## # # # # #

Kreisjugendarbeit: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Kreisjugendarbeit

Die Kreisjugendarbeit im Landratsamt Emmendingen versteht sich als Netzwerkstelle und hat ein buntes Aufgabenfeld.

Neben der allgemeinen Beratung und Begleitung von Gemeinden in Fragen der Jugendarbeit ist sie auch für das Thema Jugendschutz zuständig. Dazu gehören neben Informationen für Veranstalter auch die Stellungnahmen und Genehmigungen zum Jugendarbeitsschutz, d.h. wenn Kinder- und Jugendliche bei Film-, Theater- und Fernsehproduktionen mitmachen.

Außerdem bietet die Kreisjugendarbeit Fortbildungen und Fachtagungen für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter in der offenen Kinder- und Jugendarbeit (VjuT-Veranstaltungsprogramm) an und übernimmt die Geschäftsführung und Moderation von fachspezifischen Arbeitskreisen, die sich u.a. mit geschlechtsspezifischer Jugendarbeit befassen.

Als zusätzlicher Service steht Vereinen und Verbänden auch Spielmaterial zur Verfügung. Die Reservierung kann hier online vorgenommen werden kann. Der Qualipass kann ebenfalls über die Kreisjugendarbeit bezogen werden.

Die Kreisjugendarbeit erstellt die jährlich erscheinende Ferienbroschüre. Diese enthält Informationen zu Ferienspielaktionen, Ferienfreizeiten und Ferienbetreuung im Landkreis.

Weiter zur Webseite der Kreisjugendarbeit

Fachberatung von Gemeinden

Die Kommunen im Landkreis Emmendingen können sich bei Fragen zum Thema Jugendarbeit fachlich beraten lassen. Gemeinden, die bislang noch keine kommunale Jugendarbeit eingerichtet haben, unterstützen wir - je nach personellen Ressourcen – gerne auch bei Situationsanalysen, Jugendbeteiligungsvorhaben und Konzeptentwicklungen.

Beratung von Hauptamtlichen

Hauptamtliche Mitarbeiter in der Kommunalen und Offenen Kinder- und Jugendarbeit arbeiten im „Arbeitskreis Jugendarbeit“ eng zusammen. Bei den regelmäßigen Treffen werden aktuelle Schwerpunktthemen bearbeitet. Außerdem bietet das Gremium die Möglichkeit zur gegenseitigen Kollegialen Beratung. Komplexere Themen und Konzeptentwicklungen können bei der jährlichen Klausurtagung intensiv bearbeitet werden.

Beratung von Jugendverbänden und selbstverwalteten Treffs

Jugendverbände und selbstverwaltete Treffs haben ebenso die Möglichkeit auf den Rat der Kreisjugendarbeit zurückzugreifen. Die Kreisjugendarbeit ist beratendes Mitglied im Kreisjugendring Emmendingen e. V.. Für Leitungsteams aus selbstverwalteten Treffs wird einmal im Jahr ein Austauschtreffen angeboten. Durch die Kooperation mit dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald kann so ein Austausch über Landkreisgrenzen hinaus stattfinden.
 

Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Wir informieren und beraten zum Jugendschutzgesetz und zum Jugendarbeitsschutzgesetz. Neben den üblichen Aushängen zum Thema Jugendschutz, die wir auch in Russisch und Türkisch führen, gibt es zahlreiche Informationsbroschüren zu arbeitstechnischen Regelungen für minderjährige Arbeitnehmer und medienpädagogische Materialien (z. B. Cybermobbing, kindgerechte Internetnutzung etc.).

Jugendschutzgesetz (PDF) (PDF-Datei)

Stellungnahmen zum Jugendarbeitsschutzgesetz (§6 Abs. 2 JArbSchG)

Wenn Kinder und Jugendliche an Theaterproduktionen, Musikaufführungen, Werbeveranstaltungen oder bei Aufnahmen auf Ton- und Bildträger (Hörfunk und Fernsehen) sowie bei Film- und Fotoaufnahmen teilnehmen wollen, benötigen sie ggf. Stellungnahmen von den Personensorgeberechtigten, der jeweiligen Schule, vom Hausarzt und von der zuständigen Behörde. Zum Schutz der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen macht das Jugendarbeitsschutzgesetz enge Vorgaben zur Beschäftigung von Kindern (bis 15 Jahre) und Jugendlichen (bis 18 Jahre). Unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. limitierte Drehzeiten) dürfen sie trotzdem an Medienproduktionen teilnehmen. Die Kreisjugendarbeit prüft die zugrundeliegenden Voraussetzungen und stellt auf Antrag die Ausnahmebewilligung aus.

