Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Haus am Festplatz

Volltextsuche

AAA
info

Abholung von Sperrmüll

Jeder Haushalt erhält mit dem Abfallkalender jedes Jahr im Dezember zwei Anmeldekarten für Sperrmüll. Damit kann die Abholung des Sperrmülls zu jeder Zeit angemeldet werden.
Die Abholung ist kostenlos und erfolgt innerhalb von drei Wochen. Der genaue Abholtag wird vom Abfuhrunternehmen nach Eingang der Karte schriftlich mitgeteilt.

  • Die Gegenstände müssen am Abholtag um sechs Uhr am Strassenrand bereitstehen.
    Bitte den Sperrmüll erst am Abholtag bzw. am Vorabend bereit stellen, um zu vermeiden, dass aus der Nachbarschaft noch mehr dazu gestellt wird.
  • Einzelne Sperrmüllteile dürfen max. 1,50m breit und 2,20m lang sein und max. 50kg Gewicht haben.
  • Pro Sperrmüllkarte dürfen 2 Kubikmeter bereitgestellt werden. Bei mehr als zwei Kubikmeter Sperrmüll und maximal 4 Kubikmeter bitte zwei Sperrmüllkarten abschicken.
  • Für die Abholung von Sperrmüll, Schrott und Kühlgeräten bitte immer jeweils eine eigene Karte abschicken, da die Abfuhr an getrennten Terminen erfolgt.
  • Die Anmeldekarten sind nur für das jeweilige Kalenderjahr gültig und nicht übertragbar.

Weiter zur Beantragung der Sperrmüllabholung online

Sie möchten Gegenstände loswerden, die für den Müll zu schade sind? Dann nutzten Sie doch die kostenlose Sperrmüllbörse, und schonen damit die Umwelt.

Sperrmüll: Was wird mitgenommen und was nicht?

Zum Sperrmüll gehören:

  • Möbel aller Art
  • Türen und Fenster aus Kunststoff
  • Spiegel
  • Waschbecken, Toiletten, Acrylbadewannen
  • Teppiche, Teppichböden
  • Bodenbeläge aus PVC, Linoleum, Laminat
  • Koffer
  • Ski

Nicht zum Sperrmüll gehören:

  • Gegenstände in Säcken, Kisten oder Kartons
  • Kühlschränke und Gefriertruhen
  • Grünschnitt
  • Schrott und Metallteile
  • elektrische Haushaltsgeräte
  • Autoteile
  • Autoreifen
  • Farbeimer
  • Abfälle von größeren Renovierungen
  • Haushaltsauflösungen
  • Fernseher
  • Agrarfolie
  • Holz aus dem Außenbereich (z.B. Gartenzäune, Fenster, Gartenmöbel) oder Abbruchholz (Dachlatten, Dachbalken)

Abholung von Schrott und Kühlgeräten

Schrott
Jeder Haushalt erhält mit dem Abfallkalender jedes Jahr im Dezember zwei Anmeldekarten für Schrott. Damit kann die Abholung des Schrotts zu jeder Zeit angemeldet werden. Die Abholung ist kostenlos und erfolgt innerhalb von drei Wochen. Der genaue Abholtag wird vom Abfuhrunternehmen nach Eingang der Karte schriftlich mitgeteilt.

  • Die Gegenstände müssen am Abholtag um sechs Uhr am Strassenrand bereit stehen.
    Bitte den Schrott erst am Abholtag bzw. am Vorabend bereit stellen, um zu vermeiden, dass aus der Nachbarschaft noch mehr dazu gestellt wird.
  • Einzelne Schrottteile dürfen max. 1,50 m breit und 2,20m lang sein und max. 50 kg Gewicht haben.
  • Die Gesamtmenge bei Schrott beträgt je Abfuhr 1 m³.
  • Für die Abholung von Sperrmüll, Schrott und Kühlgeräten bitte immer jeweils eine eigene Karte abschicken, da die Abfuhr an getrennten Terminen erfolgt.
  • Die Anmeldekarten sind nur für das jeweilige Kalenderjahr gültig und nicht übertragbar.

Kühlschränke und Gefriertruhen
Kühlschränke und Gefriertruhen werden kostenlos abgeholt. Die Abholung muss mit der Karte aus dem Abfallkalender angemeldet werden. Bitte dort einfach unter "Kühlgeräte-Abholung ankreuzen und die Zahl der Gefriergeräte entsprechend eintragen.

  • Die Abholung ist kostenlos und erfolgt innerhalb von drei Wochen.
  • Der genaue Abholtag wird vom Abfuhrunternehmen nach Eingang der Karte schriftlich mitgeteilt.
  • Für die Abholung von Sperrmüll, Schrott und Kühlgeräten bitte immer jeweils eine eigene Karte abschicken, da die Abfuhr an getrennten Terminen erfolgt.
  • Die Anmeldekarten sind nur für das jeweilige Kalenderjahr gültig und nicht übertragbar.

Weiter zur Beantragung der Schrott- & Kühlgeräteabholung online

Schrottabfuhr: Was wird mitgenommen und was nicht?

Bei Gegenständen, die außer Metall noch zu geringen Teilen aus anderen Materialien bestehen, z.B. Kunststoff oder Holz, bitte die Nicht-Metall-Teile entfernen. Im Zweifelsfall gilt: Wenn der Schrottanteil überwiegt, bitte zum Schrott stellen, sonst zum Sperrmüll. Schrott und elektrische Geräte werden auch auf den Recyclinghöfen jederzeit kostenlos angenommen.

Zum Schrott zählen:

  • Bade- und Duschwannen aus Metall
  • Waschmaschinen
  • Spülmaschinen
  • Schleudern und Trockner
  • Herde 
  • Bettroste aus Stahl
  • Spülen und Armaturen
  • Fahrräder ohne Schlauch und Reifen
  • Rebdraht in kleineren Mengen
  • Eisen und Blech
  • Metalleimer
  • Gartenstühle aus Metall

Zum Schrott gehören nicht:

  • Kleinelektrogeräte, Fernseher, Computer, elektr. Bauteile
  • Nachtspeicheröfen
  • Autoteile, Autoreifen
  • Autobatterien
  • Öltanks
  • Ölöfen
  • Ölradiatoren

Anmeldung online

Entsorgungsunternehmen

ASF GmbH
Hermann-Mitsch-Straße 26
79108 Freiburg
0761 76707-175

Broschüren