## # # # # #

Klimaschutzschwerpunkte: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Abfallplus

Funktion zur Ausgabe der Termine zur Abfallabfuhr
Verarbeitungsunternehmen
Abfall+ GmbH und Co.KGAixheimer Str. 278549 SpaichingenRegistergericht Stuttgart HRA 728976
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Beauskunften, Darstellen von Informationen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies werden nicht benötigt.
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • nichts
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Herr Florian Mayer und Herr Volker Schweizer info@abfallplus.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Landkreis Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Klimaschutz im Landkreis Emmendingen

Die menschengemachte Erderwärmung schreitet voran, die ersten Auswirkungen bekommen die Menschen im Landkreis Emmendingen bereits heute zu spüren: Hitzewellen, langanhaltende Trockenheit, Starkregenereignisse und vermehrte Unwetter sowie neue Schädlinge für die Landwirtschaft gehören dazu. Heute das Klima zu schützen bedeutet deshalb, zukünftige Probleme durch den Klimawandel zu verringern.

Der Klimaschutz ist eine bedeutende lokale Aufgabe, sie wird auch in den nächsten Jahrzehnten für den Landkreis Emmendingen ein zentrales Thema bleiben. Um möglichst unabhängig von fossilen Energieträgern zu werden, müssen wir die großen Potenziale bei der Solarenergie, Windkraft, Wasserkraft und Biomasse zügig weiter ausbauen. Dies wurde auch im integrierten Klimaschutzkonzept (PDF-Datei) deutlich, das die Energieagentur Regio Freiburg GmbH für den Landkreis Emmendingen im Jahr 2012 erstellt hat.

Strom im Landkreis produzieren – 100% Erneuerbar
Eines der wesentlichen Ergebnisse dieses Klimaschutzkonzeptes ist, dass der Strombedarf aller Verbraucher im Landkreis Emmendingen bereits bis zum Jahr 2030 vollständig lokal und aus Erneuerbaren Energiequellen gedeckt werden kann, wenn wir die vor Ort verfügbaren Ressourcen konsequent nutzen.

Gebäudesanierung als eine der großen Herausforderungen
Über 70 Prozent der Gebäude im Landkreis entsprechen nicht den aktuellen energetischen Standards. Mit einer energetischen Gebäudesanierung, dem Einsatz von modernen Techniken zur Effizienz und Energiesparen bei der Wärme lassen sich bis zu 80 Prozent des Verbrauches in den Gebäuden senken - so das Gutachten der Energieagentur. Für die Bevölkerung bieten verringerte laufende Energiekosten mehr Spielräume für andere Dinge.

Umweltfreundlicher Verkehr
Da gerade der benzin- und dieselbetriebene Verkehr große Mengen schädlicher Emissionen verursacht, muss es Ziel sein, durch den Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs, die Fahrrad-Infrastruktur und moderne emissionsarme Antriebe Fortschritte beim Klimaschutz zu erreichen. Der Landkreis Emmendingen verfolgt dies z.B. mit der Breisgau-S-Bahn 2020 und der zunehmenden Nutzung von Elektrofahrzeugen.

Der Landkreis Emmendingen engagiert sich u.a. mit einem eigenen Klimaschutzmanagement
Seit 2014 gibt es im Landratsamt ein Klimaschutzmanagement, das Bürgern, Unternehmen und auch den Städten und Gemeinden im Landkreis unterstützend zur Seite steht. Wie die neusten Zahlen belegen, ist im Landkreis Emmendingen zwischen 2009-2014 eine Reduktion der Treibhausgase um ca. 7% gelungen. Die weitere, konsequente Reduktion ist eine große Herausforderung; sie trägt aber auch erheblich zur Schaffung neuer Arbeitsplätze und zur regionalen Wertschöpfung bei, da weniger Geld für fossile Brennstoffe aus der Region abfließt.

Weitere Informationen zu aktuellen Klimaschutzmaßnahmen des Landkreises: