Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info

Veterinäramt und Lebensmittelüberwachung

Die wichtigste Aufgabe des Veterinäramts ist der Schutz des Verbrauchers, vor allem durch die Überwachung der Lebensmittel- und Fleischhygiene, der Tiergesundheit und der Anwendung und Abgabe von Tierarzneimitteln. Zum Schutz der Tiere führen wir Kontrollen von Tierhaltungen und –transporten durch und sind in der Tierseuchenbekämpfung tätig.

Kontakt und Öffnungszeiten

Veterinäramt und Lebensmittelüberwachung
Adolf-Sexauer-Straße 3/1
79312 Emmendingen
07641 451-4400
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten
Montag: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: keine Sprechzeiten
Donnerstag: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr 

Tierseuchenbekämpfung

Aufgabenbereich
Die vorrangige Aufgabe der Tierseuchenbekämpfung ist die vorbeugende Abwehr eines Seuchenausbruchs.
Hochansteckende Seuchen müssen möglichst rasch eingedämmt bzw. getilgt werden; Tierseuchen werden bekämpft, um die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen möglichst gering zu halten. Eine Überwachung ist im Zusammenhang mit dem internationalen Tierverkehr notwendig.
Des Weiteren ist der Mensch vor Gefahren und Schädigungen durch infektiöse Tierkrankheiten zu schützen.

Dies wird erreicht durch:

  • „Überwachung, Maßnahmen gegen Tierseuchen und Zoonosen
  • „flächendeckende Bestandsuntersuchungen
  • amtstierärztliche Gesundheitszeugnisse auch im Reiseverkehr
  • Köder-Impf-Aktionen, wie z.B. gegen Tollwut, Blauzungenkrankheit
  • „Überprüfung der ordnungsgemäßen Tierkörperbeseitigung (auch Wildtiere) und von Schlachtabfällen
  • Überprüfung des Verbotes der Speiseabfallverfütterung bzw. der zugelassenen Erhitzungsanlagen
  • Registrierung der Tierhalter sowie aller Marktbeteiligten "Vieh und Fleisch"  zur Herkunftssicherung und Tierseuchenrückverfolgung.
  • „Registrierung und Bearbeitung der anzeigepflichtigen und meldepflichtigen Tierseuchen
  • Tiergesundheit, Tierseuchen, Vorbeuge und Bekämpfung
  • Entschädigung und Beihilfen bei Tierverlusten
  • „Zoonosebekämpfung
  • „Tierkörperbeseitigung

Zielgruppe:

  • „Landwirte / Tierhalter von Nutztieren, Tierhalter von Tieren im Reiseverkehr (Stichwort z.B. Tollwut bei Heimtieren)
  • „Nutzer von tierischen Neben- Produkten, z.B. Betreiber von Biogasanlagen oder Jagdtrophäen im Reiseverkehr

Rechtsgrundlage:

  • „Tierseuchenrechtliche Vorschriften der Europäischen Union, des Bundes und des Landes, insbesondere Tiergesundheitsgesetz, Viehverkehrsverordnung und Arzneimittelgesetz

Beteiligung anderer Ämter:

  • Landwirtschaftministerium, Regierungspräsidium, LRA-Katastrophenschutz, Gemeinden, Polizei

Lebensmittelüberwachung

  • Überwachung von Betrieben, die gewerbsmäßig Lebensmittel, Bedarfsgegenstände, kosmetische Mittel und Tabakerzeugnisse herstellen, behandeln und in Verkehr bringen
  • Kontrolle der Betriebs-, Produktions- und Personalhygiene sowie Überprüfung der betrieblichen Eigenkontrolle
  • Risikoorientierte Entnahme von Proben
  • Überwachung von EU-Schnellwarnungen und Produktrückrufen
  • Zulassung von Lebensmittelbetrieben
  • Beratung und Stellungnahmen zu Bauvorhaben sowie zu Anträgen auf Gaststättenkonzession
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Beschwerden/ -proben und lebensmittelbedingten Personenerkrankungen

Die Überwachungstätigkeiten werden durch die Lebensmittelkontrolleure und Amtstierärzte durchgeführt.

Mehr Informationen auf der Webseite der Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (CVUA)

Fleischhygiene

  • Überwachung von Betrieben, die Fleisch gewinnen, zerlegen und verarbeiten - von der Schlachtstätte über die Metzgerei bis hin zum Selbstvermarkter.
  • Durchführung und Überwachung der Schlachttier- und Fleischuntersuchung durch amtliche Tierärzte und amtliche Fachassistenten (früher: Fleischkontrolleure).
  • Überwachung der Personal- und Betriebshygiene durch Amtstierärzte und Lebensmittelkontrolleure.