Info Jugendarbeitsschutz (PDF) (PDF-Datei)
Formular zur Einverständniserklärungen nach § 6 Jugendarbeitsschutzgesetz (PDF) (PDF-Datei)

Geschlechtsspezifische Arbeit

Eine Querschnittsaufgabe der Kreisjugendarbeit ist die geschlechtsspezifische Arbeit. § 9 Abs. 3 SGB VIII fordert die Berücksichtigung der unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen, den Abbau von Benachteiligungen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern. Die Kreisjugendarbeit initiiert daher in regelmäßigen Abständen die Arbeitskreise „AK Mädchen“ und „AK Jungs“, in denen sich Pädagogische Fachkräfte der jeweiligen Bereiche austauschen und kooperieren können. Aus dem AK Mädchen formte sich 2018 z. B. der erste, kreisweite Mädchenaktionstag, bei dem neben der Kreisjugendarbeit auch 4 Kommunale Jugendpflegen zusammen gearbeitet haben. Zusätzlich findet einmal jährlich der Fachtag Mädchenarbeit „Praktisches für die Praxis“ statt, der in Kooperation mit dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg organisiert wird.

Fort- und Weiterbildungen

Die Kreisjugendarbeit organisiert regelmäßig Schulungen für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende aus der Kinder- und Jugendarbeit. Zur „Veranstaltungsreihe zu jugendspezifischen Themen“ (VjuT) kommen neben kommunalen Jugendreferenten je nach Thema auch Schulsozialarbeiter,  die Sozialpädagogische Familienhilfe, Mitarbeitende aus Kernzeit- oder Hausaufgabenbetreuung oder ehrenamtliche Teamer aus der Jugendverbandsarbeit. Dies ermöglicht einen regen Austausch untereinander und interdisziplinäre, fachliche Weiterbildung.

Verleih von Spielmaterial

Die Kreisjugendarbeit bietet Vereinen, Verbänden, Schulen und Jugendeinrichtungen aus dem Landkreis Emmendingen die Möglichkeit, Spielmaterial zu entleihen (z. B. Button-Maschine, Rollenrutsche, Schwungtuch, Pedalos und vieles mehr). Hier finden Sie die Ausleihbedingungen und die Materialliste.

Ferienbroschüre und Junior Ranger Freizeiten

Immer im Frühjahr veröffentlicht die Kreisjugendarbeit die Ferienbroschüre, eine Übersicht über Ferienfreizeiten, Ferienspielaktionen und Ferienbetreuungen im Landkreis Emmendingen.

Außerdem veranstaltet die Kreisjugendarbeit zusammen mit dem Forstamt und dem Landschaftserhaltungsverband die naturpädagogischen Junior Ranger Freizeiten. Hier findet man nähere Informationen und die entsprechenden Flyer.

Ferienbroschüre 2021 (PDF-Datei)

Vereinbarungen bzgl. §72a SGB VIII „Führungszeugnisse für Ehrenamtliche“

Das im Januar 2012 in Kraft getretene Bundeskinderschutzgesetz möchte den Schutz von Kindern und Jugendlichen, insbesondere auch außerhalb des unmittelbaren, elterlichen Einflussbereichs, verbessern. Ein Baustein ist der Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen in der Kinder- und Jugendarbeit nach § 72a SGB VIII: einschlägig vorbestrafte und damit ungeeignete Personen dürfen bei der Beaufsichtigung, Betreuung, Erziehung oder Ausbildung von Kindern und Jugendlichen nicht tätig werden. Dazu soll die Einsichtnahme in erweiterte Führungszeugnisse dienen. Unter bestimmten Voraussetzungen müssen mittlerweile auch ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit bzw. in der Jugendverbandsarbeit erweiterte Führungszeugnisse vorlegen.

Die Kreisjugendarbeit des Landratsamtes Emmendingen hat als öffentlicher Träger der Jugendhilfe die Aufgabe, die freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe und die Träger von Kinder- und Jugendarbeit (Vereine und Verbände) über die gesetzlichen Vorgaben und die möglichen Maßnahmen des Kinderschutzes zu informieren und zu beraten. Darüber hinaus können bzw. sollen unter bestimmten Voraussetzungen Vereinbarungen über die Anwendung des § 72a SGB VIII und zur Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen abgeschlossen werden. In der folgenden Broschüre haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu diesem Thema zusammengetragen. Die Vorlagen im Anhang sollen die praktische Umsetzung erleichtern.

Broschüre „Kinderschutz in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit“ (PDF) (PDF-Datei)

Für weitere Informationen und Downloads besuchen Sie bitte unsere Homepage www.jugend-emmendingen.de.