Inforamtionen zum Coronavirus

Zusammen gegen Corona. Wer sich schützt, schützt uns alle.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie, zuhause zu bleiben und Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden.

Zu Ihrem und unserem Schutz empfängt das Landratsamt Emmendingen derzeit ausschließlich Besucher mit Termin für unaufschiebbare Angelegenheiten. Für alle anderen Fälle nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf.
Die Kontaktdaten aller Mitarbeitenden finden Sie auf unserrer Website unter Ansprechpartner

Im "Haus am Festplatz" sind Termine bei der Kfz-Zulassungsstelle, der Führerscheinstelle und dem Straßenverkehrsamt nur nach telefonischer Vereinbarung möglich unter 07641 451 9500.

Alle Recyclinghöfe und Grünschnittplätze sind geschlossen.

Weitere Fragen rund um Corona?
Bürgerinformationsdienst unter 07641 451 2222 
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr, Samstag 8 bis 16 Uhr und Sonntag 8 bis 15 Uhr

Wir informieren Sie hier auch über die aktuelle Corona-Lage im Landkreis Emmendingen.

Bleiben Sie gesund!

398  
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

AAA
info

Wohnen

Bezahlbarer und geeigneter Wohnraum ist auch im Landkreis Emmendingen nicht leicht zu finden. Hilfreich ist häufig der eigene „Vitamin B“.

Daneben können Sie hier Unterstützung finden:

  • Die Städtische Wohnbau
    ...hat sich zum vorrangigen Ziel gesetzt, für eine ökologische, ökonomische und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung für breite Schichten der Bevölkerung zu sorgen
  • die meisten Gemeinden im Landkreis Emmendingen verfügen über gemeinde-eigene Wohnungen, die unter sozialen Gesichtspunkten vergeben werden. Diese sind jedoch rar, eine Kontaktaufnahme zur Gemeinde ermöglicht jedoch, ggf. in eine Warteliste aufgenommen zu werden!

Wer ein geringes Einkommen hat, keine anderen sozialen Leistungen bezieht und grundsätzlich gesicherte Lebenshaltungskosten hat, kann finanzielle Unterstützung (Mietzuschuss oder Wohngeld) bekommen. Der Antrag ist bei der Wohngeldstelle zu stellen. 

Wenn das Zusammenleben schwierig ist, berät der Kommunale Soziale Dienst  Schwangere und alleinerziehende Mütter und Väter von Kindern unter 6 Jahren zu gemeinsamen Wohnformen. Gemeinsam wird nach Lösungen zu geeigneten Unterbringungen und  Wohnformen zur Persönlichkeitsentwicklung und Unterstützung bei der Pflege und Erziehung des Kindes gesucht. 

Vermieter, die ihre Wohnungen unter sozialen Gesichtspunkten vermieten wollen, können sich gerne an die KofA zur Vermittlung weiterer Kontakte wenden!

Weiterführende Links