Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Haus am Festplatz

Volltextsuche

AAA
info

Die Deponie Kahlenberg

Der gesamte Müll aus dem Landkreis Emmendingen wurde bis Ende Mai 2005 auf die Deponie Kahlenberg bei Ringsheim gebracht. Die Deponie befindet sich auf einem stillgelegten Bergwerk. Sie wird seit 1973 vom Landkreis Emmendingen und dem benachbarten Ortenaukreis in einem Zweckverband betrieben. Seit Bestehen der Deponie wurden über fünf Millionen Tonnen Abfälle abgelagert.

Ab Juni 2005 ist die herkömmliche Ablagerung auf Grund gesetzlicher Bestimmungen nicht mehr möglich. Der Abfall muss vor einer Endlagerung so behandelt werden, dass bei der Lagerung auf der Deponie keine schädlichen Stoffe in Luft und Wasser gelangen können. Dabei handelt es sich überwiegend um organische Stoffe (z.B. Küchenabfälle), die reichlich im Hausmüll vorhanden sind.

Der Zweckverband Kahlenberg (ZAK) hat deshalb zur Behandlung und Verwertung des Hausmülls ein biologisch-mechanisches Verfahren, das so genannte ZAK-Verfahren, entwickelt. Die Anlage wurde im Frühjahr 2006 in Betrieb genommen. Die Abfälle die nicht im ZAK-Verfahren behandelt werden, wie zum Beispiel Sperrmüll, und die Reststoffe, die nach der Behandlung übrigbleiben, werden per Bahn in den Gewerbepark Breisgau bei Hartheim/Heitersheim gebracht.

Privatleute und Gewerbebetriebe aus dem Landkreis Emmendingen können aber weiterhin wie gewohnt Abfall bei der Deponie Kahlenberg anliefern. Er wird dort umgeladen und per Bahn zur Müllverbrennungsanlage transportiert.

Weiter zur Homepage der Deponie Kahlenberg

Die Müllverbrennungsanlage TREA Breisgau

Die TREA (Thermische Restabfallbehandlungs- und Energieerzeugungs-Anlage im Gewerbepark Breisgau) wurde am 15. Juni 2005 offiziell in Betrieb genommen. Dort werden die Restabfälle der Städte Freiburg und Baden-Baden sowie der Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Rastatt, Emmendingen und dem Ortenaukreis verbrannt.

Die Anlage wurde nach einer europaweiten Ausschreibung durch die GAB (Gesellschaft Abfallwirtschaft Breisgau) von der Firma Sotec/Sita (mittlerweile EEW Energy from Wase Saarbrücken GmbH) mit hohen Umweltstandards realisiert und betrieben. Die Anlieferung erfolgt umweltfreundlich per Bahn. Die frei werdende Energie wird durch Verstromung genutzt. Auch die Fernwärme soll künftig genutzt werden.

Eine Direktanlieferung durch Gewerbebetriebe ist möglich. Vor der Erstanlieferung muss ein Formular zur Abfalldeklaration ausgefüllt werden. Das Formular ist dann an die Abfallwirtschaft des Landkreises Emmendingen zu senden.

Weiter zur Homepage der Trea Breisgau

Deponie Kahlenberg

Bergwerkstraße 1
77975 Ringsheim
07822 89460

Öffnungszeiten
Gewerbliche und
private Anlieferer
Montag bis Freitag:
08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
(Sommerzeit ab 07:30 Uhr)

Samstag
nur private Anlieferer
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

TREA Breisgau

Gewerbepark
Heitersheimer Straße
79427 Eschbach
07634 5079122

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
07:00 Uhr bis 18.00 Uhr