Schadstoffsammlungen: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Schadstoffsammlung vom 07. bis 24. Oktober

Wegen der Corona-Situation werden die Anlieferer bei der Schadstoffsammlung gebeten, bei der Abgabe der schadstoffhaltigen Abfälle die Corona-Abstandsregeln zum eigenen Schutz und zur Sicherheit auch für das Schadstoffpersonal einzuhalten und möglichst einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Das Schadstoffmobil in den Gemeinden

Schadstoffsammlungen für Privatpersonen

Problemabfälle sind Gift und gehören nicht in die Mülltonne. Bei den regelmäßigen Schadstoffsammlungen im Landkreis Emmendingen können Sie diese kostenlos abgeben.

Termine Schadstoffsammlung Samstag
Termine Schadstoffsammlung Frühjahr
Termine Schadstoffsammlung Herbst
Termine Schadstoffsammlung Frühjahr nach Gemeinden
Termine Schadstoffsammlung Herbst nach Gemeinden

Was wird mitgenommen?

Folgende Schadstoffe werden vom Schadstoffmobil mitgenommen:

Aus dem Haushalt

  • Akkus
  • Altmedikamente
  • Batterien, Knopfzellen
  • Chlortabletten
  • Energiesparlampen
  • Entkalker
  • Leuchtstoffröhren
  • Mottenschutz
  • Pflegemittel für Schuhe, Leder, Möbel
  • Schimmelentferner
  • Thermometer, Barometer, Manometer

Aus dem Bad

  • Badethermometer
  • Haarfärbemittel
  • Haarspraydosen
  • Nagellack
  • Nagellackentferner

Reinigungsmittel

  • Abflussfrei
  • Allzweckreiniger
  • Backofen-, Grill- und Herdreiniger
  • Desinfektionsmittel
  • Fensterreiniger
  • Fleckentferner
  • Fussbodenreiniger
  • Imprägniermittel
  • Metallputzmittel
  • Sanitärreiniger

Rund ums Auto

  • Autobatterien
  • Autowachs
  • Bremsflüssigkeit
  • Fette
  • Frostenteiser
  • Frostschutzmittel
  • Lacke, Grundierer
  • Lackreiniger
  • Motorreiniger
  • Ölfilter
  • Politur
  • Rostschutzmittel
  • Unterbodenschutz

Von Hobby und Werkstatt

  • Abbeiz- und Ablaugmittel
  • Chemikalien jeder Art
  • Dichtungsmasse
  • Farben, nur lösungsmittelhaltige (keine Wand-, Fassaden- und Abtönfarben
    (Dispersionsfarben)!)
  • Feuerlöscher
  • Fotochemikalien
  • Holzschutzmittel
  • Klebstoffe
  • Kunstharz und Härter
  • Lacke und Lasuren
  • Lackreiniger
  • Petroleum
  • Spachtelmasse, Kitt
  • Spiritus
  • nicht entleerte Spraydosen mit Treibgas
  • Streusalz
  • Terpentin
  • Verdünnung
  • Waschbenzin
  • Abbeiz- und Ablaugmittel
  • Chemikalien jeder Art
  • Dichtungsmasse
  • Farben, nur lösungsmittelhaltige (keine Wand-, Fassaden- und Abtönfarben-Dispersionsfarben!)
  • Feuerlöscher
  • Fotochemikalien
  • Holzschutzmittel
  • Klebstoffe
  • Kunstharz und Härter
  • Lacke und Lasuren
  • Lackreiniger
  • Petroleum
  • Spachtelmasse, Kitt
  • Spiritus
  • nicht entleerte Spraydosen mit Treibgas
  • Streusalz
  • Terpentin
  • Verdünnung
  • Waschbenzin

Aus Hof und Garten

  • Düngemittel
  • Grillanzünder
  • Pflanzenschutzmittel
  • Rattengift
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Schneckenkorn
  • Unkrautvernichter

Hinweise zum Schadstoffmobil

  • Die Problemabfälle können nur direkt beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Niemals Schadstoffe außerhalb der Annahmezeiten abstellen (Gefahr für Kinder und Tiere)!
  • Die Problemabfälle am besten in der Originalverpackung abgeben.
  • Sie sollten beim Schadstoffmobil angeben können, was sich in den Verpackungen und Behältern befindet. Das erleichtert die Sortierung. Wenn  Sie Angehörige schicken, beschriften Sie die Behälter.
  • Aus Platzgründen können nur Kanister mit maximal 20 Liter Inhalt angenommen werden.
  • Flüssige Schadstoffe (z.B. Lacke, Chemikalien) nur in verschlossenen Behältern mit Deckel abgeben.
  • Pflanzenschutzmittel und andere pulverförmige Abfälle immer in verschlossenen Klarsichttüten abgeben und zubinden. Das ist wichtig, um ein Verwehen des giftigen Inhalts zu vermeiden.
  • Defekte Behälter (z.B. Loch in Kanister oder Schachtel) bitte immer in andere sichere Gefäße stellen.
  • Auf keinen Fall mehrere Schadstoffe zusammenschütten! Dabei können gefährliche und sogar explodierende Mischungen enstehen.
  • Der schwarze Totenkopf und andere Gefahrensymbole weisen auf giftige und gefährliche Bestandteile in Produkten hin. Dosen, Packungen oder andere Behälter, die diese Zeichen tragen, dürfen deshalb nie im Hausmüll landen, sondern müssen immer beim Schadstoffmobil abgegeben werden