Restmüll: Landkreis Emmendingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
AAA
Link zur Gebärdensprache Link zur leichten Sprache
info

Hauptbereich

Restmüll

Als Restmüll bezeichnet man alle nicht verwertbaren Abfälle, die über den grauen Restmüllbehälter entsorgt werden können.

Im Landkreis Emmendingen werden die Restmüllbehälter alle 14 Tage abgefahren, in den Sommermonaten Juli/August wöchentlich. Die Termine entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Abfallkalender. Die Müllbehalter müssen am Abfuhrtag ab 6:00 Uhr am Straßenrand bereitstehen.

Mehr Information zu Müllgebühren und Müllbehälterbestellung

Mehr Informationen zu den Abholterminen

Was darf in den Restmüllbehälter und was nicht?

Die nachfolgende Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das darf rein:  

  • Altkleider (verschmutzt)
  • Asche
  • Butterbrotpapier
  • Fahrradreifen
  • Filme
  • Geschirr
  • Glühbirnen
  • Gummiteile
  • Halogenbirnen
  • Hygienepapier
  • Katzenstreu
  • Kehricht
  • Porzellan
  • Staubsaugerbeutel
  • Tapetenreste
  • Windeln
  • Zigarettenkippen

Das darf nicht rein:

  • Leuchtstoffröhren
  • Energiesparlampen
  • Batterien
  • ätzende, entzündliche oder giftige Stoffe
  • Altmedikamente
  • verwertbare Abfälle wie Glas oder Papier
  • Elektrogeräte
  • Bauschutt
  • Steine