Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info

Fachstelle Kindertagesbetreuung

Die Fachberatung Kindertagesbetreuung unterstützt alle Beteiligten im Bereich Kindertagesbetreuung.
Sie fördert die Kooperation und Vernetzung der Vereine zur Kindertagespflege und der Kindertageseinrichtungen im Landkreis Emmendingen.

Veröffentlichungen:

Handreichung zur Kindertagespflege
Handreichung zur Grundausstattung von Kripperäumen
Gute Qualität in Krippe und Kindertagespflege
Bestands- und Bedarfserhebung der Kindertagesbetreuung im Landkreis Emmendingen zum Stichtag 01.03.2017

Alle Kindertageseinrichtungen im Landkreis:

KIBEO - Kindertageseinrichtungen im Landkreis Emmendingen
Antrag auf KIBEO-Zugang für Kindertagesstätten

Weiterbildungsangebote:

Qualifizierung für TagespflegepersonenPraxisbegleitende Fortbildungen

Kindertagespflege

Die Fachstelle Kindertagesbetreuung erteilt die Erlaubnis zur Kindertagespflege und betreut Großtagespflegestellen im Landkreis.

Folgende Träger und Institutionen führen im Landkreis Emmendingen die Beratung und Qualifizierung der Tagespflegepersonen durch und unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten Tagespflegeplatz:

  • Deutscher Kinderschutzbund Emmendingen, Rosenweg 3, 79312 Emmendingen, 07641 6033
    für die Gemeinden Rheinhausen, Herbolzheim, Weisweil, Wyhl, Kenzingen, Forchheim, Sasbach, Endingen, Riegel, Malterdingen, Freiamt, Bahlingen, Teningen und Emmendingen.
  • Deutscher Kinderschutzbund Waldkirch, Emmendinger Straße 3, 79183 Waldkirch, 07681 9020
    für die Gemeinden Waldkirch, Gutach und Simonswald.
  • Tagesmütterverein Denzlingen, Altes Rathaus, Hauptstraße 118, 79211 Denzlingen, 07666 881410
    für die Gemeinden Denzlingen, Sexau, Reute, Vörstetten, Elzach, Winden und Biederbach.

Formulare:

Veröffentlichungen:

Kindertageseinrichtungen

Die Fachstelle Kindertagesbetreuung hat im Bereich Kindertageseinrichtungen folgende Aufgaben:

  • fachliche Beratung der kommunalen und nichtkirchlichen freien Träger von Kindertageseinrichtungen
  • Begleitung und Unterstützung der kommunalen und nichtkirchlich freien Kindertageseinrichtungen in pädagogischen und organisatorischen Fragen sowie bei der Implementierung des Orientierungsplanes
  • Unterstützung der Kommunen bei der Planung und Umsetzung des bedarfsgerechten Ausbaus der Kindertagesbetreuung
  • Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Kindertagesbetreuung

Veröffentlichungen:

Präventive Beratung und Begleitung von Schulen (Mobile+)

Präventive und unterstützende Begleitung von Schulen im Landkreis Emmendingen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen u. a. mit herausforderndem Verhalten (Mobile+).

Auf der Grundlage der Erfahrungen des Projektes Auszeit wurde 2014 das Folgeprojekt JuSEA (Jugendhilfe und Schule im Landkreis Emmendingen im Aufbruch) entwickelt. Diese Kooperation zwischen Staatlichem Schulamt Freiburg und dem Kreisjugendamt Emmendingen bestand/besteht aus zwei Bausteinen:

  1. Trampolin als Modellprojekt an der Markgrafen Grund- und Realschule in Emmendingen

  2. Mobile als Systemische Soziale Gruppenarbeit an sechs Schulen - an einigen Schulen wurde Mobile mehrfach durchgeführt

Nach dem Ende der dreijährigen Laufzeit wird seit Sommer 2017 Mobile+ für weitere drei Schuljahre zur Verfügung stehen. Hier werden die beiden Bausteine zu einem Angebot für mehrere Schulen zusammengeführt und so die gemachten Erfahrungen in optimaler Weise genutzt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Landratsamt Emmendingen

Amt für Familienbegleitende Hilfen
Fachbereich Kinder Jugend und Bildung
Markus Baumgärtner 
07641 451-3208
E-Mail schreiben

Staatliches Schulamt Freiburg

Monika Blum Thol
Schulamtsdirektorin
Oltmannstraße 22
79100 Freiburg
0761 595249-508
E-Mail schreiben 

Konzept Mobile+ - Stand April 2019 (PDF)

Koordinierungsstelle der Schulsozialarbeit

Die Koordinationsstelle Schulsozialarbeit des Landkreises ist Ansprechpartner für alle Fragestellungen, die im Zusammenhang mit Schulsozialarbeit entstehen können.
Sie ist zuständig für die Koordination und Vernetzung der verschiedenen Schulsozialarbeitsstandorte im Sinne einer einheitlichen Schulsozialarbeit nach dem Rahmenkonzept des Landkreises. Sie nimmt eine übergeordnete Funktion wahr. Ihre Aufgaben sind unter anderem:

  • Trägerübergreifende Fachberatung für Fachkräfte in der Schulsozialarbeit
  • Fachberatung für Schulen bei der Konzeptentwicklung und der Personalauswahl
  • Bewirtschaftung von Fördermitteln zur Finanzierung der Schulsozialarbeit
  • Fachtagungen und Fortbildungen für SchulsozialarbeiterInnen
  • Entwicklung von übergreifenden Projekten zu aktuellen Themen der Schulsozialarbeit
  • Beratung von Fachkräften und Schulen im Bereich Kinderschutz (Beratung gem. §8b SGB VIII, anonymisierte Beratung als Insofern erfahrene Fachkraft)
  • Entwicklungsgespräche mit Schulleitung, Schulsozialarbeit und Anstellungsträger an allen Schulen und Kommunen
  • Beratung von Schulen im Bereich Jugendhilfe
  • Beratung von Jugendhilfe im Bereich Schule

Die Entwicklung von Standards für die Arbeit und die fachliche und konzeptionelle Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit geschieht in enger Kooperation mit den freien Trägern und den Teams der Schulsozialarbeit an den einzelnen Standorten.

Rahmenkonzeption (PDF)

 

 

 

Koordinierungsstelle Übergang Schule und Beruf

Bereits heute gibt es im Landkreis eine Vielzahl von Initiativen und Projekten, die junge Menschen im Übergang von Schule und Beruf begleiten. Die Jugendberufsagentur möchte die Zusammenarbeit zwischen den Institutionen verbessern um vorhandene Ressourcen effizient einsetzen zu können, Synergie-Effekte auszuschöpfen und Transparenz zu schaffen.

 

Im Rahmen einer Jugendberufsagentur arbeiten die verschiedenen Akteure im Landkreis Emmendingen regelmäßig zusammen, stimmen Verwaltungsprozesse aufeinander ab und bauen verbindliche Strukturen für die Bestandserhebung und Leistungserbringung auf. Dadurch sollen die bestehenden Angebote optimiert werden, mit dem Ziel, orts- und zeitnahe sowie passgenaue Hilfen für die betreffenden Jugendlichen entwickeln zu können.

 

Ansprechpartnerin:
Elke Kucera
07641 451-3237
E-Mail schreiben

 

 

 

 

Fachbereich Kinder, Jugend und Bildung

07641 451-3237
07641 451-3221
E-Mail schreiben

Altes Krankenhaus
Gartenstraße 30
79312 Emmendingen