Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Haus am Festplatz

Volltextsuche

AAA
info

Recyclinghöfe im Landkreis Emmendingen

Wertstoffrecycling hilft Ressourcen zu schonen und Energie zu sparen und ist somit ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Bitte helfen Sie uns bei der möglichst sortenreinen und platzsparenden Erfassung der Wertstoffe, in dem Sie die Hinweise beachten.

Die Recyclinghöfe stehen der Bevölkerung aus dem Landkreis Emmendingen kostenlos zur Verfügung. Je Woche und Wertstoffart dürfen maximal 0,5 Kubikmeter Wertstoffe angeliefert werden. Nachstehend und in der interaktiven Kreiskarte finden Sie die Standorte und Öffnungszeiten aller Recyclinghöfe und Grünschnittplätze im Landkreis.

Standorte und Öffnungszeiten der Recyclinghöfe

Bahlingen, Elzach, Gutach, Riegel und Sasbach

  • jeden Freitag 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • jeden Samstag 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Bahlingen, Bahnhofstraße, beim Bauhof
Elzach,
Am Rißlersberg, Richtung Yach
Gutach-Bleibach, Hintermatte 2 beim Bauhof
Riegel, Im Oberwald 9
Sasbach, Alte Kläranlage

Denzlingen, Emmendingen, Endingen, Herbolzheim, Kenzingen und Waldkirch

  • jeden Freitag 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • jeden Samstag 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Denzlingen, Gewann Mattstein, Kreisstraße nach Vörstetten
Emmendingen, Denzlinger Straße
Endingen, Marckolsheimer Straße
Herbolzheim, beim Klärwerk/Rasthof
Kenzingen, bei der Kläranlage
Waldkirch, Mauermattenstraße am Wendeplatz

Teningen

  • jeden Donnerstag 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr
  • jeden Samstag 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Teningen, Wiedlemattenweg, beim Bauhof

Weiter zur interaktiven Kreiskarte

Was wird auf den Recyclinghöfen angenommen?

Wir haben für Sie eine Liste zusammengestellt, welche Stoffe Sie in Recyclinghöfen entsorgen können. Falls Sie sich unsicher sind: Fragen Sie die Abfallberatung des Landratsamtes, Info-Telefon 07641 451-9700. Wir geben Ihnen schon vor Ihrem geplanten Recyclinghofbesuch Auskunft und helfen so Enttäuschungen zu vermeiden.

Gläser und Flaschen

  • Flaschen aus Glas und Konservengläser
  • Glas nur nach Farben getrennt einwerfen
  • Glas in Sonderfarben (milchig, blau, schwarz) zum Grünglas werfen, niemals zum weißen Glas!
  • kein Flach- und Fensterglas
  • keine Spiegel
  • kein Autoglas
  • keine Keramik, Steingut oder Porzellangeschirr
  • keine Koch- und Backformen
  • kein Geschirr aus Glas
  • keine Glüh- und Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren

Zeitungen und Zeitschriften

  • Zeitungen, Zeitschriften, Kataloge, Illustrierte, Prospekte
  • Briefumschläge, Werbesendungen
  • Schulhefte, Geschenkpapier, alles unverschnürt
  • kein Kohle-, Wachs- oder Etikettenpapier

Kartonagen und Altpapier

  • Zerlegte Kartons, Schachteln, Wellpappe, Packpapier, Papprollen, Pappordner, Bücher
  • Papierschnipsel, Papier aus dem Reißwolf
  • Klebeband und Metallklammern stören nicht
  • keine Getränke- oder Milchtüten
  • keine Windeln, Papiertücher
  • keine Pappteller, keine Tapeten und Tapetenreste

Metallteile und Schrott

  • Spülen, Badewannen, Fahrräder, Heizkörper, Felgen ohne Reifen, Metallrebdrähte, Gußteile, Töpfe, kleinere Autoteile
  • Kupferkabel (Umhüllung kann dran bleiben)
  • Alle Produkte aus Kupfer, Blei, Messing, Blech; für Alu eigene Behälter
  • Leere Ölöfen, nur mit ausgebautem Schwimmer
  • Leere, saubere, trockene, aufgeschnittene Öltanks
  • Holz- und Kohleöfen ohne Schamottestein
  • keine Motoren oder Getriebe
  • keine Lackdosen

