamt Emmendingen derzeit ausschließlich Besucher mit Termin für unaufschiebbare Angelegenheiten. Für alle anderen Fälle nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf.
Die Kontaktdaten aller Mitarbeitenden finden Sie auf unserer Website unter Ansprechpartner

Im "Haus am Festplatz" sind Besuche im Straßenverkehrsamt für den Fachbereich Verkehrsregelung, Gefahrguttransporte nur nach telefonischer Vereinbarung unter Telefonnummer: 07641 451 9500 möglich. In der Kfz-Zulassungsstelle werden Besucher nur bei unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Telefonnummer: 07641 451 9547 empfangen. Bei der Führerscheinstelle ist eine vorherige telefonische Reservierung für einen Termin erforderlich. Die einzelnen Telefonnummern finden Sie auf der Seite der Führerscheinstelle.

Weitere Fragen rund um Corona?
Bürgerinformationsdienst unter Telefonnummer: 07641 451 2222 

  • Montag bis Freitag von 8 - 17 Uhr

Digitaler Ansprechpartner Chatbot Corey: Unter diesem Link können Sie 24 h dem Chatbot Corey Landkreis Emmendingen Ihre Fragen zum Thema Corona stellen.

https://corey.iteos.de/ci/landkreis-emmendingen

Meldebogen Covid-19 für Einreisende aus dem Ausland
Ausgefüllten Meldebogen per E-Mail zurück an gesundheitsamt(@)landkreis-emmendingen.de

Wir informieren Sie hier auch über die aktuelle Corona-Lage im Landkreis Emmendingen.

Bleiben Sie gesund!

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
info

Hauptbereich

Das Schadstoffmobil in den Gemeinden

Schadstoffsammlungen für Privatpersonen

Problemabfälle sind Gift und gehören nicht in die Mülltonne. Bei den regelmäßigen Schadstoffsammlungen im Landkreis Emmendingen können Sie diese kostenlos abgeben.

Termine Schadstoffsammlung Samstag
Termine Schadstoffsammlung Frühjahr
Termine Schadstoffsammlung Herbst
Termine Schadstoffsammlung Frühjahr nach Gemeinden
Termine Schadstoffsammlung Herbst nach Gemeinden

Was wird mitgenommen?

Folgende Schadstoffe werden vom Schadstoffmobil mitgenommen:

Aus dem Haushalt

  • Akkus
  • Altmedikamente
  • Batterien, Knopfzellen
  • Chlortabletten
  • Energiesparlampen
  • Entkalker
  • Leuchtstoffröhren
  • Mottenschutz
  • Pflegemittel für Schuhe, Leder, Möbel
  • Schimmelentferner
  • Thermometer, Barometer, Manometer

Aus dem Bad

  • Badethermometer
  • Haarfärbemittel
  • Haarspraydosen
  • Nagellack
  • Nagellackentferner

Reinigungsmittel

  • Abflussfrei
  • Allzweckreiniger
  • Backofen-, Grill- und Herdreiniger
  • Desinfektionsmittel
  • Fensterreiniger
  • Fleckentferner
  • Fussbodenreiniger
  • Imprägniermittel
  • Metallputzmittel
  • Sanitärreiniger

Rund ums Auto

  • Autobatterien
  • Autowachs
  • Bremsflüssigkeit
  • Fette
  • Frostenteiser
  • Frostschutzmittel
  • Lacke, Grundierer
  • Lackreiniger
  • Motorreiniger
  • Ölfilter
  • Politur
  • Rostschutzmittel
  • Unterbodenschutz

Von Hobby und Werkstatt

  • Abbeiz- und Ablaugmittel
  • Chemikalien jeder Art
  • Dichtungsmasse
  • Farben, nur lösungsmittelhaltige (keine Wand-, Fassaden- und Abtönfarben
    (Dispersionsfarben)!)
  • Feuerlöscher
  • Fotochemikalien
  • Holzschutzmittel
  • Klebstoffe
  • Kunstharz und Härter
  • Lacke und Lasuren
  • Lackreiniger
  • Petroleum
  • Spachtelmasse, Kitt
  • Spiritus
  • nicht entleerte Spraydosen mit Treibgas
  • Streusalz
  • Terpentin
  • Verdünnung
  • Waschbenzin
  • Abbeiz- und Ablaugmittel
  • Chemikalien jeder Art
  • Dichtungsmasse
  • Farben, nur lösungsmittelhaltige (keine Wand-, Fassaden- und Abtönfarben-Dispersionsfarben!)
  • Feuerlöscher
  • Fotochemikalien
  • Holzschutzmittel
  • Klebstoffe
  • Kunstharz und Härter
  • Lacke und Lasuren
  • Lackreiniger
  • Petroleum
  • Spachtelmasse, Kitt
  • Spiritus
  • nicht entleerte Spraydosen mit Treibgas
  • Streusalz
  • Terpentin
  • Verdünnung
  • Waschbenzin

Aus Hof und Garten

  • Düngemittel
  • Grillanzünder
  • Pflanzenschutzmittel
  • Rattengift
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Schneckenkorn
  • Unkrautvernichter

Hinweise zum Schadstoffmobil

  • Die Problemabfälle können nur direkt beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Niemals Schadstoffe außerhalb der Annahmezeiten abstellen (Gefahr für Kinder und Tiere)!
  • Die Problemabfälle am besten in der Originalverpackung abgeben.
  • Sie sollten beim Schadstoffmobil angeben können, was sich in den Verpackungen und Behältern befindet. Das erleichtert die Sortierung. Wenn  Sie Angehörige schicken, beschriften Sie die Behälter.
  • Aus Platzgründen können nur Kanister mit maximal 20 Liter Inhalt angenommen werden.
  • Flüssige Schadstoffe (z.B. Lacke, Chemikalien) nur in verschlossenen Behältern mit Deckel abgeben.
  • Pflanzenschutzmittel und andere pulverförmige Abfälle immer in verschlossenen Klarsichttüten abgeben und zubinden. Das ist wichtig, um ein Verwehen des giftigen Inhalts zu vermeiden.
  • Defekte Behälter (z.B. Loch in Kanister oder Schachtel) bitte immer in andere sichere Gefäße stellen.
  • Auf keinen Fall mehrere Schadstoffe zusammenschütten! Dabei können gefährliche und sogar explodierende Mischungen enstehen.
  • Der schwarze Totenkopf und andere Gefahrensymbole weisen auf giftige und gefährliche Bestandteile in Produkten hin. Dosen, Packungen oder andere Behälter, die diese Zeichen tragen, dürfen deshalb nie im Hausmüll landen, sondern müssen immer beim Schadstoffmobil abgegeben werden