Dies wird erreicht durch

  • Zulassung bzw. Registrierung von Betrieben, die Fleisch gewinnen, be- oder verarbeiten.
  • Mitwirkung am Zulassungsverfahren der EG-Schlacht-, Zerlege- und Verarbeitungsbetriebe in der Zuständigkeit des Regierungspräsidium Freiburgs
  • Organisation und Durchführung der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchungen einschließlich der Trichinenuntersuchung an Schlachtbetrieben und bei Hausschlachtungen.
  • Überwachung, Kontrolle von Betrieben und deren Produkte mit Schwerpunkten im Bereich Tierschutz am Schlachtbetrieb und im Bereich der Lebensmittelüberwachung (Betriebs-, Personal- und Produkthygiene, gesundheitlicher Verbraucherschutz (z.B. Schutz vor Zoonosen) und Schutz vor Verbrauchertäuschung)

Tierschutz und Tierhygiene (Heim-, Nutztiere)

Ziel dieses Aufgabengebietes ist sowohl der Schutz des einzelnen Tieres aber auch die Erhaltung der Tiergesundheit von Tierbeständen durch artgerechte Haltung, Ernährung und Unterbringung.

Dies wird erreicht durch:

  • Überwachung und Überprüfung gewerblicher Tierhaltungen
  • Überprüfung und Bearbeitung von Tierschutzanzeigen (gewerbliche und private Tierhaltungen)
  • Stellungnahme bei Baurechtsverfahren von Tierhaltungen
    (art-und verhaltensgerechter Haltung, Stallklima, Bauausführung)
  • Erteilung der Erlaubnis für bestimmte Betriebe und Tätigkeiten sowie Überwachung dieser erlaubnispflichtigen Betriebe, wie z.B.:
    •  gewerbsmäßiges Züchten und Halten von Wirbeltieren, außer landwirtschaftliche Nutztiere (u.a. Hunde-oder Pferdepensionen)
    • gewerbsmäßiger Handel mit Wirbeltieren
    • Das Verbringen oder die Einfuhr von Wirbeltieren, die nicht Nutztiere sind, zum Zwecke der Abgabe gegen Entgelt oder sonstige Gegenleistung in das Inland oder die Abgabe oder Vermittlung solcher Tiere
    • gewerbsmäßige Reit- und Fahrbetriebe
    • Hundeausbildung, Hundeschulen
    • Wildparks, Zoos, Zirkusse, Tierheime oder tierheimähnliche Einrichtungen
    • Tierbörsen
  • Sachkundeprüfungen sowie Ausstellung des Sachkundenachweises u.a. im Bereich der Schlachtung von Tieren
  • Kontrolle der Wahrung des Tierschutzes bei der Schlachtung von Tieren
  • Überwachung und Überprüfung von Tiertransporten (u.a. Ausstellung internationaler Transportbescheinigung)

Nutznießer, Zielgruppe:

  • Tiere in privater und gewerblicher Haltung
  • Landwirte – Beratung betreffs Gesunderhaltung der landwirtschaftlichen Nutztiere

Rechtsgrundlage:

  • Tierschutzrechtliche Vorschriften des Europarates, der Europäischen Union und des Bundes

Ausbildung und Abnahme von Prüfungen

  • Studenten der Veterinärmedizin
    Praktika / Ausbildung im öffentlichen Veterinärwesen im Veterinäramt einschließlich der Lebensmittelüberwachung, sowie die praktische Ausbildung in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung in zugelassenen Schlachtbetrieben
  • Ausbildung von Amtlichen Fachassistenten / -assistentinnen einschließlich Trichinenuntersucher / -untersucherinnen
  • Ausbildung von Lebensmittelkontrolleuren / -kontrolleurinnen
  • Ausbildung von Veterinärhygienekontrolleuren / kontrolleurinnen
  • Qualifizierung Amtlicher Tierärzte / -ärztinnen für die Tätigkeit in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung
  • Lehrtätigkeit an der Fachschule für Landwirtschaft - Landwirtschaftsschule Hochburg in der Erzeugung pflanzlicher und tierischer Lebensmittel (Tiergesundheit, Tierschutz, Nahrungsmittelsicherheit)
  • Prüfungen der Sachkunde nach Tierschutzgesetz, Tierschutzschlachtverordnung

Persönliche Ansprechpartner

Dr. Martin Frankemölle
Amtsleiter
07641 451-4405
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Bodnik
Lebensmittelkontrolleurin
07641 451-4418
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Dr. Dietrich
Amtstierärztin
07641 451-4403
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Grätz
Verwaltung
07641 451-4406
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Dr. Gussmann
Amtstierärztin
07641 451-4401
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Herr Hassler
Auszubildender zum Lebensmittelkontrolleur
07641 451-4417
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Dr. Heim    
Amtstierärztin    
07641 451-4402
07641 451-4439
E-Mail schreiben 

Frau Krastel
Verwaltung
07641 451-4409
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Herr Dr. Laule
Amtstierarzt
07641 451-4404
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Herr Listorti
Verwaltung
07641 451-4407
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Mannertz
Lebensmittelkontrolleurin
07641 451-4416
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Marenne
Amtstierärztin
07641 451-4412
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Herr Roser
Veterinär-Hygienekontrolleur
07641 451-4410
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Dr. Schillinger
Amtstierärztin
07641 451-4402
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Schumacher
Verwaltung
07641 451-4408
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Frau Vick
Amtstierärztin
07641 451-4411
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Herr Vogel
Lebensmittelkontrolleur
07641 451-4414
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Herr Ziemann
Lebensmittelkontrolleur
07641 451-4413
07641 451-4439
E-Mail schreiben

Formulare

Die Formulare des Veterinäramtes haben wir auf der Seite Formulare für Sie zusammengefasst.