Elektro- und Elektronikschrot

  • Fernsehgeräte, Computerbildschirme
  • Haushaltsgeräte (Bügeleisen, Toaster, Fön, Staubsauger etc.)
  • "Weiße Ware": Herde, Geschirrspüler, Waschmaschine
  • Radio, Tonband, Videogeräte, elektronische Spiele und Spielzeug, etc.
  • Datenverarbeitungsgeräte, elektrische Schreibmaschinen
  • Bauteile (Transistoren, Kabel, Elektromotoren, Stecker etc.)
  • elektrische Uhren, Fotoapparate, etc.
  • Vor der Entsorgung von Elektrogeräten müssen Akkus und Batterien entfernt werden. Geräte mit fest eingebauten Lithium-Akkus wie z.B. Laptops, Tablets oder Rasierer werden getrennt gesammelt.
  • keine Leuchtkörper
  • keine Labor- und Medizingeräte
  • keine Disketten oder Datenbänder
  • keine Kühlgeräte (gesonderte Entsorgung)

Aluminium

  • Deckel von Joghurt-, Quark-, Sahnebechern
  • Alufolie und saubere Grillpfannen
  • Tierfutterschalen aus Alu
  • Alu-Teile, z.B. alte Autoschilder, Alufelgen
  • Menü- und Backschalen, Backformen, Töpfe
  • beschichtete Alufolie, z.B. Verpackungen von Eis oder Schokoladenriegeln, etc.
  • Suppen- oder Kaffeetüten aus Alu
  • Tuben, z.B. Senf, Salben
  • Kosmetikdosen (z.B. Nivea)
  • keine Armaturen
  • keine Saftkartons
  • kein Duschschlauch

Korken und Korkplatten

  • Naturkorken von Wein-, Sekt- oder Champagnerflaschen, saubere Korkplatten und Pinwände
  • Reste von Klebstoff bitte entfernen

Altkleider und Schuhe

  • Nur saubere und trockene Waren
  • Kleidungsstücke und Textilien aller Art
  • Bett- und Haushaltswäsche
  • Federbetten
  • saubere, unbeschmutzte Lumpen
  • Schuhe bitte nur paarweise in Beuteln einwerfen
  • keine Schneiderreste
  • keine dreckigen Lumpen

Folien aus PP oder PE

  • saubere, auch farbige Folien und Einkaufstüten
  • Schrumpffolie um Bücher, Möbel, etc.
  • Aufkleber und Klammern bitte entfernen
  • keine landwirtschaftliche Folie

Batterien

  • haushaltsübliche Gerätebatterien: Akkumulatoren und Einwegbatterien (grüne Sammeltonne)
  • Lithiumbatterien und -akkus werden getrennt gesammelt (gelbe Sammeltonne)
    Bei Lithiumbatterien kann durch Kurzschluss der Pole eine Hitzeentwicklung ausgelöst werden, dann besteht Brandgefahr. Daher müssen die Pole vor einer Entsorgung durch Abkleben gesichert werden, insbesondere wenn das Batteriegewicht größer als 500g ist (z.B. bei Akku-Werkzeugen).
  • keine Autobatterien
  • keine größeren Blockbatterien (z.B. E-Bikes)

Große Kunststoffteile

  • leere Kunststoffeimer und Kanister in haushaltsüblicher Größe
  • Regenfässer und Gießkannen
  • Plastikschüsseln, Wannen, Wäschekörbe
  • Kinderspielzeug
  • Blumentöpfe und Balkonkästen
  • Kabelkanäle
  • Bodenbeläge aus PVC, Linoleum
  • keine Palettenbänder
  • keine Kunststoffbehälter mit schädlichen Verunreinigungen
  • keine Teppiche
  • keine Parkett- und Laminatböden

Verpackungsmaterialien aus Gewerbebetrieben

Verpackungsmaterialien aus Gewerbebetrieben sind in größeren Mengen von der Annahme auf den Recyclinghöfen ausgeschlossen. Für diese Materialien gibt es eigene Rücknahmesysteme, über die die Abfallberatung des Landratsamtes gerne informiert: Info-Telefon 07641 451-9700.

Abfallwirtschaft

07641 451-9700
07641 451-9797
E-Mail schreiben

Haus am Festplatz
Schwarzwaldstraße 4
79312 Emmendingen

Broschüre